Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

09.04.2019 – 15:19

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Frauen in Bus belästigt, Nachtrag zu Brand in Schorndorf, Unfälle, Diebstahl, Sachbeschädigung

Rems-Murr-Kreis (ots)

Fellbach: Mann belästigt junge Frauen in Bus

Am Dienstag, den 02.04.2019, zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr wurden mindestens zwei junge Frauen von einem bisher unbekannten Mann in der Buslinie 60 zwischen Fellbach-Schmiden und Stuttgart-Untertürkheim sexuell belästigt. Der Mann stellte sich im Bus neben die sitzenden Frauen und drückte seinen Genitalbereich während der Fahrt mehrfach gegen deren Schulter. Eine der Frauen erstattete schließlich Anzeige bei der Polizei. Das Polizeirevier Fellbach sucht nun die andere, bislang nicht bekannte junge Frau sowie evtl. weitere Frauen, die von diesem Mann in gleicher Weise belästigt wurden. Weiterhin werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf den bisher unbekannten Mann geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 57720 zu melden.

Schorndorf: Nachtragsmeldung zu Brand in Akku-Fabrik

Nach dem Brand einer Akku-Fabrik in der Paul-Strähle-Straße musste die Feuerwehr bis in die frühen Morgenstunden des 09.04.2019 Nachlöscharbeiten durchführen, da das Feuer immer wieder aufflammte. Noch in der Nacht hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese gestalten sich bislang allerdings schwierig, da das Brandobjekt derzeit noch nicht betreten werden kann. Durch Mitarbeiter des Landratsamtes Rems-Murr-Kreis, Amt für Umwelt, wurden Untersuchungen des Löschwassers durchgeführt. Diese ergaben, dass sich im Löschwasser potentiell gesundheitsgefährdende Stoffe befinden könnten. Erst wenn die gesamten Löschrückstände durch eine Spezialfirma vollständig entsorgt wurden, können die Ermittlungen innerhalb des abgebrannten Firmengebäudes durchgeführt werden. Mit einem zeitnahen Ergebnis zur Brandursache ist daher nicht zu rechnen.

Anbei die Ursprungsmeldung: Schorndorf: Brand in Akkufabrik, 1,5 Millionen Euro Sachschaden

Gegen 21:30 Uhr brach in einem Firmengebäude eines Akku-Herstellers in der Paul-Strähle-Straße ein Brand aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlug das Feuer bereits aus dem Dach. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um eine kombinierte Produktions- und Lagerhalle mit direkt angebautem Bürogebäude. Das Gebäude wurde großteils zerstört. Gegen 00:30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Allerdings dauern die Nachlöscharbeiten noch an. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1,5 Millionen Euro. Die Brandursache ist zum derzeitigen Ermittlungsstand noch völlig unklar, da das Gebäude noch nicht betreten werden kann. Die Feuerwehren aus Schorndorf, Weiler, Schornbach, Weinstadt und Fellbach waren mit insgesamt 13 Fahrzeugen und 82 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war vorsorglich ebenfalls mit zwei Rettungswägen und dem örtlichen Bereitschaftsdienst mit einer Gesamtstärke von 10 Einsatzkräften vor Ort. Auf Grund der starken Rauchentwicklung war auf der direkt vorbeiführenden B29 die Sicht zeitweise etwas eingeschränkt. Eine Gefahr für Anwohner bestand jedoch nicht.

Fellbach: Fahrradfahrer verletzt

Ein 59-jähriger Nissan-Fahrer bog am Dienstag gegen 10.30 Uhr von der Täschenstraße in Richtung Stuttgarter Straße ein und stieß mit einem Radler zusammen, der die Stuttgarter Straße befahren hatte. Der 78-jährige Fahrradfahrer wurde beim Unfall leicht verletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Fellbach: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Eine 29-jährige BMW-Fahrerin befuhr am Dienstag gegen 10.45 Uhr die Cannstatter Straße. Sie überholte einen Smart-Fahrer, der auf der linken Spur stoppte, um einem Dacia-Fahrer ein Einfahren in den Verkehr zu ermöglichen. Anschließend wechselte sie nach links und kollidierte mit dem einfahrenden Dacia. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1400 Euro.

Schorndorf: Handy gestohlen

In der Straße Ochsenberg wurde am Dienstag in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 12.15 Uhr aus einem weißen Lieferwagen ein Handy im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Der Dieb nutzte die kurze Abwesenheit des Lieferanten aus, um aus dem nicht abgeschlossenen Auto die Ware zu erbeuten. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Schorndorf: Auto zerkratzt

Ein VW Golf, der am Montag in der Zeit zwischen 8 Uhr und 15.30 Uhr in der Mittleren Uferstraße geparkt war, wurde mutwillig beschädigt. Ein Unbekannter hat die Lackierung des Autos auf der Fahrerseite erheblich zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Hinweise hierzu erbittet die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell