Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Feuerwehr löschte brennende Nähmaschine - Versuchter Einbruch - Geldbörse gestohlen - Unfälle

Ostalbkreis: (ots) - Aalen: Unfallflucht

Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens, den ein zunächst unfallflüchtiger Fahrzeuglenker am Dienstagabend verursachte. Zwischen 19.30 und 19.45 Uhr beschädigte er mit seinem Pkw VW ein Fahrzeug, das am Erzhäusle abgestellt war. Ein Zeuge beobachtete, wie der 75-Jährige gegen das geparkte Fahrzeug fuhr, ausstieg und sich den Schaden besah und danach davon fuhr. Anhand des vom Zeugen genannten Kennzeichens des Verursacherfahrzeuges konnte der 75-Jährige rasch ermittelt werden.

Ellwangen: Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Kurz nach 8 Uhr am Mittwochmorgen wurde eine 90 Jahre alte Dame vom Rauchmelder in ihrem Haus in der Jenaer Straße geweckt. Geistesgegenwärtig verständigte die alte Dame die Feuerwehr und verließ das Gebäude. Der Brand, der durch eine alte Nähmaschine, die zwar seit Jahren nicht benutzt wurde, jedoch in der Steckdose eingesteckt war, ausgelöst. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr, die mit 4 Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort war, rasch gelöscht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro beziffert.

Ellwangen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Auf rund 2300 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag entstand. Mit ihrem Pkw Hyundai wechselte eine 54-Jährige gegen 14.30 Uhr auf der Dr.-Adolf-Schneider-Straße den Fahrstreifen. Hierbei übersah sie den Pkw VW Golf eines 79-Jährigen und streifte ihn. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Bei einem Verkehrsunfall, den ein 27-Jähriger am Dienstagabend verursachte, entstand gegen 17.30 Uhr ein Sachschaden von rund 7000 Euro. Mit seinem Pkw Mercedes Benz streifte er einen am Fahrbahnrand der Mutlanger Straße geparkten Pkw Audi. Der Unfallverursacher gab an, dass er einem entgegenkommenden weißen VW-Bus ausweichen musste, der ihm auf seiner Fahrspur entgegenkam. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 in Verbindung zu setzen.

Böbingen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 18-Jähriger seinen Pkw Mercedes Benz auf der B 29 Höhe Böbingen anhalten. Eine 29-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Skoda auf, wobei am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Geldbeutel entwendet

Zwischen 12.50 und 13.40 Uhr am Dienstagmittag entwendete ein Dieb den Geldbeutel einer 82-Jährigen. Die alte Dame hielt sich zur tatrelevanten Zeit in der Honiggasse auf. Nachdem sie dort in ihr Fahrzeug gestiegen war und in die Buchstraße fuhr, bemerkte sie das Fehlen der Geldbörse. Der Täter erbeutete außer div. persönlichen Papieren der 82-Jährigen einen höheren Geldbetrag. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Versuchter Einbruch

Während der Abwesenheit des Bewohners versuchten Unbekannte am Dienstag zwischen 7 und 12 Uhr in dessen Wohnung im Heinrich-Steimle-Weg einzudringen. Die Täter setzten offenbar ein rotes Brecheisen an, um die Türe aufzubrechen. Nachdem dies nicht gelang, verließ der Unbekannte die Örtlichkeit wieder. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 300 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: