PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

31.03.2017 – 16:12

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Randalierer aus der Nacht weiter auffällig und andere Ereignisse aus dem Kreis

Waiblingen (ots)

Schorndorf: 30-Jähriger erneut auffällig

Der in der Nacht auffällige 30-Jährige (siehe angefügte Ursprungsmeldung) wurde am Freitagmorgen gegen acht Uhr aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Um kurz vor 10 Uhr musste die Polizei dann erneut einschreiten, nachdem er im Hammerschlag vor einer Frau seine Hose herunterzog, sein Glied entblößte und daran manipulierte. Auch ein Lokführer der vorbeifahrenden Wiesel konnte dies beobachten. Die Polizei hat auch in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet etwaig weitere Zeugen oder Geschädigte, sich beim Revier in Schorndorf unter Telefon 07181/2040 zu melden.

Ursprungsmeldung vom 31.3./9.52 Uhr Schorndorf: Aggressiver Mann in Polizeigewahrsam

Ein aggressiver und angetrunkener Mann musste in der Nacht auf Freitag zur Störungsbeseitigung in Gewahrsam genommen werden und den Rest der Nacht bei der Polizei verbringen. Der 30-Jährige hatte am Abend mit einer Bekannten getrunken, geriet mit dieser gegen 22.15 Uhr in Streit und hatte die 41-Jährige dann beleidigt und geschlagen. Der Störenfried hatte sich dabei an einer Glasscherbe verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Schorndorfer Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde gegen 23.45 Uhr die Polizei erneut auf den Plan gerufen. Der Mann hatte dort herumgeschrien und schlug einer 45-Jährigen Patientin grundlos mit der Faust gegen einen Arm. Danach wurde er von einem Arzt des Krankenhauses verwiesen. Auf dem Weg in die Stadt schlug der 30-Jährige auch noch mit einem Metallstab auf parkende Fahrzeuge ein. Dabei wurde er von einer Streifenbesatzung angetroffen und schließlich in Gewahrsam genommen.

Sulzbach an der Murr: Hakenkreuz-Schmiererei

Am Samstag, 25.03.17, mussten in der Bahnhofsunterführung mehrere Schmierereien festgestellt werden. Neben mehreren aufgesprühten Schriftzügen, die auf eine rechte politische Gesinnung schließen lassen, musste ein schwarzes Hakenkreuz festgestellt werden. Der Kostenaufwand zur Beseitigung der Schmierereien wird auf bis zu 2000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher liegen bislang nicht vor.

Schorndorf: Drei Totalschäden nach Auffahrunfall

In der Haubersbronner Straße in Miedelsbach erkannte ein 56-jähriger Mazda-Fahrer am Freitagmorgen zu spät, dass der Verkehr stockte. Er fuhr deshalb gegen 7.30 Uhr auf einen vor ihm stehenden Polo einer 52-Jährigen auf. Dieser wurde durch die Wucht noch auf einen davor stehenden Seat eines 29-Jährigen aufgeschoben. Alle drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro beziffert.

Schwaikheim: 20.000 Euro Schaden

Rund 20.000 Euro Sachschaden verursachte eine 76-Jährige am Freitagvormittag. Die Frau fuhr gegen 10.45 Uhr mit ihrem Opel von einem Parkplatz auf die Schulstraße aus und übersah dabei einen 77-jährigen Mercedes-Fahrer. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Winnenden-Birkmannsweiler

In der Zeit von Donnerstagabend auf Freitagmorgen zerkratzte ein Unbekannter eine Mercedes M-Klasse an der Fahrertür. Der Wagen war zu dieser Zeit an der Ecke Keplerstraße/Kopernikusstraße abgestellt. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Rudersberg-Mannenberg: Grüngutverbrennung führte zu Flächenbrand Die Grüngutverbrennung eines 71 Jahre alten Grundstücksbesitzers ist am Freitagvormittag im Gewann Langäcker außer Kontrolle geraten. Das Feuer weitete sich zu einem Flächenbrand auf dem Grundstück des Mannes auf 200 m² aus. Bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehr hatte sich der Flächenbrand auf kleine Glutnester reduziert. Dem Grundstücksbesitzer drohen nun eine Gebührenrechnung und ein Bußgeldverfahren.

Waiblingen: Stoffdecke in Brand geraten Eine Stoffdecke ist am Freitagnachmittag in einer Wohnung einer 62-Jährigen im Unterer Rosberg leicht in Brand geraten und hat zu einer stärkeren Rauchentwicklung geführt. Das Feuer war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits wieder aus. Die Feuerwehr Waiblingen war mit 2 Fahrzeugen im Einsatz. Sachschaden war nicht entstanden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Weinstadt: Vorfahrt missachtet Ein 26 Jahre alter Opel-Fahrer befuhr am Freitag, kurz vor 07:30 Uhr die Strümpfelbacher Straße und wollte in die Bahnhofstraße einfahren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer 48 Jahre alten Citroen-Lenkerin, wodurch es zum Unfall kam. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Waiblingen
Weitere Storys aus Waiblingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen