Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

18.09.2017 – 15:05

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle, Diebstahl, Feuerwehreinsätze, Sachbeschädigung

Aalen (ots)

Aalen: In Polizeigewahrsam genommen

Bis Montagmorgen, 8 Uhr musste ein 24-Jähriger in polizeilichem Gewahrsam bleiben. Der junge Mann, der deutlich unter der Wirkung von Alkohol stand, hatte am Sonntagabend kurz vor 22 Uhr versucht, sich in einem Wohnmobil, das in der Marienstraße abgestellt war, schlafen zu legen. Nachdem von ihm keine Anschrift zu ermitteln war und der Mann selbst offenbar auch nicht an einer Klärung interessiert war, mussten die Beamten ihn in Gewahrsam und mit zum Polizeirevier Aalen nehmen.

Lauchheim: Brandalarm

Gegen 21.20 Uhr am Sonntagabend löste der Brandalarm in einem Firmengebäude in der Industriestraße aus. Die Freiwillige Feuerwehr Lauchheim, die mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann ausrückte, musste aber nicht eingreifen, das kleine Feuer wurde von der Maschine selbständig gelöscht. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, war es in einer Schleifmaschine zu einer Blockade gekommen, wodurch Schleifscheiben heiß liefen, was den Brand samt Rauchentwicklung ausgelöst hatte. Ebenfalls am Einsatzort war ein Rettungswagen mit vier Rettungssanitätern. Sachschaden entstand offenbar nicht.

Aalen-Dewangen: Fragwürdiger Scherz und Diebstahl

In der Nacht von Samstag auf Sonntag zerrten Unbekannte einen gefüllten Streugutkasten, der am Fahrbahnrand der Hohenstaufenstraße aufgestellt ist, in Richtung Fahrbahnmitte. Hierbei wurde der Streutgutkasten umgeworfen und beschädigt, wobei Sachschaden von rund 300 Euro entstand.

In der gleichen Nacht entwendeten Unbekannte die Gartentüre an einem Grundstück in der Schwarzfeldstraße. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 400 Euro geschätzt. Hinweise in beiden Fällen nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Abtsgmünd: Unfallflucht

Auf rund 500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker zwischen Samstagabend 22.30 Uhr und Sonntagmorgen 7.30 Uhr verursachte, als er in Hinterbüchelberg eine Straßenlaterne beschädigte. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Auf frischer Tat ertappt

Anwohner der Hermelinstraße verständigten am späten Samstagabend die Polizei, nachdem sie durch laute Geräusche aufmerksam wurden und Jugendliche beobachteten, die sich offenbar versteckten, wenn Fahrzeuge vorbeifuhren. Beim Eintreffen von zwei Streifenfahrzeugen des Polizeireviers Aalen flüchteten zwei 16 Jahre alte Jungen in Richtung Thomaskirche / Hermelinstraße. Die beiden Jugendlichen konnten von den Beamten gestellt werden. Wie sich herausstellte, hatten die beiden ein Wahlplakat zerstört. Die Jungs wurden ihren Eltern übergeben; sie müssen nun mit Anzeigen wegen Sachbeschädigung rechnen.

Ellwangen: Parkrempler

Beim Einparken beschädigte eine 31-Jährige am Montagvormittag gegen 10.20 Uhr mit ihrem Pkw Mercedes Benz auf einer Parkplatzausfahrt in der Karlstraße den Pkw Hyundai einer 91-Jährigen. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 700 Euro beziffert.

Bopfingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 18 Jahre alter Autofahrer verursachte am Montagmorgen gegen 7 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 2100 Euro entstand. Auf der Landesstraße 1070 zwischen Hohenberg und Bopfingen kam er mit seinem Pkw VW Polo auf regennasser Fahrbahn von der Fahrbahn ab, querte diese und kam dann im linken Grünstreifen zum Stehen. Der Fahranfänger überstand den Unfall ohne Verletzungen; sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Ellwangen: Sachbeschädigung

Kurz vor 19 Uhr am Sonntagabend trat ein Unbekannter gegen die Eingangstüre eines Drogeriemarktes in der Aalener Straße. Die Türe sprang hierdurch aus der Führung, wobei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise auf den Täter bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Ellwangen: Wildunfall

Auf der Kreisstraße 3213 zwischen Pfahlheim und Buchhausen/Walxheim erfasste eine 25-Jährige am Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr mit ihrem Pkw Ford ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Gschwend: Unfall beim Überholen

Beim Überholen mit seinem Lkw streifte ein 39-Jähriger am Montagmorgen kurz nach 9 Uhr einen auf der Ortsdurchfahrt fahrenden Lkw. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 800 Euro.

Waldstetten: Reh von Pkw erfasst

Rund 1500 Euro Sachschaden entstand, als eine 53-Jährige am Montagmorgen kurz vor 7 Uhr mit ihrem Pkw Audi ein Reh erfasste, das die Kreisstraße 3276 zwischen Weilerstoffel und Waldstetten querte. Das Tier rannte nach dem Anprall in den angrenzenden Wald.

Schwäbisch Gmünd: Brand wegen Schweißarbeiten

Ein Handwerker führte am Montag gegen 13.30 Uhr am Dach eines unbewohnten Gebäudes in der Willy-Schenk-Straße Schweißarbeiten durch. Dabei entzündete sich versehentlich Dämmmaterial im Gebälk. Die Gmünder Feuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen und 28 Mann zur Bekämpfung des kleineren Schwelbrandes an.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Samstagmittag zwischen 14 und 16 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er einen Pkw Audi beschädigte, der in dieser Zeit in der Straße In der Eck abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug übersehen

Kurz nach 12 Uhr am Sonntagmittag fuhr eine 58-Jährige mit ihrem Pkw Hyundai aus einem Parkplatz rückwärts auf die Hans-Fein-Straße ein. Dabei übersah sie einen hinter ihr vorbeifahrenden Pkw und streifte diesen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell