Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

04.07.2017 – 15:11

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Putzen zur Wiedergutmachung in Aalen; Radfahrer schwer verletzt bei Ellwangen

Ostalbkreis (ots)

Aalen: Putzen zur Wiedergutmachung; aus Schmierfinken werden Saubermänner

Zwei heute 16 und 17 Jahre alte Jugendliche waren die letzten Wochen unterwegs, alte Sünden zu beseitigen. Sie schrubbten Fassaden und Verkehrszeichen und hofften, dass die Schmierereien, die dort prangten, sich nicht als so dauerhaft erweisen, wie ursprünglich gedacht. Teilweise waren die Schmierereien schon verblasst, teilweise noch ganz frisch. Manchmal auch schon durch andere behoben, weil sie dort schon vor über einem Jahr angebracht wurden. Eins aber haben sie gemeinsam, sie wurden durch die beiden angebracht, die jetzt dafür arbeiteten, dass nichts zurückbleibt. An rund 30 Stellen in der Innenstadt, der Triumphstadt und in Hofherrnweiler wurden zwischen Februar 2016 und Mai 2017 Schmierereien angebracht. Der bei den jeweiligen Anzeigeerstattungen geschätzte Sachschaden summierte sich auf rund 6000 Euro. Der Polizei gelang es durch recht langwierige Ermittlungen die beiden Tatverdächtigen zu ermitteln, die die Taten auch einräumten und vor allem auch echt reuig scheinen. Durch ihre Putzaktion, für die sie sich extra spezielles "Graffiti-Entfernungsmittel" gekauft haben, hoffen sie, die möglicherweise dennoch auf sie zukommenden Restkosten so gering wie möglich zu halten. Die strafrechtliche Sanktionierung liegt nun in den Händen der Staatsanwaltschaft und des zuständigen Jugendrichters.

Ellwangen: Auffahrunfall

Eine 57-jährige Opel-Fahrerin verursachte am Dienstagvormittag rund 1200 Euro Sachschaden, als sie gegen 10.50 Uhr an der Einmündung Dr.- Adolf-Schneider-Straße und Röhlinger Straße auf einen Pkw Ford auffuhr.

Ellwangen: Radfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 64-jähriger Pedelec-Fahrer am Dienstagvormittag zu, als er mit einem Kleintransporter zusammenstieß. Er befuhr die Gemeindeverbindungsstraße von Rötlen kommend und wollte die Landesstraße 1060 geradeaus in Richtung Neunstadt queren. Dabei übersah er gegen 9 Uhr vermutlich den aus Richtung Ellwangen kommenden Transporter und stieß seitlich mit diesem zusammen. Der Zweiradfahrer wurde mit schweren Verletzungen von einer Rettungswagenbesatzung in die Virngrundklinik eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf ca. 2500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen