Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

17.01.2019 – 15:20

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfallfluchten, Diebstahl Farbschmiererei, Unfälle, Feuerwehreinsatz

Aalen (ots)

Aalen-Wasseralfingen: Unfallflucht

Am Donnerstag befuhr eine 39-jährige VW-Lenkerin gegen 12.15 Uhr die Wilhelmstraße in Fahrtrichtung Aalen, als auf Höhe einer Gaststätte eine unbekannte Fahrzeuglenkerin aus einem Parkplatz auf die Fahrbahn einfuhr, ohne auf den Verkehr zu achten. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Geschädigte nach rechts aus und stieß mit den Rädern gegen den rechten Randstein und verletzte sich dabei leicht. Die Unfallverursacherin fuhr anschließend ohne anzuhalten weiter.

Aalen: Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen geparkten Pkw Ford, der zwischen Dienstagmorgen, 8 Uhr und Mittwochvormittag, 10.30 Uhr in der Zeppelinstraße abgestellt war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Neresheim-Dorfmerkingen: Unfallflucht

Am Mittwochvormittag bog der Lenker eines Sattelzuges gegen 11 Uhr an der Einmündung Schmiedgasse/Felsenstraße nach rechts in Richtung Weilermerkingen ab. Dabei beschädigte er mit dem ausscherenden Heck des Aufliegers den Gartenzaun eines Grundstücks in der Felsenstraße. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter, obwohl ein verkehrsbedingt haltender Fahrzeuglenker noch versucht hatte, diesen zum Anhalten zu bewegen. Am Gartenzaun entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Bopfingen: Wildunfall

Tödlich verletzt wurde am Mittwochabend ein Reh, als es gegen 22.30 Uhr die Fahrbahn der L 1080 querte und dabei von einem 43-jährigen VW-Lenker erfasst wurde, der in Richtung Utzmemmingen unterwegs war. Der Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 3000 Euro beziffert.

Heubach: Diebstahl von Dieselkraftstoff

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt in eine Garage in der Hochbergstraße. Hier zapfte er aus dem Tank eines darin abgestellten Omnibusses ca. 30 Liter Diesel ab.

Schwäbisch Gmünd: Zwei Auffahrunfälle

Einen Schaden von ca. 1000 Euro verursachte eine 43-jährige Fiat-Lenkerin auf der Einhornstraße, als sie am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr auf den verkehrsbedingt abbremsenden 50-jährigen Audi-Lenker auffuhr.

Beim Einfahren von einem Parkplatz auf die Oberbettringer Straße musste eine 23-jährige VW-Lenkerin am Mittwoch gegen 16 Uhr verkehrsbedingt leicht abbremsen. Eine nachfolgende 19-jährige VW-Lenkerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Die geschädigte Pkw-Lenkerin wurde dabei leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Einfahren

Beim Einfahren von der Busspur am ZOB in den fließenden Verkehr am Bahnhof kollidierte am Donnerstagmorgen gegen 6.50 Uhr ein 41-jähriger Lenker eines Omnibusses mit einem daneben fahrenden 54-jährigen Toyota-Fahrer. 6000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Heubach: Farbschmierereien

Von Unbekannten wurde zwischen Donnerstag, 10.01. und Freitag, 11.01.2019 die Betonwand am Treppenaufgang neben der Rosensteinhalle in der Helmut-Hörmann-Straße mit einem weißen Schriftzug besprüht. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro beziffert. Hinweise hierzu bitte an den Polizeiposten Heubach, Tel. 07173/8776.

Schwäbisch Gmünd: Feuerwehreinsatz an Schule

Die Feuerwehr Gmünd mit Unterstützung aus Großdeinbach rückte am Donnerstagmittag zur Gewerblichen Schule in die Rektor-Klaus-straße aus. Dort geriet gegen 12 Uhr in einem Werkraum das Innere der Absauganlage einer Schleifmaschine in Brand. Ein Schüler hatte Schleifarbeiten an einem Werkstück durchgeführt. Vermutlich lösten Funken das Feuer in der Anlage aus. Zumindest entstand eine sehr starke Rauchentwicklung, weshalb die Schüler, die sich im dortigen Gebäudeteil aufhielten, ihre Klassenzimmer verließen und sich Großteils in die Cafeteria begaben. Der Sachschaden an der Maschine bzw. Absauganlage dürfte sich im niedrigen fünfstelligen Bereich bewegen. Tatsächlicher Schaden am Gebäude entstand bis auf den Rußniederschlag wohl nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen