Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

25.02.2019 – 09:42

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Brand einer Scheune - Schaukasten zerstört - Radfahrerin schwer verletzt - Vor Polizeistreife geflohen - Sonstiges

Aalen (ots)

Untermünkheim: PKW kollidiert mit Dachs

Mit einem Dachs kollidierte eine 58-jährige Alfa Romeo-Fahrerin am Montag um 04:25 Uhr auf der Kreisstraße 2576, zwischen der Bundesstraße 19 und Wittighausen. Der Dachs würde tödlich verletzt. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Gaildorf: Brand einer Scheune

Um kurz vor 04:15 Uhr wurde am Montagmorgen ein Scheunenbrand in der Talstraße mitgeteilt. Die Scheune, in welcher zwei Ladewägen gelagert waren, brannte vollständig nieder. Der genaue Schaden ist derzeit noch nicht bekannt. Die Feuerwehr Gaildorf war mit sieben Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Gaildorf: Schaukasten zerstört

Die Scheibe eines Schaukastens der evangelischen Kirche in der Kirchstraße wurde zwischen Freitag und Sonntag vermutlich mit einem Silvesterböller zerstört. Es entstand hierdurch ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Schwäbisch Hall: Vor Polizeistreife geflohen

Am Sonntag um kurz vor 06:15 Uhr sollte ein BMW im Steinbeisweg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nachdem der Fahrer mit der Displayanzeige des Streifenwagens zum Anhalten aufgefordert wurde, hielt er zunächst an. Als die Beamten ausstiegen beschleunigte der Fahrer sein Fahrzeug stark und fuhr davon. Der PKW konnte etwa drei Kilometer entfernt in Michelfeld-Rinnen wieder gesichtet werden. Unmittelbar danach sprang der Fahrer und eine Beifahrerin aus dem Wagen und flüchteten zu Fuß. Die 25-jährige Beifahrerin konnte um kurz vor 06:30 Uhr in einem Hinterhof aufgegriffen werden. Sie stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss und beleidigte die beiden Polizeibeamten. Als die junge Frau zur Personalienfeststellung auf die Dienststelle verbracht werden sollte, wehrte sie sich dagegen und versuchte einen Beamten zu schlagen. Der 26-jährige Fahrer des BMW konnte gegen 07:30 Uhr festgenommen werden, als er gerade zu seinem Fahrzeug zurückkehren wollte. Der Fahrer stand unter Alkohol- und Drogenbeeinflussung und ist nicht im Besitz eines Führerscheins, was auch der Grund für seine Flucht war. Im Fahrzeug konnte noch eine kleine Menge Rauschgift sowie eine Schreckschusspistole aufgefunden werden.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht ohne PKW

Zwischen Samstagabend, 19:15 Uhr, und Sonntagmorgen, 03:15 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem Fahrzeug entlang des Wettbachs. Auf Höhe der dortigen Wendeplatte kam das Fahrzeug aus bislang nicht bekannten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte gegen das dortige Geländer. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle und ließ das Fahrzeug verschlossen zurück, so dass dieses die Fahrbahn blockierte. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Das verunfallte Fahrzeug wurde am Samstagmittag um 16:15 Uhr von der Besitzerin in der Gelbinger Gasse abgestellt. Als sie nach Hause kam, bemerkte sie, dass ihr Fahrzeugschlüssel nicht mehr im Einkaufskorb war. Trotz Absuche der Strecke, konnte dieser nicht aufgefunden werden. Am Samstag um 19:15 Uhr konnte das Fahrzeug noch parkend festgestellt werden. Zeugenhinweise in dieser Sache nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Crailsheim: Missverständnis beim Abbiegen

Eine 62-jährige Mercedes-Fahrerin ordnete sich am Sonntag gegen 08:50 Uhr auf der Alten Dorfstraße in Altenmünster nach links in Richtung Gründelhardt ein. Als sie in einem großen Bogen abbog, stieß sie mit der zuvor hinter ihr fahrenden 84-jährigen Ford-Fahrerin zusammen. Diese war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass das Auto vor ihr geradeaus fahren möchte und bog im selben Moment auch nach links ab. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro.

Crailsheim: Entgegenkommendes Fahrzeug gestreift

Am Sonntag gegen 12:45 Uhr befuhr ein 25-jähriger VW-Fahrer die Wilhelmstraße in Richtung Schillerstraße. Hierbei streifte er einen entgegenkommenden Ford Focus eines 28-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Crailsheim: Heckklappe zerkratzt

Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen zerkratzte ein bislang unbekannter Täter die Heckklappe eines in der Wolfgangstraße abgestellten Audi. Der Schaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

Crailsheim: Rad fahrenden Jungen übersehen

Die 22-jährige Fahrerin eines VW Scirocco wollte am Samstag gegen 17:10 Uhr von der Ellwanger Straße nach links in eine dortige Tankstelle einbiegen. Als sie eine Lücke im Gegenverkehr erkannte, wollte sie die Chance nutzen und bog in das Tankstellengelände ab. Dabei übersah sie einen fünfjährigen Jungen, der in Begleitung von Mutter und Schwester mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs war. Auf Höhe der Einfahrt erfasste die VW-Fahrerin den Jungen. Dieser stürzte, wurde dabei jedoch glücklicherweise nur leicht verletzt. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Fichtenau: Radfahrerin schwer verletzt

Am Samstagmittag gegen 11:45 Uhr wurde eine 60-jährige Radfahrerin bei einem Sturz schwer verletzt. Nachdem sie auf der K2644 von Wildenstein in Richtung Gunzach bergabwärts alleinbeteiligt zu Fall kam, musste sie mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht werden. Aufgrund der schweren Verletzungen musste sie in eine Fachklinik verlegt werden. Zum Unfallzeitpunkt trug die Radfahrerin keinen Helm.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell