Das könnte Sie auch interessieren:

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

25.06.2017 – 14:42

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Verkehrsunfälle und Vorkommnisse

Aalen (ots)

Schwäbisch Hall: Vorfahrtsmissachtung - drei Personen verletzt

Am Samstag gegen 10:55 Uhr wollte eine 21-Jährige mit ihrem PKW Peugeot von der Robert-Bosch-Straße in den Steinbeisweg abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt der von links kommenden 54-jährigen Fahrerin eines VW Polo und es kam zur Kollision. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuglenkerinnen sowie der 65-jährige Beifahrer im VW Polo leicht verletzt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.500 EUR.

Schwäbisch Hall: Alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Am Samstag gegen 15:20 Uhr befuhr ein 31-Jähriger mit seinem PKW Audi den Vohensteiner Weg. Beim Anblick eines Streifenwagens verhielt er sich derart auffällig, dass er einer Kontrolle unterzogen werden sollte. Der Mann hatte während der Fahrt sein 1-jähriges Kind auf dem Schoß und gab nach Erkennen des Streifenwagens Gas, um sich der Kontrolle zu entziehen. Er konnte nach kurzer Verfolgung angetroffen werden, als er gerade sein, in der Straße Im Schwurm abgestelltes, Auto verließ. Der Mann war nicht im Besitz eines Führerscheins und stand unter Alkoholeinwirkung. Nachdem er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste, wurde sein Autoschlüssel in die Obhut eines Bekannten des Mannes gegeben. Offenbar hatte dieser den Autoschlüssel, entgegen den deutlichen Ermahnungen durch die Polizeibeamten, wieder an den 31-Jährigen ausgehändigt, denn gegen 17:45 Uhr wurde der Audi des 31-Jährigen in der Stuttgarter Straße festgestellt. Ein Streifenwagen stellte sich vor den Audi, der vor einer roten Ampel warten musste. Als der Mann kontrolliert werden sollte, gab dieser Gas, umfuhr den Streifenwagen und flüchtete in die Gebrüder-Reutter-Straße. Er bog schließlich mit hoher Geschwindigkeit in den Steinbeisweg ab und stieß dort frontal mit einem entgegen kommenden PKW Opel eines 44-Jährigen zusammen. Durch den heftigen Aufprall wurden beide PKW um jeweils 90 Grad gedreht. Der 31-Jährige war offenbar nicht angeschnallt und wurde bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 44-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. An beiden Autos entstand ein Schaden von ca. 30.000 EUR.

Schwäbisch Hall: Durch tiefstehende Sonne geblendet

Am Samstag gegen 20:15 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem PKW Renault durch die Straße Landgraben. An einer Fahrbahnverengung wurde er offenbar durch die tiefstehende Sonne geblendet und fuhr daraufhin nicht ausreichend weit rechts. Er streifte einen entgegen kommenden PKW Ford, wodurch ein Schaden von ca. 4.000 EUR entstand.

Gem. Crailsheim: PKW überschlägt sich

Ein 19-jähriger Autofahrer war am Sonntag gegen 03:45 Uhr auf der Landesstraße von Fichtenau in Richtung Crailsheim unterwegs. Vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung kam er mit seinem BMW nach links von der Fahrbahn ab. Der BMW überschlug sich im Grünstreifen neben der Fahrbahn und blieb auf dem Dach liegen. Der 19-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und konnte sich selbst aus dem Unfallauto befreien. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 30.000 EUR. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten.

Rosengarten-Westheim: Küchenbrand

Am Samstag gegen 21:50 Uhr kam es in einem Wohnhaus in der Haller Straße zu einem Küchenbrand. Durch eine 36-jährige Bewohnerin wurde Fett in einer Pfanne erhitzt, dass sich in dem kurzen Zeitraum, in dem die Frau nicht in der Küche anwesend war, entzündete. Nachdem eigene Löschversuche erfolglos blieben, verließen die Wohnungsinhaber das Haus und verständigten die Feuerwehr. Die Feuerwehr von Rosengarten rückte mit fünf Fahrzeugen und 24 Mann zum Brandort aus. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Ein 38-jähriger Bewohner erlitt bei den Löschversuchen leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von etwa 20.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen