Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: mehrere Verkehrsunfälle, Vandalismus

Aalen (ots) - Ellwangen: Pedelec-Fahrer leicht verletzt

Samstagabend, gegen 18.35 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Pedelec den Radweg entlang Ellwanger Straße von Neunheim kommend Richtung Ellwangen. Aus Unachtsamkeit geriet er in den unbefestigten Seitenstreifen und kam zu Fall. Er zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik verbracht. Einen Schutzhelm hatte der Radfahrer nicht getragen. Sachschaden war nicht entstanden.

Ellwangen: Fehler bei Abbiegen

Ein 54-jähriger VW Golf-Lenker befuhr am Samstag, gegen 20.30 Uhr, die Südtangente in Richtung Autobahn und wollte im Tunnel an der Ausfahrt nach links Richtung Innenstadt abbiegen. Hierbei übersah er aus Unachtsamkeit die im Tunnel entgegen kommenden 42-Jährige mit ihrem BMW. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von 2.000,- Euro.

Aalen: Leichtkraftradfahrer übersehen

Am Samstag, gegen 23.15 Uhr, fuhr ein 39-jähriger FIAT-Lenker von der Mittelbachstraße (Fußgängerzone) auf den Nördlichen Stadtgraben ein, überquert diesen, um seine Fahrt in der Weidenfelder Straße fortzusetzen. Hierbei übersah er den auf dem Nördlichen Stadtgraben heranahnden 16-Jährigen mit seinem Yamaha-Leichtkraftrad. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste Yamaha-Fahrer stark ab, wobei er ins Rutschen kam und stürzte. Der Motorradfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Eine Berührung mit dem Pkw fand nicht statt. An dem Kraftrad entstand ein Sachschaden von 1000,- Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall nach geplatztem Fahrzeugreifen

Ein 33-jähriger Opel-Fahrer befuhr Samstagabend, gegen 21.40 Uhr, die Gmünder Straße in Herlikofen in Richtung Schwäbisch Gmünd. Beim Befahren des Kreisverkehres am Ortsende platzte diesem aus nicht bekanntem Grund der linke Vorderreifen, worauf er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Hierbei überfuhr er eine Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen. Der Gesamtsachschaden wird mit 1000,- Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd: Vandalismus - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntag, gegen 03.00 Uhr, wurde festgestellt, dass auf der Herlikofer Straße (L1075), und zwar auf der gesamten Strecke zwischen Ortsende Schwäbisch Gmünd bis Ortseingang Herlikofen, mehrere Sachbeschädigungen an diversen Verkehrseinrichtungen begangen wurden. Im Detail konnte ein ausgehobener Gullideckel, 12 Leitpfosten und drei Stationierungszeichen auf der Fahrbahn liegend festgestellt werden. Eine Baustellenabschrankung wurde quer über die Fahrbahn gezogen und an den Bushaltestellen im Bereich der Einmündung Schwarzwaldstraße wurde jeweils ein Glaselement der Seitenverkleidung eingeschlagen. Gemeldet hatte dies eine 20-jährige Fiat-Lenkerin, welche versehentlich über einen auf der Fahrbahn liegenden Leitpfosten gefahren war. Ob an ihrem Fahrzeug ein Sachschaden entstanden ist, muss noch überprüft werden. Aufgrund der Vielzahl der Beschädigungen wird vermutet, dass eine bislang unbekannte Gruppe von Personen diese Gegenstände beschädigten und auf die Fahrbahn warfen. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07171/358-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: