Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

12.03.2019 – 14:38

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Aalen: Wohnhausbrand - Lagefortschreibung

Aalen (ots)

Die Kriminalpolizei Aalen hat am Dienstagmorgen nach dem Wohnhausbrand die weiteren Ermittlungen an der Brandstelle übernommen. Die Identitätfeststellungen der beiden Toten, die von der Feuerwehr aus dem brennenden Haus geborgen wurden, sind nahezu abgeschlossen. Es dürfte sich höchstwahrscheinlich um die 84-jährige Bewohnerin und um eine 60-jährige Pflegekraft handeln. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brandausbruch im Schlafzimmer der 84-Jährigen seinen Ursprung genommen hat. Die Untersuchungen konzentrieren sich momentan auf einen technischen Defekt an einer Stromzuführung. Es gibt keine Hinweise, dass der Brand von Dritten verursacht wurde. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat zur Aufklärung der genauen Todesursachen der beiden Opfer Obduktionen veranlasst. Die Ermittlungen dauern an.

Hier die Erstmeldung

Aalen: Wohnhausbrand - zwei Menschen kamen ums Leben

In einem Wohnhaus in der Hüttlinger Straße brach am Dienstagmorgen ein Feuer aus. Die Rettungsdienste wurden gegen 5.40 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Polizei stand zumindest ein Zimmer in Vollbrand. Die Feuerwehr, die mit 40 Mann und 8 Fahrzeugen im Einsatz war, konnte den Brand im Haus rasch kontrollieren. Jedoch kam für zwei Personen jede Hilfe zu spät. Zwei Frauen konnten nur noch tot aus dem Haus geborgen werden.

Für angrenzende Wohngebäude bestand keine Gefahr. Das Wohnhaus selbst wurde vom Feuer stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden könnte sich nach vorläufigen Schätzungen auf bis zu 200.000 Euro belaufen. Herr Oberbürgermeister Rentschler befand sich ebenfalls am Brandort und machte sich ein Bild vom Unglück.

Die Kripo Aalen hat die Ermittlungen zur Klärung der Details, zur Identifizierung der Opfer und der unbekannten Brandursache übernommen. Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell