Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

22.02.2018 – 17:00

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbsich Hall: LKW-Unfall auf BAB 6, derzeit noch voll gesperrt - Unfall mit drei Verletzten - Unfälle

Landkreis Schwäbisch Hall (ots)

Ilshofen: Auffahrunfall an Stoppstelle

Am Donnerstag um 11:10 Uhr fuhr eine 19-jährige Lenkerin eines PKW Honda auf der L1040 von Kirchberg in Richtung Ilshofen. Auf Höhe der Einmündung zur L2218 fuhr sie an der dortigen Stoppstelle auf den stehenden PKW VW Golf eines 50-jährigen Fahrers auf. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden in Höhe von 1500 Euro.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall

Am Donnerstag um 07:25 Uhr befuhr ein 26-Jähriger mit seinem PKW Renault die Neue Reifensteige in Richtung Stadtmitte. Kurz vor dem Ilsetunnel übersah er, dass ein PKW Audi A4 aufgrund eines Rettungsfahrzeuges im Einsatz abbremsen musste. Dem direkt hinter dem Audi A4 fahrenden 30-jährigen Lenker eines VW Golf gelang es noch rechtzeitig zum Stillstand zu kommen. Der Renault-Fahrer konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Golf auf. Dieser wurde wiederum durch dem Aufprall auf den bereits stehenden Audi A 4 eines 55-Jährigen aufgeschoben. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 6000 Euro.

Schwäbisch Hall: Auto übersehen - 3 Verletzte

Drei Verletzte und 50.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls der sich am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 1060 bei Dörrenzimmern ereignet hat. Ein 51 Jahre alter Daimler-Lenker wollte um 14:19 Uhr die Landesstraße von Dörrenzimmern kommend geradeaus überqueren und hatte hierbei einen Ford eines 70-Jährigen übersehen, der in Richtung Vellberg unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde der Ford-Lenker schwer verletzt. Der Beifahrer im Daimler und die 67 Jahre alte Beifahrerin im Ford erlitten leichte Verletzungen. Alle drei Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser eingeliefert. An dem Daimler war ein Sachschaden von circa 30.000 Euro und an dem Ford wirtschaftlicher Totalschaden von 20.000 Euro entstanden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Satteldorf: LKW fährt am Stauende auf stehenden LKW auf

Am Donnerstag um 14:40 Uhr ereignete sich auf der BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Schnelldorf und Crailsheim ein Unfall bei welchem ein Schaden in Höhe von mindestens 150.000 Euro entstand. Der Fahrer eines polnischen Sattelzuges musste kurz vor der Anschlussstelle Crailsheim verkehrsbedingt mit seinem Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen anhalten. Ein nachfolgender Lenker eines spanischen Sattelzuges erkannte die Situation rechtzeitig und bremste sein Fahrzeug ebenfalls bis zum Stillstand ab. Der wiederum nachfolgende rumänische Sattelzugfahrer erkannte die Situation allerdings zu spät. Er bremste sein Fahrzeug ab und versuchte auf den linken Fahrstreifen auszuweichen, fuhr jedoch seitlich versetzt auf den stehenden spanischen Sattelzug auf. Aufgrund des Aufpralls knickte dieser Sattelzug ein und wurde zudem auf den davor stehenden polnischen Sattelzug leicht aufgeschoben. Der spanische Sattelzug blockierte daraufhin den rechten Fahrstreifen und den Standstreifen, der unfallverursachende rumänische Sattelzug kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen, so dass die Autobahn komplett blockiert wurde. Die beiden Sattelzüge waren nicht mehr fahrbereit und müssen aktuell von einer Spezialfirma abgeschleppt werden. Zuvor muss jedoch aus einem Fahrzeug, bei welchem der Tank aufgerissen wurde, der Dieselkraftstoff abgepumpt werden. Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer des spanischen und des rumänischen Sattelzuges leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Vor Ort waren außer der Polizei auch der Rettungsdienst, die Autobahnmeisterei sowie die Feuerwehr mit 4 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften. Zudem wurde das Umweltamt des Landratsamtes über den ausgelaufenen Dieselkraftstoff informiert. Die BAB 6 ist aktuell in Fahrtrichtung Heilbronn weiterhin voll gesperrt, da zunächst die verunfallten Fahrzeuge geborgen und anschließend die Fahrbahn gereinigt und abgestreut werden muss. Die Dauer der Sperrung ist aktuell nicht absehbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen