Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Verletzter bei Küchenbrand
Randale vor dem Polizeirevier-Beamte beleidigt und Widerstand geleistet
Mehrere Diebstähle - Polizei mahnt zur Vorsicht

Freiburg (ots) - Lörrach: Verletzter bei Küchenbrand

Dank funktionierender Rauchmelder und raschem Eingreifen von Nachbarn ging ein Küchenbrand am Mittwochabend in Lörrach glimpflich aus. Kurz vor 20 Uhr lösten in der Wohnung eines älteren Mannes, der auf dem Salzert wohnt, die Rauchmelder aus. Dies hörten Nachbarn, alarmierten die Feuerwehr und wurden selbst aktiv. Durch lautes Klopfen und Klingeln konnten sie den 77-jährigen Wohnungsinhaber dazu bewegen, die Türe zu öffnen. Unmittelbar darauf trafen Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr ein. Die Feuerwehr stellte in der verrauchten Wohnung rasch fest, dass die Brandursache in der Küche lag. Auf dem Herd stand eine Pfanne mit völlig verbranntem Essen. Glücklicherweise war noch kein offener Brand ausgebrochen. Während die Feuerwehrleute die Pfanne vom Herd nahmen und die Wohnung lüfteten, versorgte der Rettungsdienst den 77-jährigen Mann. Dessen Zustand erforderte eine Weiterbehandlung im Krankenhaus.

Lörrach: Randale vor dem Polizeirevier - Beamte beleidigt und Widerstand geleistet

Unschöne Szenen gab es in der Nacht zum Donnerstag vor dem Polizeirevier in Lörrach. Verantwortlich hierfür waren ein 20-jähriger Mann und dessen jugendliche Begleiterin. Beide vertrieben sich die Zeit mit Provokationen und Beleidigungen gegenüber Polizeibeamten und spuckten wiederholt in den Eingangsbereich des Reviers. Daraufhin wurden beide kontrolliert und erhielten einen Platzverweis. Das Pärchen entfernte sich bis zu einer nahe gelegenen Tiefgarage und setzte dort die Provokationen fort. Daraufhin wurde der Platzverweis gegen beide erweitert. Das Pärchen zog zunächst ab, kehrte aber einige Zeit später zum Polizeirevier zurück und setzte die Provokationen fort. Daraufhin wurde beiden der Gewahrsam erklärt, worauf der junge Mann mit Beleidigungen und Drohungen reagierte. Bei seiner Festnahme leistete der 20-Jährige Widerstand und musste überwältigt werden. Gegen ihn und seine 16-jährige Begleiterin wird wegen verschiedener Delikte ermittelt.

Lörrach: Mehrere Diebstähle - Polizei mahnt zur Vorsicht

Nach mehreren Diebstählen am Mittwoch im Stadtgebiet Lörrach mahnt die Polizei zur Vorsicht. In einem Fall wurde einer Frau aus deren Handtasche der Geldbeutel gestohlen, während sie einkaufte. Im zweiten Fall nutzte ein Dieb den Trubel in einer Bäckerei aus und entwendete unbemerkt Wechselgeld. Im dritten Fall schlich sich ein Dieb in ein offen stehendes Büro und entwendete ein teures Macbook und andere Sachen. Die Polizei nimmt die Diebstähle zum Anlass, um wieder einmal auf einige Vorsichtsmaßnahmen hinzuweisen:

   - In jedem Gedränge besonders aufmerksam sein und ganz bewusst auf
     Taschendiebe achten 
   - Beim Einkaufen Geldbörse nicht oben in Einkaufstasche, -korb 
     oder -wagen legen 
   - Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite 
     oder unter den Arm geklemmt tragen 
   - Büros und Nebenräume verschließen, auch bei kurzer Abwesenheit 
   - Wertsachen und Geld am Arbeitsplatz nicht offen herumliegen 
     lassen, sondern wegschließen. 

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: