Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Feuerwehreinsätze - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Backnang: Fahrzeugbrand

21 Mann der Feuerwehr Backnang rückten am Montagabend gegen 19 Uhr mit drei Löschfahrzeugen zu einem Fahrzeugbrand in der Straße Im Flieder aus. Dort fing ein Pkw Renault Feuer, weil vermutlich die Elektrik im Motorraum defekt war. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Personen kamen bei dem Ereignis nicht zu Schaden.

Fellbach: Auf Gegenfahrspur geraten und geflüchtet

Eine 36-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta befuhr am Montag gegen 18 Uhr die Remser Straße stadteinwärts, als ihr ein älterer Mercedes entgegen kam. Weil der Mercedes-Fahrer leicht auf die Gegenfahrpur geraten war, musste die Ford-Lenkerin nach rechts ausweichen. Dabei streifte sie einen geparkten Golf, der dabei beschädigt wurde. Der Verursacher fuhr mit seinem Mercedes weiter ohne sich um die Angelegenheit zu kümmern. Hinweise auf diesen erbittet nun die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720.

Fellbach: Auffahrunfälle

Eine leichtverletzte Autofahrerin und 2000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Montagabend. Eine 22-jährige Mazda-Lenkerin befuhr gegen 17.30 Uhr die Rommelshauser Straße stadteinwärts, als sie im stockenden Verkehr auf einen Seat Altea auffuhr. Beim Aufprall zog sich der 38-jährige Autofahrer leichte Verletzungen zu. Bei einem weiteren Auffahrunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7500 Euro. Eine 23-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr ebenfalls gegen 17.30 Uhr die Rommeshauser Straße in Richtung Kernen, als sie auf Höhe einer dortigen Tankstelle auf einen Mercedes auffuhr, der zuvor im Berufsverkehr abbremste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes noch auf einen davor stehenden Renault aufgeschoben.

Waiblingen: Ausgewichen und von Straße abgekommen

Eine Fahrerin einer Mercedes C-Klasse befuhr am Montagabend gegen 18.40 Uhr die B 29 in Richtung Aalen. Sie befand sich unter der Brücke Remsstraße auf dem linken Fahrstreifen, als ein Taxi von der rechten auf die linke Fahrspur wechselte. Die Autofahrerin wich nach links aus und streifte die Leitplanke. Der unbekannte Taxifahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Hinweise auf diesen nimmt nun die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Schordorf: Radfahrer übersehen

Ein 56-jähriger BWM-Fahrer wollte am Montag gegen 19.30 Uhr in der Gmünder Straße nach links auf ein Tankstellengelände einbiegen. Dabei über sah er einen entgegengekommenen Radfahrer, der auf dem dortigen Radweg gefahren war. Beim Zusammenstoß stürzte der 38-jährige Biker. Er zog sich hierbei auch leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1700 Euro.

Schorndorf: Nach Unfall auf Bundesstraße geflüchtet

Der Fahrer eines weißen Kleintransporters befuhr am Montag gegen 16.30 Uhr auf der B 29 den Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Schorndorf West in Richtung Aalen. Plötzlich wechselte er zurück auf die rechte Fahrspur der Bundestraße ohne ausreichend auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Der nachfolgende 56-jährige Golf-Fahrer musste nach links ausweichen und verlor dabei die Kontrolle. Er scheuderte mit seinem Auto über die Fahrbahn und stieß auf dem Verzögerungsstraßen mit einem nachfolgenden Pkw Audi zusammen. Der Fahrer ging trotz des heftigen Unfalls flüchtig. Im Pkw Audi wurden zwei Insassen leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Unfallautos wurden abgeschleppt. Wer den Unfall beobachtete und nähere Hinweise auf den geflüchteten Kleintransporter geben kann, sollte sich nun bitte bei der Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 melden.

Remshalden: Arbeitsunfall

Bei einem Arbeitsunfall in der Föhrenbachstraße hat in der Nacht zum Dienstag ein 45 Jahre alter Arbeiter das vordere Glied seines Zeigefingers verloren. Der Mann hatte an einer Maschine gearbeitet, als es zu der folgenschweren Verletzung kam. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Technische Mängel konnten an der Maschine nicht festgestellt werden.

Waiblingen: Pfosten beschädigt und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeuglenker ist am Montag im Meisenweg an einer Hofeinfahrt gegen einen Pfosten gefahren und hat diesen aus der Verankerung gerissen. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfall hatte sich zwischen 17:20 Uhr und 18:40 Uhr ereignet. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro beziffert. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151/950-422.

Waiblingen: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall beim Wasserturm ist am Montag um 13:20 Uhr ein Sachschaden von circa 2.000 Euro entstanden. Eine 53 Jahre alte VW-Lenkerin hatte die Straße Beim Wasserturm befahren und war an der Einmündung zur Stuttgarter Straße auf einen vorausfahrenden BMW eines 18-Jährigen aufgefahren, der verkehrsbedingt angehalten hatte.

Winnenden: Verpuffung an Tankstelle

Beim Starten des Motors an einer Tankstelle in der Wiesenstraße ist es am Montag um 19:45 Uhr zu einer Verpuffung an einem Jaguar gekommen. Der 28 Jahre alte Lenker fuhr geistesgegenwärtig von der Zapfsäule weg auf einen Stellplatz und löschte selbst. Der Jaguar musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen.

Winnenden: Nebelmaschine sorgte für Feuerwehreinsatz

Weil am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr starker Qualm aus einer Gaststätte in der Turmstraße gedrungen ist, haben Passanten Rettungskräfte alarmiert. Zur Lokalisierung der Ursache musste die Feuerwehr ins Gebäude. Hierzu wurde auch eine Eingangstüre gewaltsam geöffnet. Im Gastraum wurde festgestellt, dass eine Nebelmaschine aktiviert war, die mit einer Alarmanlage gekoppelt ist. Warum die Anlage auslöste, ist unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: