Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Gartenhütte aufgebrochen und Geräte entwendet - Brand in Garage - Autos aufgebrochen - Unfälle

Ostalbkreis: (ots) - Aalen: Auto nicht zugelassen - Alkoholtest positiv

Beamte des Aalener Polizeireviers stoppten am Donnerstagmorgen gegen 2.30 Uhr in der Wiener Straße einen Pkw Audi, um den Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei stellten sie fest, dass der 25 Jahre alte Fahrer wohl unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv, weshalb der junge Mann nun mit entsprechenden Maßnahmen rechnen muss. Bei der Kontrolle wurde zudem festgestellt, dass an seinem Fahrzeug entstempelte Kennzeichen angebracht waren. Der Pkw musste daraufhin auf Kosten des 25-Jährigen von einem Abschleppunternehmen abgeholt werden.

Aalen: Aufgefahren

An der Einmündung Stuttgarter Straße / An der Stadtkirche fuhr ein 54-Jähriger am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr mit seinem Pkw BMW auf den verkehrsbedingt stehenden Pkw Audi einer 48-Jährigen auf. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Da beim Unfallverursacher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, musste er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Oberkochen: Fahrzeug übersehen

Beim Ausparken seines Pkw Audi auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Heidenheimer Straße übersah ein 21-Jähriger am Mittwochnachmittag den Pkw Skoda einer 49-Jährigen. Bei der Kollision beider Fahrzeuge entstand kurz vor 17 Uhr ein Sachschaden von rund 6000 Euro.

Aalen: Parkrempler

Auf rund 1300 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 24-Jähriger am Mittwochnachmittag verursachte. Gegen 16.30 Uhr beschädigte er beim Ausparken mit seinem Pkw Seat einen Pkw VW Lupo, der auf einem Parkplatz in der Sankt-Johann-Straße abgestellt war.

Essingen: Vorfahrt missachtet

An der Einmündung Margarete-Steiff-Straße / B 29 missachtete eine 58 Jahre alte Opel-Fahrerin am Mittwochnachmittag gegen 16.15 Uhr die Vorfahrt eines aus Richtung Essingen heranfahrenden Lkw. Bei der folgenden Kollision beider Fahrzeuge blieben sowohl die Unfallverursacherin, als auch der 34-jährige Fahrer des Mercedes Lkw unverletzt. Derzeit können über den entstandenen Sachschaden noch keine Angaben gemacht werden.

Neresheim: 10.000 Euro Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall, den ein 32-Jähriger verursachte, entstand am Mittwochvormittag ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Kurz nach 10.30 Uhr befuhr er mit seinem Pkw Skoda die Landesstraße 1084 von Dossingen in Richtung Neresheim. An der Kreuzung der L 1084 und der Kreisstraße 3299 missachtete er die Vorfahrt eines 46 Jahre alten BMW-Fahrers, weshalb es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Bei dem Unfall erlitt der 46-Jährige leichte Verletzungen.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Von einem Grundstück kommend, fuhr eine 64-Jährige am Mittwochmorgen gegen 10 Uhr mit ihrem Pkw Mercedes Benz auf die Jahnstraße ein. Hierbei übersah sie den Pkw Peugeot eines 79-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand.

Essingen: Fahrzeug übersehen II

Rund 5000 Euro Sachschaden entstand am Mittwochmorgen kurz vor 9 Uhr, als eine 19-Jährige mit ihrem Chevrolet von einem Grundstück auf den Heubacher Weg einfuhr und dabei den Pkw VW Polo einer 58-Jährigen übersah.

Aalen: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Auf der Steinertgasse beschädigte eine 33-Jährige am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr mit ihrem Pkw Fiat einen dort geparkten Pkw Ford Fiesta, wobei ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro entstand.

Aalen: Von der Sonne geblendet

Kurz vor 8 Uhr am Mittwochmorgen befuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes Benz die Karl-Mikeler-Straße in Richtung Friedrich-Schwarz-Straße. Eigenen Angaben zufolge wurde er dermaßen von der tiefstehenden Sonne geblendet, dass er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Mercedes Benz übersah und diesen streifte. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro.

Riesbürg: Unfallflucht

Am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr beschädigte ein zunächst unbekannter Pkw-Lenker einen Traktor, der etwas schräg auf die Aalener Straße hineinragte. Ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden von rund 1000 Euro zu kümmern, fuhr der Autofahrer davon. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte der Unfallverursacher ermittelt und zum Sachverhalt befragt werden. Da bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, musste er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; der Führerschein des 85-Jährigen wurde einbehalten.

Rainau: Unfall beim Ausparken

Auf rund 2000 Euro beziffert sich der Sachschaden, den ein 81-Jähriger am Mittwochnachmittag verursachte. Gegen 15 Uhr beschädigte er beim Ausparken seines Pkw VW Golf auf dem Parkplatz des Bucher Stausees den VW eines 70-Jährigen.

Bopfingen: Rasenmäher entwendet

Zwischen Samstag 13. Januar und Mittwochmittag 13 Uhr entwendeten Unbekannte aus einem Gartenhaus in den Kräutergärten in Oberdorf einen neuen Viking-Rasenmäher und ein Beckum Stromaggregat. Der Wert der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf rund 1300 Euro. Hinweise auf den Täter bzw. den Verbleib des Diebesgutes nimmt der Polizeiposten Bopfingen, Tel.: 07362/96020 entgegen.

Ellwangen: Vorfahrt missachtet

An der Einmündung Haller Straße / Erfurter Straße missachtete eine 37 Jahre alte Fiat-Fahrerin am Mittwochmittag gegen 13 Uhr die Vorfahrt einer 43-jährigen VW-Fahrerin. Bei der Kollision beider Fahrzeuge, bei der beide Fahrerinnen unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Bopfingen: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Gegen 11.15 Uhr am Mittwochvormittag fuhr eine 68-Jährige mit ihrem Pkw Audi an einem in der Bachgasse geparkten Pkw BMW vorbei. Hierbei streifte sie das Fahrzeug wobei ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstand.

Bopfingen: 800 Euro Sachschaden

Mit ihrem Lkw bog eine 51-Jährige am Mittwochvormittag gegen 11.45 Uhr von der Hauptstraße in eine Hofeinfahrt ein. Dabei streifte sie einen dort geparkten Pkw Fiat, wobei ein Sachschaden von rund 800 Euro entstand.

Mutlangen: Fahrzeug übersehen

Beim Rückwärtsausparken seines Pkw VW in der Gmünder Straße beschädigte ein 60-Jähriger am Mittwochabend gegen 19 Uhr den hinter ihm stehenden Pkw Ford einer 20-Jährigen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Auf dem Parkplatz eines Gartencenters in der Straße Krähe beschädigte eine 57-Jährige am Mittwochabend gegen 18 Uhr beim Ausparken ihres Pkw Opel einen geparkten Pkw Dacia, wobei ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Brand war rasch gelöscht

In einer Garage einer Werkstatt in der Lorcher Straße entzündete sich am Mittwochabend gegen 18 Uhr der Inhalt einer Gitterbox, der aus Kartonagen und Restmüll bestand. Das Feuer konnte rasch von der Freiwilligen Feuerwehr schwäbisch Gmünd, die mit 2 Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht werden. Sachschaden entstand keiner. Die Ursache des Brandes in der Garage, die zum Brandzeitpunkt abgeschlossen war, ist noch unklar.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren beschädigte ein 52-Jähriger am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr mit seinem Pkw Mercedes Benz in der Lorcher Straße einen Pkw Renault, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeugscheibe eingeschlagen

Am Mittwochnachmittag zwischen 14.10 und 14.25 Uhr schlug ein Unbekannter die Fahrzeugscheibe eines Pkw BMW ein, der im Kohlhausweg abgestellt war und entwendete eine Lederhandtasche. Der Täter erbeutete außer div. persönlichen Gegenständen der Fahrzeugbesitzerin auch einen kleineren Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Auch an einem Pkw Mercedes, der im Eberrainweg abgestellt war, schlug ein Unbekannter am Mittwoch zwischen 12.30 und 14.15 Uhr die Scheibe der Beifahrertüre ein. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet, da dort lediglich ein Mantel abgelegt war. Hinweise in beiden Fällen nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet

Zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen sowie ein Sachschaden von rund 6000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmittag ereignete. Kurz nach 14 Uhr missachtete eine 21-Jährige an der Einmündung Lorcher Straße / Marie-Curie-Straße die Vorfahrt eines 68-Jährigen. Bei der Kollision des Pkw Ford und des Pkw VW erlitten die Unfallverursacherin und die Beifahrerin des VW leichte Verletzungen.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren

Um einem Fußgänger das Passieren der Fahrbahn zu ermöglichen, hielt eine 29-Jährige ihren Pkw VW Polo am Mittwochmittag gegen 13.40 Uhr auf der Buchstraße an. Ein 26-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Nissan auf, wobei ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Unfallursache Kaffee

Ein 60-Jähriger verursachte am Mittwochvormittag kurz nach 11.30 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem er selbst verletzt wurde und ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Zur Unfallzeit befuhr er mit seinem Pkw VW Golf die Weißensteinerstraße in Richtung Stadtmitte. Eigenen Angaben verschüttete er während der Fahrt Kaffee aus einem Becher, den er in der Hand hielt. Darüber erschrocken "verriss" er das Lenkrad und kam in der Folge nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug überfuhr ein Straßenschild und prallte gegen einen Strommasten, wobei sich der 60-Jährige Prellungen im Brustbereich zuzog.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug zerkratzt

Auf rund 1500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Unbekannter verursachte, als er am Dienstag zwischen 13 und 19 Uhr einen Pkw zerkratzte, der auf einem Parkplatz am Türlensteg abgestellt war. Hinweise auf den Täter bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet

Am Kreisverkehr Iggingen-Hirschmühle missachtete ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr die Vorfahrt einer 18 Jahre alten BMW-Fahrerin. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei der alle Fahrzeuginsassen unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Heubach: Zwei Leichtverletzte - 20.000 Euro Sachschaden

Auf der Hohenroder Straße kam ein 22-Jähriger am Mittwochmorgen kurz nach 7 Uhr mit seinem Pkw Audi wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn, wo er gegen den entgegenkommenden Pkw Hyundai einer 52-Jährigen prallte. Beide Fahrzeuglenker erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen; der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 20.000 Euro. Zur Bergung der beiden Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit waren und zur Reinigung der Fahrbahn musste die Straße zeitweise komplett gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: