Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Auto prallt gegen Baum und fängt Feuer - 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster (ots) - Ein 22-jähriger Mann aus Neuenkirchen wurde am Sonntagmorgen (26.5., 6:19 Uhr) bei einem ...

POL-BO: Bochum / Helfende Hände retten den kleinen "Meister Reineke"

Bochum (ots) - Am gestrigen 25. Mai, gegen 10.30 Uhr, meldeten sich gleich mehrere Bürger telefonisch bei der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

26.04.2019 – 16:09

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfallflucht, Auto zerkratzt, Betrunkene beleidigen Polizisten

Rems-Murr-Kreis (ots)

Weinstadt: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte zwischen Donnerstag, 17 Uhr und Freitag, 6:30 Uhr in der Uhlandstraße einen geparkten VW und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Am VW wurde der linke Außenspiegel beschädigt, der Sachschaden liegt bei rund 200 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Winnenden: Auto zerkratzt

Zwischen Donnerstagabend, 23 Uhr und Freitagmorgen, 8 Uhr wurde in der Gertrud-Bäumer-Allee die Motorhaube eines geparkten BMW zerkratzt. Hierdurch entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 in Verbindung zu setzen.

Winnenden: Betrunkene beleidigen Polizisten

Am Freitagmittag gegen 12 Uhr belästigten und provozierten zwei erheblich Betrunkene in der Mühltorstraße vor einem Tabakladen Passanten, weshalb auch die Polizei hinzugezogen wurde. Als kurz darauf zwei Polizeistreifen an der Örtlichkeit eintrafen, wurden die Beamten von den 39 und 40 Jahre alten Männern ebenfalls angepöbelt und teilweise übel beschimpft. Die beiden Männer waren trotz mehrfacher Ansprache nicht zu beruhigen. Auch einem erteilten Platzverweis kamen sie nicht nach, weshalb sie mit zur Dienststelle genommen werden sollten. Selbst nach Eintreffen weiterer Streifenwagenbesatzungen wehrte sich der 40-Jährige massiv gegen die Ingewahrsamnahme. Verletzt wurde bei den Handgreiflichkeiten glücklicherweise niemand. Während der 40-Jährige nach den polizeilichen Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt werden konnte, wurde der Jüngere, der auch wegen einer Beinverletzung im Rollstuhl saß, in eine psychiatrische Klinik verbracht. Die Polizei hat gegen beide Männer, die mit über ein Promille erheblich alkoholisiert waren, strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. Einer der Beteiligten kann zudem mit einem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Hinsichtlich der Auseinandersetzung auf dem Marktplatz wird um Zeugenhinweise gebeten. Insbesondere sollten sich weitere Geschädigte und auch Passanten, die offenbar den öffentlichen Polizeieinsatz videografiert haben, mit der Winnender Polizei persönlich oder unter Tel. 07195/6940 in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell