Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

22.08.2018 – 15:35

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Lorch: Müll als nicht umweltgefährdend eingeschätzt

Ostalbkreis (ots)

Weitmars: Mit Stand 15.30 Uhr ist der Gefahrguteinsatz unterhalb der Bundesstraßenbrücke bei Lorch-Weitmars weitgehend abgeschlossen. Feuerwehr und Umweltamt gehen derzeit davon aus, dass es sich bei den Inhalten der abgestellten Behältnisse nicht um virulent gefährliche Stoffe handelt. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es sich um Stoffe aus der Hausrenovierung handelt und vermutlich von privat nach getaner Arbeit die Restgebinde dort abgestellt wurden. Als solche wären sie sicherlich wassergefährdend, es konnte jedoch festgestellt werden, dass nichts davon ins Grundwasser eingelaufen ist. Mit der Entsorgung wurde ein Entsorgungsfachbetrieb beauftragt. Die Feuerwehr rückte gegen 15.20 Uhr ab, die Sperrung konnte ebenfalls aufgehoben werden.

Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich des Müllsünders werden fortgeführt. In diesem Zusammenhang hofft die Polizei auf die Mitarbeit der Bevölkerung: bislang ist wohl sicher, dass die Behältnisse am Freitagmittag (17.8.) noch nicht dort standen. Deshalb sind für die Polizei Beobachtungen zwischen Freitagmittag und Montagvormittag von Interesse. Wer hat an der Ablagestelle unterhalb der Bundesstraße, neben dem Ausfahrast Lorch-Weitmars, Fahrzeuge oder Personen beobachtet? Sehr wahrscheinlich ist, dass der Verursacher mit einem Fahrzeug über die Abfahrt aus der B 29 ausgefahren ist, unter der Brücke die Straße verlassen hat und bis zur Abladestelle vorgefahren ist. Hat jemand einen solchen Vorgang beobachtet? Weiter können Baustellen in der Umgebung der Fundstelle interessant sein, wo in der aktuellen Zeit renoviert wurde. Aufgrund der Menge der Behältnisse dürfte es sich um umfangreichere Renovierungsarbeiten gehandelt haben. Aufgrund des Zustands der Behältnisse können diese aber auch schon längere Zeit an einem anderen Ort gestanden sein. Vielleicht ist jemanden das Fehlen solcher Behältnisse aufgefallen. Alle Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell