Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

19.01.2018 – 14:09

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Mehrere Rauschgiftdealer in Haft - Trickdiebstahl - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Waiblingen/Schwaikheim: Schlag gegen Rauschgiftdealer

Das Amtsgericht Stuttgart erließ gegen Rauschgiftdealer Haftbefehle und Beschlüsse zur Durchsuchung von Wohnungen in Asylbewerberwohnheime. Betroffen von diesen Maßnahmen war ein Wohnheim in Neustadt sowie eine Gemeinschaftsunterkunft in der Max-Eyth-Straße in Schwaikheim. Die Ermittlungsbehörden hatten in den zurückliegenden Monaten konkrete Erkenntnisse über gambische Asylbewerbern erlangt, die in Rauschgiftgeschäfte verwickelt waren. Insbesondere bestand auch der Verdacht, dass die Drogen hierzu in den Gemeinschaftsunterkünften gebunkert sind.

Bei der Vollstreckung der Beschlüsse am 9. Januar 2018 wurde die Kripo Waiblingen von Einsatzkräften der Schutzpolizei, insbesondere auch von Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz unterstützt. Bei dem Polizeieinsatz wurden drei gambische Asylbewerber im Alter von 24, 26 und 28 Jahren sowie ein syrischer Asylbewerber im Alter von 26 Jahren festgenommen. Insgesamt beschlagnahmten die Beamten bei ihnen über 800 Gramm Haschisch, mehrere Kleinmengen Marihuana, ungefähr 500 Euro Dealergeld und weitere 8 Gramm einer drogenähnlichen Substanz, deren chemische Bestimmung noch andauert.

Die vier Festgenommen wurden tags darauf einem Haftrichter vorgeführt, der gegen die Männer Haftbefehle wegen illegalem Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge erließ bzw. in Vollzug setzte. Die Männer befinden sich zwischenzeitlich in verschiedenen Justizvollzugsanstalten. Die Ermittlungen zu den Vorfällen dauern an.

Waiblingen: Fehler beim Ausparken

Einer 50-jährigen Nissan-Fahrerin unterlief am Freitagmorgen gegen 09:00 in der Neustadter Hauptstraße ein Fehler beim Ausparken. Sie touchierte einen ordnungsgemäß abgestellten Audi. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Waiblingen: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Am Freitagmorgen gegen 08:30 kam es auf der L 1142 auf Höhe der Abzweigung Kleinhegnach zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 53-jährige Renault-Fahrerin fuhr dabei auf den VW einer verkehrsbedingt haltenden 27-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den wiederum vor ihm stehenden Opel einer 48-jährigen Pkw-Lenkerin geschoben. An den Fahrzeugen entstand etwa 5500 Euro Sachschaden.

Remshalden: Unfall beim Abbiegen

Gegen 07:15 Uhr am Freitagmorgen geriet ein 49-jähriger VW-Lenker auf die Gegenfahrbahn, als er von der K 1866 aus Richtung Alfred-Klingele Straße auf die B 29 in Richtung Stuttgart abbiegen wollte. Es kam zur Kollision mit einem 33-jährigen Ford-Fahrer, wobei Sachschaden in nicht bekannter Höhe entstand.

Winnenden: Trickdiebstahl an der Haustüre - Geldbörse entwendet

In der Seestraße kam es am Freitagmorgen gegen 10:10 Uhr zu einem dreisten Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter gab sich an der Haustüre als Vertreter eines Sportvereins aus, um dann in einem günstigen Moment die Geldbörse eines 80-Jährigen zu stehlen. Der geflüchtete Dieb wurde wie folgt beschrieben: Er war ca. 167 cm groß, kräftig, ca. 38-40 Jahre, dunkelbraune nach hinten gekämmte Haare. Bekleidet war er mit einer hellgrauen Jeans und einer dunkelgrau/schwarze Jacke. Er hatte ein deutsches Erscheinungsbild und er sprach akzentfreies Deutsch.

Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195/6940.

Welzheim: Unfallflucht auf Discounter-Parkplatz

1500 Euro Schaden verursachte ein bislang unbekannter Fahrer, als er vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz eines Discounters in der Hundsberger Straße einen schwarzen BMW X3 touchierte. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Vorfall ereignete sich am Dienstagvormittag zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeiposten Welzheim, Tel.: 07182/92810, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung