PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

04.03.2019 – 08:35

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Sachbeschädigungen, immer wieder der Alkohol, Einbruch, Unfälle

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Rund 4000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Fahrzeuglenker an einem Mercedes Geländewagen, der am Sonntag gegen 20.40 Uhr in der Hardtstraße geparkt war. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Laternen beschädigt

Am Samstag trat gegen 23.30 Uhr ein Unbekannter an einem Fußweg zu einer Wohnanlage in der Waldauer Straße zwei Laternen um. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Pkw-Aufbruch

Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen schlug ein Dieb eine Scheibe eines BMWs ein, der in der Mörikestraße abgestellt war. Danach entwendete er vorgefundenes Münzgeld. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf mehrere hundert Euro. Hinweise auf den Dieb nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Aggressiver Mann

Eine 19-Jährige stellte am Sonntag gegen 0.15 Uhr in der Weißensteiner Straße einen stark alkoholisierten 35-Jährigen, der an ihrem Pkw den rechten Außenspiegel mittels Faustschlag beschädigte. Sie verfolgte den Mann bis zur Klarenbergstraße, wo er sie aggressiv anging, leicht verletzte und danach flüchtete. Die hinzugerufene Polizei konnte den Mann letztlich in einem Hinterhof feststellen und in Gewahrsam nehmen. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte er die eingesetzten Polizisten, sodass ihn diesbezüglich eine weitere Strafanzeige erwartet.

Neresheim: Reifen zerstochen

Zwischen Freitagnachmittag, 17 Uhr und Sonntagnachmittag, 16.20 Uhr zerstach ein Unbekannter zwei Reifen eines Pkw Ford, der in diesem Zeitraum in der Vorstadtstraße abgestellt war. Hinweise auf den Täter bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Essingen: Parkrempler

Beim Ausparken seines Pkw Hyundai beschädigte ein 19-Jähriger am Sonntagnachmittag gegen 15.20 Uhr einen in der Humboldtstraße abgestellten Pkw Audi A3. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 3500 Euro geschätzt.

Aalen-Wasseralfingen: In Gartenhütte eingebrochen

Unbekannte brachen im Zeitraum zwischen Montag, 18. Februar und Samstag in der Gartenanlage "Katzenbuckel" in der Binsengasse die Gartenhütte eines 18-Jährigen auf. Aus der Hütte entwendeten die Täter ein Stromaggregat und eine Musikanlage; der Boden wurde mit weißer Farbe besprüht. Der bei dem Einbruch entstandene Schaden beziffert sich auf rund 1000 Euro.Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Unfallflucht

Auf rund 700 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 79-Jähriger am Sonntagmittag verursachte, als er mit seinem Pkw Mercedes Benz beim Ausparken einen in der Friedrichstraße geparkten Pkw Toyota beschädigte. Ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und der Polizei gemeldet. Anhand des genannten Fahrzeugkennzeichens konnte der 79-Jährige rasch ermittelt werden.

Hüttlingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine 49-Jährige verursachte am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Mit ihrem Pkw Ford befuhr sie zur Unfallzeit die B 29 zwischen Affalterried und Hüttlingen. Kurz vor der Anschlussstelle Hüttlingen kam sie aus unbekannter Ursache mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Warnbake. Die 49-Jährige blieb unverletzt.

Ellwangen: Mountainbike mutwillig beschädigt

Zwischen Donnerstagabend, 18 Uhr und Sonntagvormittag, 11 Uhr brach ein Unbekannter die Gangschaltung eines Mountainbikes heraus, das in diesem Zeitraum auf dem Parkplatz des Schießwasens abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise auf den Täter bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Neuler: 24-Jähriger musste in Polizeigewahrsam

Während des Faschingsumzugs in Neuler pöbelte ein 24-Jähriger offenbar mehrere Frauen und Besucher an und provozierte diese. Beamte des Polizeireviers Ellwangen nahmen den Mann gegen 14.45 Uhr mit zur im Rathaus eingerichteten Polizeiwache und erteilten ihm einen Platzverweis. Ein Bekannter des 24-Jährigen hatte wohl zunächst zugesagt, den renitenten Mann nach Hause zu bringen, was er aber dann doch nicht tat. Der mit fas zwei Promille Alkoholisierte musste deshalb wieder zurück zum Rathaus gebracht werden. Dagegen wehrte er sich heftig und beleidigte die eingesetzten Beamten. Der 24-Jährige wurde deshalb zum Polizeirevier nach Ellwangen verbracht, wo er bleiben musste, bis ihn sein Bruder kurz nach 18 Uhr abholte.

Ebenfalls in Polizeigewahrsam genommen wurde ein 18-Jähriger, nachdem er sich gegen 14.30 Uhr während des Faschingsumzuges in Neuler mehrfach kräftig daneben benahm, aggressiv auffiel und er sich nicht an den gegen ihn verhängten Platzverweis hielt. Der mit über anderthalb Promille alkoholisierte Mann wurde auf Anordnung des Amtsgerichts in Gewahrsam genommen. Auf dem Polizeirevier beleidigte er mehrere Polizisten, weshalb ihn entsprechende Strafanzeigen erwarten. Gegen 17.20 Uhr wurde er seiner Mutter übergeben.

Wört: Der "Bär" schlug zu

Eine Platzwunde an der Stirn erlitt ein 22-Jähriger am Sonntagabend, als ihm ein Unbekannter, der mit einem grünen Ganzkörperkostüm, ähnlich eines Bäres, bekleidet war, eine Bierflasche an den Kopf warf. Vorausgegangen war zunächst eine Auseinandersetzung, bei der der Unbekannte im Festzelt in der Dinkelsbühler Straße den Freund des 22-Jährigen angerempelt hatte, es zwischen den beiden zu Tätlichkeiten gekommen war und der Geschädigte dazwischen ging. Der Unbekannte ist ca. 180 cm groß und hat eine normale Statur.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen