Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche - Vandalismus - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Murrhardt: In Fitnessstudio eingebrochen

Über eine Feuertreppe gelangten Einbrecher auf der Rückseite eines Mehrzweckgebäudes in der Fornsbacher Straße auf einen Balkon. Von dort aus hebelten sie eine Balkontür zu einem Fitnessstudio auf. Im Studio versuchten sie vergeblich, den Geldschacht eines Solariums aufzubrechen. Letztlich erbeuteten sie aus einer aufgefunden Kasse Wechselgeld, einen PC sowie Nahrungsergänzungsmittel. Hinweise zum Tatgeschehen, das in der Nacht zum Sonntag verübt wurde, erbittet nun die Polizei in Murrhardt unter Tel. 07192/5313.

Fellbach: Wohnungseinbruch

Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus wurde am Sonntag von Einbrechern auf den Kopf gestellt. Sämtliche Schränke, die teilweise auch aufgebrochen wurden, haben die Diebe in Augenschein genommen. Ob letztlich Wertgegenstände entwendet wurden, ist derzeit noch unklar. Wer Hinweise zum Einbruch machen kann, der zwischen 9 und 15 Uhr in der Dr.-Julius-Mayer-Straße verübt wurde, sollte sich nun bitte mit der Polizei Fellbach unter Tel. 0711/57720 in Verbindung setzen.

Murrhardt: Gegenverkehr gefährdet - Geschädigte und Zeugen sollten sich bitte bei der Polizei melden

Am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr fiel der Fahrer eines VW Touran mit sehr unsicherer Fahrweise auf. Weil dabei vermutlich weitere Autofahrer gefährdet wurden, bittet die Polizei in Backnang um Zeugenhinweise. Der 37-jährige Autofahrer befuhr zunächst die L 1066 zwischen Spiegelberg und Murrhardt und kam dabei mehrmals unkontrolliert auf die Gegenfahrbahn. In Sulzbach an der Murr missachtete er noch das Rotlicht einer Fußgängerampel. In Murrhardt wendete der Mann und fuhr nun entgegengesetzt bis nach Löwenstein, wo das Fahrzeug durch die dortig Polizei, die von einer hinterherfahrenden Zeugin alarmiert wurde, angehalten wurde. Auf der Fahrt dorthin soll es zu weiteren Gefährdungssituationen mit dem Gegenverkehr gekommen sein, weshalb nun die Polizei zur Klärung des Geschehens die Zeugenhinweise unter Tel. 07191/9090 entgegennimmt.

Schorndorf: Nach Unfall geflüchtet

Ein 58-jähriger betrunkener Autofahrer flüchtete am Sonntagabend kurz vor 22 Uhr nach einem verursachten Unfall und leistete letztlich gegen die eingesetzten Beamten widerstand. Der Autofahrer missachtete zunächst am Tuscaloosakreisverkehr die Vorfahrt eines Mercedes-Fahrers, der einen Zusammenstoß mit dem 58-jährigen Opelfahrer durch eine Notbremsung gerade noch vermeiden konnte. Der Opelfahrer schanzte dennoch über den Kreisel und landete anschließend in einer Leitplanke. Da sein Auto noch fahrbereit war, konnte der Mann in Richtung Hungerberg flüchten, wo sein Auto und etwas später auch er selbst von der Polizei angetroffen wurde. Weil der Mann, der erkennbar alkoholisiert war, sich nicht ausweisen wollte, musste er von den eingesetzten Beamten nach Ausweispapieren durchsucht werden. Bei dieser Maßnahme leistete der Mann Widerstand, weshalb er auch mit einer entsprechenden Strafanzeige zu rechnen hat. Zur Feststellung seiner Fahrtüchtigkeit wurde eine Blutprobe veranlasst.

Schorndorf: In Linienbus eingebrochen

Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag drangen in einen in der Friedrichstraße geparkten Linienbus Unbekannte gewaltsam ein. Hierzu wurden die Abdeckungen der Notöffnungsknöpfe der Eingangstüren abgeschlagen. Die Täter entwendeten aus dem Fahrzeug die Nothämmer und demolierten vermutlich mit diesen noch die Windschutzscheibe und Fahrerfenster. Zudem wurden noch an einem weiteren Omnibus die Abdeckungen zu den Notöffnern abgeschlagen. Insgesamt hinterließen die Vandalen einen Schaden der sich wohl auf bis zu 4000 Euro belaufen wird. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Alfdorf: Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der L 1155 zwischen Breitenfürst und Pfahlbronn streiften sich am Sonntag gegen 10.50 Uhr auf Höhe Haghof im Begegnungsverkehr zwei Fahrzeuge. Dabei gingen an beiden Autos die Außenspiegel zu Bruch. Der 39-jährige Audi-Fahrer, der seine Seitenscheibe zum Unfallzeitpunkt geöffnet hatte, wurde durch umherfligende Glassplitter leicht verletzt. Da das nähere Unfallgeschehen noch unklar ist, bittet die Polizei Schorndorf mögliche Unfallzeugen, sich unter Tel. 07181/2040 zu melden.

Winnenden: Fehler beim Ausparken

Am Sonntagabend fuhr eine 46-jährige Nissan-Lenkerin gegen 22 Uhr auf der Schorndorfer Straße beim rückwärts Ausparken gegen einen geparkten Daimler Benz. 3000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Winnenden: Geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet - Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Sonntag ein Pkw Toyota Aygo vermutlich beim Einparken, als dieser zwischen 10.20 Uhr und 15.40 Uhr am Straßenrand der Haselsteinstraße abgestellt war. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Schaden von ca. 500 Euro. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Winnenden, Tel. 07195/6940.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: