Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

01.01.2018 – 11:37

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Schwäbisch Gmünd - Gebäudebrand

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd: Gebäudebrand

Am Sonntag gegen 22:00 Uhr gingen erste Notrufe ein, wonach in der Rechbergstraße ein Carport und ein Auto brennen würden. Als die Feuerwehr und die ersten Streifenwagen am Brandort eintrafen, stellte sich schnell heraus, dass das Feuer von dem sich bereits im Vollbrand befindlichen Carport auf ein Wohnhaus übergegriffen hatte. Aus dem Dachstuhl des Wohnhauses loderten bereits Flammen. Auch zwei Nachbargebäude wurden durch die Hitzeentwicklung zum Teil stark beschädigt. Es gingen Scheiben zu Bruch und die Gebäudefassaden wurden in Mitleidenschaft gezogen. Bereits wenige Minuten nach Brandentdeckung waren alle Bewohner aus dem Wohnhaus draußen. Die Löscharbeiten dauerten bis nach 2 Uhr in der Nacht an. Erst gegen 06:30 Uhr waren die Nachlöscharbeiten beendet und die Feuerwehr konnte den Brandort für die polizeilichen Ermittlungen freigeben. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner kommen vorübergehend bei Angehörigen unter. Durch den Brand wurde niemand verletzt, jedoch erlitt ein Feuerwehrmann während der Löscharbeiten einen Kreislaufzusammenbruch und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch im Bereich von mehreren Hundertausend Euro liegen. Am Brandort war die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd mit insgesamt 109 Einsatzkräften aus den Abteilungen Innenstadt, Bettringen, Bargau, Lindach, Großdeinbach und Straßdorf im Einsatz. Neben drei Rettungswagen und einem Notarzt waren die SEG Schwäbisch Gmünd mit 15 Einsatzkräften und ein Kriseninterventionsteam vor Ort. Vertreter vom Ordnungsamt Schwäbisch Gmünd und Mitarbeiter vom Baubetriebshof waren ebenfalls am Brandort. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen wurden vom Kriminaldauerdienst Schwäbisch Gmünd aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung