Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Brand eines Holzstapels, Feuerwehreinsatz, Unfälle und mehrere Verkehrsunfallfluchten

Aalen (ots) - Allmersbach im Tal: Feuerwehreinsatz

Am Dienstag gegen 22:00 Uhr fing eine Dachgeschosswohnung in der Heininger Straße Feuer. Nachdem der Bewohner den Kamin seiner Dachgeschosswohnung überprüfte, stellte er den Brand fest. Sofort alarmierte er die Feuerwehr. Diese rückte mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an. Die Ortsdurchfahrtsstraße musste, aufgrund des Einsatzes, zeitweiße gesperrt werden.

Fellbach: Unfall mit Fahrerflucht

Eine 18-jährige Mountainbike-Fahrerin wurde bei einem Unfall, der sich am Dienstag gegen 17:00 Uhr ereignete, leicht verletzt. Die Radfahrerin fuhr von der Waiblinger Straße kommend die Bruckstraße entlang in Richtung des dortigen Kreisverkehrs. Als die Radfahrerin den Kreisverkehr in Richtung der Bühlstraße verlassen wollte, wurde sie von einem Auto erfasst und stürzte. Ohne sich um die junge Frau zu kümmern beschleunigte der Unfallverursacher sein Fahrzeug und flüchtete in Richtung B14. Beim Verursacherfahrzeug soll es sich um einen weißen Kombi handeln.

Zeugen die Beobachtungen gemacht haben, sollen sich bitte bei der Polizei in Fellbach unter der Tel: 0711/57720 melden. Insbesondere ein unbeteiligter Pkw-Lenker, welcher der gestürzten Frau zur Hilfe kam, sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzten.

Fellbach-Oeffingen: Brand eines Holzstapels

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei am frühen Mittwochmorgen gegen 2:45 Uhr einen brennenden Holzstapel im Gewann Untere Hart. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften vor Ort um den Brand zu löschen. Die Polizei ermittelt hinsichtlich der Brandursache.

Schorndorf: Roller vs. Auto

Am Dienstag gegen 17:00 Uhr war ein 36-jähriger Rollerfahrer auf der Schlichtener Straße unterwegs. Eine 65 Jahre alte Peugeot-Lenkerin wollte hier vom rechten Fahrbahnrand auf die Straße auffahren und übersah dabei den Rollerfahrer. Es kam zur Kollision. In der Folge wurde der 37-Jährige leicht verletzt und von Rettungskräften in eine Klinik verbracht. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Schorndorf: Verkehrsunfallflucht

Der bislang unbekannte Fahrer eines weißen Transporters befuhr am Dienstag die Berglenstraße von Buhlbronn kommend in Richtung Schornbach. Dabei kam er zu weit nach links, so dass der Außenspiegel des Transporters den Rückspiegel eines entgegen kommenden LKW eines 42-Jährigen touchierte. Der Spiegel des LKW wurde dabei teilweise abgerissen und auf die Motorhaube eines dahinter fahrenden PKW der Marke VW einer 32-Jährigen geschleudert. Der Unfallverursacher entfernte sich in der Folge unerlaubt von der Örtlichkeit. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 600 Euro.

Die Polizei Schorndorf bittet um Hinweise zum Unfallverursacher unter Telefon 07181 204-0.

Schorndorf: Verkehrsteilnehmer beschädigt Porsche und begeht Unfallflucht

Ein in der Lutherstraße am Fahrbahnrand geparkter Porsche wurde am Dienstag zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der unbekannte Fahrzeuglenker entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Porsche entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Die Polizei nimmt Hinweise zum Verursacher unter Telefon 07181 204-0 entgegen.

Urbach: Verkehrsunfallflucht

Im Zeitraum von Dienstag bis Samstag kam es in Urbach im Hohbergweg zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Pkw Lenker streifte, vermutlich beim Vorbeifahren, einen parkenden BMW X 3 und verursachte dadurch eine Sachschaden von 500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Schorndorf unter Telefon 07181 204-0 entgegen.

Winnenden: Parkrempler

Am Dienstag gegen 16:25 Uhr fuhr eine 47-jährige Citroen-Lenkerin in der Schloßstraße in eine Parklücke ein. Hierbei streifte sie mit ihrem Fahrzeug einen geparkten PKW der Marke Daimler. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Winnenden: Auffahrunfall

4000 Euro Sachschaden verursachte ein 19-jähriger Renault-Fahrer bei einem Unfall am Dienstag gegen 17:15 Uhr. Der Fahrzeuglenker befuhr die Landestraße 1140. Auf Höhe Linsenhalde musste ein vorrausfahrender 55-jähriger Ford-Lenker verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der nachfolgende 19-Jährige zu spät und fuhr auf den Ford auf.

Winnenden: Parkplatzrempler

Eine 27 Jahre alte VW-Lenkerin wollte am Dienstag gegen 17:40 Uhr von einem Parkplatz auf die Bahnhofstraße in Richtung Schwaikheim einfahren. Dabei blieb sie mit ihrem Wagen an einem abgestellten Citroen hängen. In der Folge wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 5.100 Euro.

Winnenden: Auto beschädigt und Unfallflucht begangen - Zeugen gesucht

Zwischen 18:50 Uhr und 20:40 Uhr am Dienstag beschädigte ein Verkehrsteilnehmer einen in der Schloßstraße geparkten PKW der Marke Citroen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Örtlichkeit. Der Sachschaden an dem Citroen beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Die Polizei Winnenden bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07196 694-0.

Remshalden: Auffahrunfall auf Bundesstraße

Eine Streifenwagenbesatzung wollte am Dienstag gegen 15.15 Uhr einen Gegenstand von der linken Fahrbahn der B29 in Fahrtrichtung Stuttgart entfernen. Die Beamten bremsten dazu den Streifenwagen vor der Gefahrenstelle unter Einsatz von Blaulicht ab. Eine hinter dem Streifenwagen fahrende 61-jährige Opel-Lenkerin bremste ihr Fahrzeug hinter dem Streifenwagen ebenfalls ab. Ein nachfolgender 22-jähriger Fahrer eines VWs erkannte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Weinstadt: Auto übersehen beim Abbiegen

Eine 61 Jahre alte VW-Lenkerin wollte am Dienstag kurz nach 15:30 Uhr von der Ulrichstraße nach links in die Stuttgarter Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen auf der Stuttgarter Straße fahrenden Opel eines 41-Jährigen. Es kam zum Unfall. Der Sachschaden durch die Kollision beläuft sich auf insgesamt rund 6.000 Euro.

Korb: Verkehrsunfallflucht

Ein auf einem Parkplatz im Hettlerweg abgestellter Ford Focus wurde von einem unbekannten zwischen Montag, 19:00 Uhr und Dienstag, 13:15 Uhr Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Rangieren beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich darauf unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden an dem Ford beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-114
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: