Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

08.06.2017 – 09:14

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Straßenlaterne beschädigt und geflüchtet - Unfallbeteiligter nachträglich verstorben - sonstige Verkehrsunfälle

Landkreis Schwäbisch Hall (ots)

Crailsheim: Vorfahrt eines Motorrades nicht beachtet

Am Mittwoch um 14:00 Uhr wollte ein 47-jähriger Fahrer eines Renault Megane in der Wilhelmstraße nach links in den Alten Postplatz abbiegen. Hierbei übersah er einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Motorradfahrer. Der 25-jährige Motorradfahrer erkannte die Situation und versuchte sein Motorrad abzubremsen. Allerdings kam er auf regennasser Fahrbahn zu Fall und rutschte mit seiner Suzuki gegen den PKW. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 2000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Satteldorf: Auf abbiegendes Fahrzeug aufgefahren

Ein 67 Jahre alter Fahrer eines PKW Toyota befuhr am Mittwoch um 15:50 Uhr die Burleswanger Straße. Er bemerkte aus Unachtsamkeit nicht, dass die vor ihm fahrende Lenkerin eines PKW Volvo ihre Geschwindigkeit verlangsamte, um links abzubiegen und prallte mit seinem PKW in die linke Fahrzeugseite der 53-jährigen Volvo-Fahrerin. Es entstand hierbei ein gesamtschaden in Höhe von 3000 Euro.

Schwäbisch Hall: Unfall bei Fahrstreifenwechsel

Am Dienstag um 19:00 Uhr befuhren eine 77-jährige Fahrerin eines VW Transporter und ein 37-jähriger Seat Ibiza-Fahrer die Salinenstraße in Richtung Johanniterstraße. Auf Höhe Friedensbrücke wechselte die VW-Fahrerin den Fahrstreifen von links nach rechts und übersah hierbei den Seat-Fahrer. Bei der Kollision der Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von 5500 Euro.

Schwäbisch Hall: Unfall auf Kundenparkplatz

Beim Rangieren auf einem Parkplatz in der Auwiesenstraße touchierte eine 63-jährige Fahrerin eines Nissan Primera am Mittwoch um 16:45 Uhr einen ordnungsgemäß geparkten Citroen Berlingo. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 1300 Euro.

Wolpertshausen: Straßenlaterne umgefahren und geflüchtet

Zwischen Dienstag, 00:00 Uhr und Mittwoch, 12:00 Uhr, wurde eine Straßenlaterne in der Birkichstraße von einem LKW umgefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 700 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Mainhardt: Vorfahrt missachtet

Eine 25-jährige Fahrerin eines VW Golf befuhr am Mittwoch gegen 16:15 Uhr die L1050 in Fahrtrichtung Öhringen. An der Einmündung zur K2670 übersah ein 86-jähriger Fahrer eines Ford Fusion die 25-Jährige, als er ebenfalls auf die L1050 einfahren wollte. Bei der anschließenden Kollision der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von 4500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Mainhardt: Auffahrunfall

Einen Auffahrunfall gab es am Mittwoch um 14:30 Uhr in der Weinberger Straße auf Höhe der dortigen Kerzenfabrik. Ein 23-jähriger Fahrer eines Audi A1 übersah, dass der vor ihm fahrende PKW Daimler GLC verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf das Fahrzeug auf. Der 41-jährige Fahrer des Daimler-Benz wurde hierbei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro.

Braunsbach: Unfallbeteiligter nachträglich verstorben

Am Samstag kam es gegen 00:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der K2547 zwischen Zottishofen und Orlach, bei welchem ein Klein-LKW und ein Kleinbus zusammengestoßen sind. Bei diesem Unfall wurde der 58-jährige LKW-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Am Mittwochabend wurde der Polizei nun mitgeteilt, dass der 58-jährige Fahrer seinen schweren Verletzungen erlag und im Krankenhaus verstarb.

Zum besseren Verständnis wird die Pressemeldung vom 03.06.2017 nochmals angefügt:

Bei Unfall lebensgefährlich verletzt Braunsbach Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag, gegen 00.10 Uhr, auf der K 2547, zwischen Zottishofen und Orlach. Ein 58-jähriger Klein-Lkw-Fahrer war in Richtung Orlach unterwegs und wollte dabei die K 2548 ungebremst überqueren. Hierbei übersieht er einen, bevorrechtigt in Richtung Langenburg fahrenden Kleinbus. Der 51-jährige Lenker des Kleinbusses kann einen Zusammenprall nicht mehr verhindern und kollidiert mit der Mitte des Klein-Lkw. Der Klein-Lkw wird durch die Aufprallwucht auf das Dach geschleudert und bleibt neben der Fahrbahn liegen. Der Lenker des Klein-Lkw wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Braunsbach befreit werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Die beiden Insassen des Kleinbusses wurden nur leicht verletzt. Die Feuerwehr Braunsbach war mit 2 Fahrzeugen und 25 Mann und das DRK mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen