Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

06.09.2017 – 09:25

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Zwei Leichtverletzte bei Familienstreitigkeiten - Fahrrad gestohlen - Gartenhüten und Auto aufgebrochen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Backnang: Vater bedrohte Sohn

Vater und Sohn zogen sich am Dienstagabend bei einem Streit in einer gemeinsamen Wohnung leichte Schnittverletzungen zu. Der erwachsene Sohn alarmierte nach der Auseinandersetzung die Polizei. So wie es sich darstellt, kam es zwischen den beiden Alkoholisierten wegen Geldforderungen zum Streit. Der 56-jährige Vater habe auch mit einem Messer bewaffnet seine Forderungen Nachdruck verliehen. Als der Sohn das Messer seinem Mitbewohner abnehmen wollte, gingen beide zu Boden. Hierbei zogen sie sich die leichten Schnittverletzungen zu. Der 56-Jährige wurde von der Polizei aus Sicherheitsgründen über Nacht zum Ausnüchtern in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Waiblingen: Leitplanke touchiert

Eine 80-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr am Dienstag gegen 17.10 Uhr die B 14 in Richtung Stuttgart. Als an der Anschlussstelle ein BMW auf die Bundesstraße auffuhr, zog der Fahrer ohne ausreichend auf den Verkehr zu achten auf die linke Fahrspur. Die 80-jährige musste nach links ausweichen, um einen Unfall mit dem BWM zu vermeiden. Dabei touchierte sie die Mittelleitplanke. An ihrem Wagen entstand erheblicher Schaden. Der auf die Bundesstraße aufgefahrene BMW-Fahrer fuhr letztlich weiter. Ob er den Unfall bemerkte, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Fellbach: Fahrrad entwendet

Ein beim Bahnhof an einen Eisenpfosten angekettetes Mountainbike der Marke Cube Acid wurde am Montagabend zwischen 19 Uhr und 20.30 Uhr gestohlen. Der Dieb hat das Fahrradschloss gewaltsam aufgebrochen. Hinweise zum Diebstahl und Verbleib des blau-orangen Fahrrades bittet die Polizei Fellbach unter Tel. 0711/57720 um entsprechende Hinweise.

Schorndorf: Auffahrunfall

4500 Euro ist die Schadensumme eines Auffahrunfalls am Dienstagnachmittag. Gegen 17.15 Uhr befuhr eine 33-jährige Ford-Lenkerin die Gmünder Straße, als sie infolge Unachtsamkeit auf einen Hyundai Tucson auffuhr. Die beiden Autofahrerinnen blieben dabei unverletzt.

Winnenden: Parkrempler

Auf einem großen Kundenparkplatz in der Wiesenstraße ereignete sich am Dienstagvormittag gegen 10.10 Uhr ein Parkrempler. Ein 70-jähriger Fahrer eines Audi A3 sowie eine 35-jährige Porsche-Fahrerin parkten zeitgleich rückwärts aus gegenüberliegenden Stellplätzen aus. Dabei vernachlässigten sie wohl die beim Rückwärtsfahren erforderliche Sorgfaltspflicht und stießen zusammen. Der Schaden beläuft sich an den Autos auf ca. 1500 Euro.

Waiblingen: Böschung hinabgerutscht

Am Dienstagabend gegen 18 Uhr befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Mercedes Benz Vito den Gemeindeverbindungsweg zwischen Erbachhof und Korb. Um einem entgegenkommenden Fahrzeug Platz zu machen, setzte er seinen Klein-Lkw ein Stück zurück, wobei dieser an der dortigen Böschung rund 2 Meter hinab rutschte. Der 51-Jährige blieb unverletzt; an seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro.

Waiblingen: Hecke beschädigt

Ein 56-Jähriger streifte am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr mit seinem Lkw an der Einmündung Finkenstraße / Thayaweg eine Hecke, die dabei wohl erheblich beschädigt wurde. An dem Lkw entstand kein Sachschaden.

Fellbach: Fahrzeug durchsucht

Ohne Beute musste ein Unbekannter am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr wieder abziehen, nachdem er zuvor einen in der Gerhart-Hauptmann-Straße abgestellten Pkw Mercedes Benz geöffnet und das Fahrzeuginnere durchsucht hat. Eine Zeugin beschrieb den Täter als ca. 170 bis 180 cm groß und schlank. Der Unbekannte hat dunkle/graue Haare. Bekleidet war er mit einem gestreiften T-Shirt und einer Jeans. Hinweise bitte an das Polizeirevier Fellbach, Tel.: 0711/57720.

Waiblingen: Fahrzeug gestreift

Auf rund 5000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag entstand. Gegen 11.40 Uhr streifte ein 26-Jähriger mit seinem Lkw einen in der Steinbeisstraße abgestellten Pkw VW, wodurch an diesem die rechte Fahrzeugseite beschädigt wurde.

Weinstadt: Vorfahrt missachtet

Bei einem Verkehrsunfall, den ein 80-Jähriger am Dienstagnachmittag verursachte, entstand gegen 15.35 Uhr ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Von der Heerbergstraße bog der Autofahrer mit seinem Pkw Volvo nach links in die Schorndorfer Straße ab. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 51 Jahre alten Mercedes-Fahrers. Bei dem Unfall blieben beide Fahrzeuglenker unverletzt.

Remshalden: 2000 Euro Sachschaden

Gegen 15 Uhr am Dienstagnachmittag befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Pkw Fiat die Schorndorfer Straße in Richtung Weinstadt. Um nach rechts in eine Parkbucht einzufahren, fuhr die Fahranfängerin äußerst weit nach links. Die nachfolgende, 52 Jahre Fahrerin eines Pkw VW ging irrtümlich davon aus, dass die 18-Jährige einen Parkplatz auf der linken Seite ansteuert und fuhr rechts an deren Fahrzeug vorbei. Als die 18-Jährige dann abbog, kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Waiblingen: Einbrüche in Gartenhütten

In der Zeit zwischen dem 26. 8. und dem gestrigen Dienstag drangen Unbekannte in mindestens drei Gartenhütten ein, die im Gewann Hörschbach / Beinstein aufgestellt sind. Aus den Hütten wurden diverse, eher wertlose Kleinteile entwendet. Die Täter beschädigten außerdem mehrere Gegenstände, wobei ein noch nicht näher zu beziffernder Sachschaden entstand. Hinweise bitte an das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen