Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

06.11.2017 – 08:40

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Fahrzeugbrand verursacht Gebäudeschäden; viele Geschädigte durch Schmierereien; Sachbeschädigung; Verkehrsunfälle

Ostabkreis (ots)

Aalen: Aufgefahren

Zu spät erkannte ein 58-jähriger Autofahrer am Sonntagabend, dass an der Einmündung Friedhofstraße / Steimlestraße ein 46-Jähriger seinen VW Touran verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr gegen 23.15 Uhr mit seinem Audi auf den VW auf und verursachte einen Sachschaden von rund 2000 Euro.

Aalen: Ausparkunfall

Beim Rückwärtsausparken seines PKW BMW auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Robert-Bosch-Straße beschädigte am Sonntagabend ein 18-Jähriger gegen 17.40 Uhr den Pkw Mercedes Benz eines 22-Jährigen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Aalen: Parkrempler

Auf rund 1200 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den eine 57-Jährige am Sonntagnachmittag verursachte, als sie gegen 15.30 Uhr mit ihrem Pkw Ford am Aalener Bahnhof einen geparkten Pkw Mercedes Benz beschädigte.

Essingen: Wildunfall

Mit seinem Ford Transit erfasste ein 49-Jähriger am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 1160, auf Höhe Hirtenteich, ein kurz nach 17 Uhr die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 1500 Euro.

Aalen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechseln der Fahrspur auf der Friedrichstraße übersah am Samstagabend der 50-jährige Fahrer eines Pkw Hyundais den VW Lupo eines 21-Jährigen. Er streifte das Fahrzeug gegen 19.35 Uhr und richtete einen Sachschaden von rund 3000 Euro an.

Abtsgmünd: Fahrzeug gestreift

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr auf der Einmündung Alten Abtsgmünder Straße ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Der 35 Jahre alte Fahrer eines Kastenwagens streifte beim Abbiegen in die Rötfeldstraße den Pkw VW eines 52-Jährigen.

Abtsgmünd: Aufgefahren

An der Einmündung Hohenstadter Straße / Hauptstraße musste am Samstagmittag ein 69-jähriger Mann seinen Opel Astra gegen 12 Uhr anhalten, um einem Fußgänger das Passieren der Fahrbahn zu ermöglichen. Ein 31-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw Skoda auf. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 4000 Euro.

Abtsgmünd: Fahrzeugscheibe eingeschlagen

Ein Unbekannter verursachte zwischen Freitagabend, 19 Uhr und Samstagvormittag, 11.30 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er die Heckscheibe eines Pkw BMW einschlug, der in diesem Zeitraum in der Hauptstraße abgestellt war. Hinweise nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd, Telefon 07366/96660 entgegen.

Lauchheim: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Beim Vorbeifahren streifte eine 75-jährige VW Golf-Fahrerin am Samstagvormittag, gegen 11.30 Uhr einen in der Hauptstraße abgestellten Pkw BMW, wobei ein Sachschaden von rund 3500 Euro entstand.

Abtsgmünd: Unfallflucht

Gegen 8.30 Uhr befuhr ein 76-Jähriger mit seinem VW Touran am Freitagmorgen die Landesstraße 1080 zwischen Abtsgmünd und Aalen-Rodamsdörfle. Auf Höhe der einmündenden Landesstraße 1075 wurde sein Fahrzeug von einem hellen Klein-Kastenwagen an der rechten Seite gestreift, wobei ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Der Unfallverursacher fuhr ohne sich zu kümmern davon. Bei dem Unfall wurde auch ein Fahrrad, das am Pkw des 76-Jährigen auf der Anhängekupplung auf einem Fahrradträger montiert war, beschädigt. Hinweise auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd, Telefon 07366/96660 entgegen.

Bopfingen: Fuchs bei Unfall getötet

Ein toter Fuchs und ein Sachschaden von rund 500 Euro waren die Folge eines Unfalls, der sich am Sonntagabend, gegen 23.15 Uhr, zwischen der Röttinger Höhe und Aufhausen ereignete. Mit ihrem Pkw Citroen erfasste eine 21-Jährige das die B 29 querende Tier.

Rainau: Von der Fahrbahn abgekommen

Unverletzt blieb ein 18-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend. Mit seinem Pkw Mercedes Benz kam der Fahranfänger gegen 19.45 Uhr auf Höhe Saverwang nach links von der Fahrbahn der B 290 ab und fuhr in eine angrenzende Wiese. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Ellwangen: Drei Leichtverletzte

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagabend ereignete, wurden drei Personen leicht verletzt. An der Anschlussstelle Ellwangen zur A7 fuhr ein 57-jähriger Audi-Fahrer gegen 18.30 Uhr auf den verkehrsbedingt vor ihm anhaltenden Opel Astra eines 37-Jährigen auf. Bei dem Unfall erlitten sowohl der Opel-Fahrer, als auch seine 33 und 29 Jahre alten Beifahrer leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Ellwangen: Unfall beim Ausparken

Mit ihrem Opel Insigna beschädigte am Samstagvormittag eine 66-jährige Fahrerin beim Ausparken gegen 10.35 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters An der Jagst einen abgestellten Opel Corsa. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro.

Bartholomä: Wildunfall

Kurz nach 22 Uhr querte eine Rotte Wildschweine am Sonntagabend die Landesstraße 1165 zwischen Bartholomä und Lauterburg. Eines der Tiere wurde dabei vom Pkw BMW eines 28-Jährigen erfasst und getötet. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeugbrand schädigt Garage und zwei Wohnhäuser

Rechberg: Gegen 16 Uhr stellte der Besitzer eines Pkw Mercedes Benz am Sonntagnachmittag das Fahrzeug in einer Garage in der Hohenstaufenstraße ab. Rund eine halbe Stunde später bemerkte er starke Rauchentwicklung und offenes Feuer in der Garage. Erste Löschversuche mit einem Handfeuerlöscher misslangen, weshalb der 62-Jährige die Feuerwehr verständigte, die den Brand rasch unter Kontrolle brachte. Wie die ersten polizeilichen Ermittlungen ergaben, brach das Feuer im Motorraum des abgestellten Fahrzeuges aus. Durch das Feuer wurden die Garage mit Photovoltaik-Anlage und zwei in unmittelbarer Nähe zur Garage stehende Einfamilienhäuser beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde vor Ort vorläufig auf zusammen rund 130.000 Euro geschätzt. Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren Straßdorf und Rechberg mit 47 Einsatzkräften vor Ort.

Schwäbisch Gmünd: Hauswände besprüht

Bettringen: Unbekannte besprühten in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich Pfarrer-Vogt-Straße / Helfensteinerstraße / Ziegeläckerstraße und Lerchenstraße mehrere Hauswände, Garagenwände und Fahrzeuge mit Farbspray und Hartschaum. Außerdem entwendeten die Täter offenbar mehrere Kfz-kennzeichen. Dabei richteten sie erheblichen Sachschaden an. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung