Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

02.05.2018 – 09:10

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis-Raum Ellwangen und Schwäbisch Gmünd: Unfälle und Kellerbrand

Aalen (ots)

Wildunfälle

Bopfingen: Tödlich verletzt wurde am Dienstagabend ein Reh, als es gegen 20.25 Uhr beim Queren der Fahrbahn der K 3316 bei Dorfen von einer 45-jährigen Chrysler-Lenkerin erfasst wurde. An ihrem Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von ca. 1500 Euro.

Jagstzell: Mit einem Wildschwein kollidierte am Dienstagmorgen ein 36-jähriger Subaru-Lenker, als er gegen 5.15 Uhr die L 1068 in Fahrtrichtung Rechenberg befuhr. Das Wildschwein wurde getötet, am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Ellwangen: Geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet

Von einem unbekannten Fahrzeuglenker wurde ein geparkter Pkw Skoda Fabia vermutlich beim Ausparken beschädigt, der am Montag zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Kindergartens in Buch bzw. zwischen 15.40 Uhr und 16.30 Uhr auf einem Parkplatz im Mühlgraben abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Tel. 07961/9300 entgegen.

Schwäbisch Gmünd-Lindach: Heiße Asche löste Brand aus

Nach dem Grillen füllte die Bewohnerin eines Gebäudes im Paul-Gerhardt-Weg am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr im Keller Kohlenasche in einen Müllsack aus Plastik, welcher sich dadurch entzündete. Beim Versuch den Brand zu löschen, erlitt die 26-Jährige sowie eine weitere 24-jährige Frau leichte Rauchgasvergiftungen und mussten zur ambulanten Behandlung in die Stauferklinik eingeliefert werden. Die verständigte Freiwillige Feuerwehr hatte den Brand anschließend gelöscht. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Lorch: Unfall beim Ausparken

Auf dem Parkplatz beim Kloster Lorch beschädigte ein 80-jähriger Mercedes-Lenker am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr beim Rückwärtsausparken den BMW eines 64-Jährigen, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 1000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Motorradfahrer leicht verletzt

Am Dienstagnachmittag wollte ein 37-jähriger Krad-Lenker gegen 15 Uhr im Bereich des Verteilers-Ost auf die B 29 auffahren. Dabei geriet er ins Schleudern und stürzte. Er zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in die Stauferklinik eingeliefert. Der Sachschaden wird auf ca. 2000 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell