Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Hakenkreuze auf Schulgelände - Diesel aus Lkw abgezapft - Reifen zerstochen - Unfälle

Ostalbkreis: (ots) - Aalen-Hofen: Hakenkreuze an Schule

Eine Doppelgarage auf dem Gelände der Kappelbergschule wurde am Dienstagnachmittag von Unbekannten beschmiert. Ein Angestellter hatte am Dienstagabend gegen 21 Uhr drei Hakenkreuze festgestellt, die dort aufgesprüht wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um entsprechende Hinweise, die unter Tel. 07361/97960 entgegengenommen werden.

Aalen: Gesundheitliche Probleme führten zu Unfall - Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagabend ereignete sich gegen 19 Uhr auf der Bahnhofstraße im Bereich einer Tankstelle ein Verkehrsunfall. Eine 58-jährige Fahrzeuglenkerin, die in Richtung Stadtmitte unterwegs war, geriet aufgrund gesundheitlicher Probleme auf die Gegenfahrbahn, wo sie den entgegenkommenden Pkw eines 42-jährigen Fahrzeuglenkers streifte. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Lenker eines Omnibusses, die den Unfall beobachtet haben, bzw. dadurch ebenfalls geschädigt wurden, sich mit dem Polizeirevier in Aalen unter Tel. 07361/524-0 in Verbindung zu setzen. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 6000 Euro belaufen.

Aalen: Unfallflucht

Als am Montagabend ein Ford-Lenker gegen 21.15 Uhr die Anton-Huber-Straße von der Hochschule kommend in Richtung Rombacher Straße befuhr, ließ er einen Omnibus von der rechten Fahrbahnseite in den fließenden Verkehr einfahren. Ein weiterer Omnibus-Lenker, der hinter dem ersten Bus geparkt war fuhr ebenfalls los und touchierte dabei die rechte Fahrzeugseite des Pkw und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden an dem Pkw beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

Aalen: Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Am Dienstag kam es gegen 18.15 Uhr auf der B 29 im Bereich der Aalener Brezel zu einem Verkehrsunfall. Eine 71-jährige Ford-Lenkerin, die aus Richtung Schwäbisch Gmünd kommend in Richtung Heidenheim auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, wollte an der Anschlussstelle in Richtung Industriegebiet West über den linken Abbiegestreifen nach links in Richtung Industriegebiet West abbiegen. Dabei kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Pkw einer 45-jährigen Hyundai-Lenkerin, welche durch den Zusammenstoß nach rechts abgewiesen auf den Pkw eines an der Einmündung stehenden 48-jährigen Fahrzeuglenker prallte. Die Hyundai-Lenkerin sowie der 48-jährige Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen. Auch ein 13-jähriger Mitfahrer in dem Hyundai kam vorsorglich mit den beiden Leichtverletzten in das Ostalbklinikum. Der Schaden an dem Ford sowie an dem Hyundai beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Aalen: Versuchter Einbruch

Ein Unbekannter versuchte zwischen Montagabend und Dienstagmorgen an einem Firmengebäude in der Felix-Wankel-Straße eine Seitentüre aufzuhebeln, was jedoch misslang. Der Täter flüchtete und hinterließ einen Schaden von ca. 2000 Euro.

Rosenberg: Diesel abgezapft und entwendet

Aus dem Tank eines geparkten Lkw, der auf einem Parkplatz an der L 1060 zwischen Hohenberg und Lindenhof abgestellt war, wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ca. 400 Liter Diesel abgezapft und entwendet. Der 59-jährige Lkw-Lenker, der in seinem Fahrzeug übernachtet hatte, bemerkte den Diebstahl erst am Mittwochmorgen, als er weiterfahren wollte.

Schwäbisch Gmünd: Unfall mit abbiegendem Pkw

Am Dienstag wollte ein 74-jähriger Pkw-Lenker gegen 17.35 Uhr von der Weißensteiner Straße stadteinwärts fahrend nach links auf den Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters abbiegen und musste dabei verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 75-jährige Fahrzeuglenkerin, die den Pkw überholen wollte, kollidierte mit diesem bei dessen Anfahren. 5000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd: Pkw kontra Fußgängerin

Ein 89-jähriger Mercedes-Lenker, der am Dienstagnachmittag gegen 17.20 Uhr die Parlerstraße aus Richtung Klösterlesstraße befuhr, erfasste eine 30-jährige Fußgängerin, die gerade auf dem Fußgängerüberweg die Straße überqueren wollte. Die Frau stürzte durch die Kollision auf die Straße und wurde leicht verletzt. Sie kam zur weiteren Untersuchung in die Stauferklinik. Am Pkw entstand kein Schaden.

Schwäbisch Gmünd: Reifen zerstochen

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmittag wurden an einem geparkten Pkw Opel, der zu diesem Zeitpunkt auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Schwerzerallee abgestellt war alle vier Reifen zerstochen. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/3580.

Täferrot: Unfallflucht

Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein unbekannter Fahrzeuglenker auf der K 3258 zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag zwischen Täferrot und Leinzell nach einer leichten Rechtskurve ins Schleudern, wo er den neben der Fahrbahn verlaufenden Radweg überfuhr und ein Stationierungszeichen sowie einen ca. 5 Jahre alten Baum beschädigte. Der Unfallverursacher, an dessen Fahrzeug ein nicht unerheblicher Sachschaden entstanden sein dürfte, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken seines Fahrzeuges beschädigte ein 41-jähriger Mercedes-Lenker am Montag gegen 18 Uhr einen geparkten Pkw Ford, der im Emil-Rudolph-Weg abgestellt war. Der entstandene Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 3000 Euro belaufen.

Schwäbisch Gmünd: Unfall im Kreuzungsbereich

Im Kreuzungsbereich Untere Zeiselbergstraße/Sebaldplatz kam es am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr zu einem Auffahrunfall. Eine 18-jährige Mazda-Lenkerin, die hinter dem haltenden Pkw einer 29-jährigen Audi-Lenkerin stand, war aus Unachtsamkeit beim Wiederanfahren aufgefahren. 3500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: