Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Besonderer Notfall; Maulburg: Kollision Linienbus/Auto - 7.000 Euro Sachschaden; Schopfheim: Ofenbrand endet glimpflich; Wieslet: Illegale Abfallbeseitigung

Freiburg (ots) - Schopfheim: Besonderer Notfall

Mit einem nicht alltäglichen Notfall hatte es die Schopfheimer Polizei in der Nacht zum Dienstag zu tun. Kurz nach 3 Uhr erschien ein etwas verzweifelter Mann auf der Wache und bat die Beamten um Hilfe. Der Mann wünschte sich eine Zigarette oder etwas Geld, um sich Glimmstängel kaufen zu können. Auf Nachfrage nach seinem ungewöhnlichen Begehren gab der Mann zur Antwort, dass ihm seine Frau Geld und Scheckkarten weggenommen habe, damit er nicht mehr so viel raucht. Die Beamten überlegten nicht lange und machten dem Besucher deutlich, dass sie auf der Seite der Ehefrau stehen und ihm seinen Wunsch abschlagen müssen. Dies akzeptierte der Mann und ging nach Hause.

Maulburg: Kollision Linienbus/Auto - 7.000 Euro Sachschaden

Ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ereignete sich am Dienstagnachmittag in Maulburg. Ein Autofahrer missachtete an der Kreuzung Belchen-/Harzfeldstraße/Blostweg die Vorfahrt und kollidierte mit einem Linienbus. In diesem befanden sich etwa ein Dutzend Fahrgäste. Diese kamen ebenso mit dem Schrecken davon wie der Bus- und der Autofahrer. An den Fahrzeugen entstand etwa 7.000 Euro Sachschaden. Möglicherweise wurde der Autofahrer von der Sonne und der regennassen Straße geblendet, so dass er den Linienbus übersah.

Schopfheim: Ofenbrand endet glimpflich

Glimpflich ausgegangen ist ein Vorfall am Montagnachmittag in Schopfheim. Um 14 Uhr wurde aus der Oberdorfstraße ein Wohnungsbrand gemeldet, worauf Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausrückten. Glücklicherweise konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Wie sich herausstellte, wurde in der betreffenden Wohnung ein Ofen angefeuert. Hierbei gab es eine Stichflamme und in der Folge entwickelte sich starker Rauch. Auf Grund dessen wurde ein Brand angenommen und Alarm geschlagen. Nachdem die Feuerwehr feststellte, dass keine Gefahr bestand, konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Es gab weder Personen- noch Sachschaden.

Wieslet: Illegale Abfallbeseitigung - zahlreiche Altreifen in Wald geworfen

Nach dem Verantwortlichen einer illegalen Müllbeseitigung in Wieslet sucht derzeit die Polizei. Ihr wurde am Montag mitgeteilt, dass in einem Waldstück nahe dem Verbindungsweg von der Ziegelhütte zur Deponie eine größere Menge Altreifen illegal entsorgt wurden. Vor Ort wurde festgestellt, dass insgesamt 25 Altreifen in den Wald geworfen wurden. Es handelte sich um Auto-, Traktor- und Motorradreifen. Dem Zustand zu Folge, liegen die Reifen schon einige Zeit in dem Waldstück. Die Polizei ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise (07622/666980).

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: