Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

20.03.2017 – 09:24

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Sexuelle Belästigung in Aalen; Rauchmeldereinsatz in Oberkochen; Sachbeschädigungen; versuchter Einbruch; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis (ots)

Aalen: Sexuelle Belästigung

Eine 15-Jährige wurde am Sonntagmittag von drei Männern belästigt. Als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, entfernten sich die Männer. Als der Teenager später Anzeige bei der Polizei erstattete, wurde eine Fahndung eingeleitet, die bislang erfolglos blieb; die Polizei sucht deshalb Zeugen des Vorgangs. Das Mädchen stand am Bussteig 7, in der Wilhelm-Zapf-Straße, als sie gegen 12.45 Uhr vom Fahrer eines roten VW-Busses angesprochen wurde. Der Mann stieg aus und küsste sie auf die Wange, seine zwei Beifahrer machten dabei Handybilder. Später wurde der Teenager von den Beifahrern bedrängt und angefasst. Als ein junges Paar dazu kam, gingen die zwei Beifahrer in Richtung Bahnhofsvorplatz weg. Der VW-Bus entfernte sich ebenfalls. Die Männer wurden auf ein Alter zwischen 20 und 30 Jahren und eine Größe zwischen 1,75 und 1,80 Meter geschätzt. Der größere Mann war der Fahrer des VW-Busses, er trug ein schwarzes Lederblouson und dunkle Jeans. Er hatte seitlich spärlichen Haarwuchs und ansonsten eine Glatze. Die beiden anderen hatten einen dunklen Teint, der eine einen Drei-Tage-Bart und schwarzes, leicht gelocktes Haar. Die Kriminalpolizei in Aalen nimmt unter Telefon 07361/5800 Hinweise zum Vorgang, zum benutzten roten VW-Bus und zu den beschriebenen Männern entgegen.

Oberkochen: Pkw überschlagen

Am Sonntagabend kam ein 61-jähriger BMW-Fahrer gegen 21 Uhr, auf Höhe der Zufahrt Oberkochen Süd, nach rechts von der Bundesstraße 19 ab. Dabei streifte den Betonfuß der dortigen Brücke. Der BMW überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Ersthelfer halfen dem verletzten Fahrer aus dem Fahrzeug. Er wurde von einem an die Unfallstelle gerufenen Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Ostalbklinikum eingeliefert. Zum Unfall war auch die die Freiwillige Feuerwehr Oberkochen alarmiert worden, die mit 25 Mann und 3 Fahrzeugen an die Unfallstelle ausrückte. Die Straßenmeisterei reinigte die Fahrbahn, bevor sie wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Aalen: Unfallflucht

Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte am Sonntag ein Fahrzeuglenker den Außenspiegel eines geparkten Pkw Ford, der zwischen 11 Uhr und 15 Uhr vor einem Gebäude in der Zebertstraße abgestellt war. Nach Zeugenangaben soll es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen schwarzen Hyundai i10 oder i20 mit AA-Kennzeichen handeln. Da ein Zeugenhinweise auf ein Verursacherfahrzeug nicht zutraf bittet die Polizei Aalen um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 07361/5240.

Oberkochen: Rauchmelder ausgelöst

Ein ausgelöster Rauchmelder alarmierte am Sonntagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr, die gegen 15.20 Uhr mit 11 Mann Besatzung und 2 Fahrzeugen in die Jenaer Straße ausrückte. Eine ebenfalls angefahrene Rettungswagenbesatzung musste nicht eingreifen. Der 57-jährige Wohnungsinhaber hatte sich eine Nudelsuppe erwärmt, die einbrannte, weil der Wohnungsinhaber eingeschlafen war. Es entstand kein Schaden, es reichte die Wohnung im Anschluss zu lüften.

Oberkochen: Sachbeschädigung

Am Sonntagmorgen wurde festgestellt, dass ein Defibrillator auf die Heidenheimer Straße lag. Das Gerät stammte aus dem Eingangsbereich der dortigen Bank-Filiale. Das demolierte Geräte wurde gegen 4.20 Uhr gefunden, die Polizei in Oberkochen nimmt dazu unter Telefon 07364/955990 entsprechende Hinweise entgegen.

Ellwangen: Gartenbank beschädigt

Einen Schaden von mehreren Hundert Euro richteten Unbekannte an, die zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen eine stabile Metall-Gartenbank von einem Gebäude in der Enzstraße wegtrugen. Sie warfen die Bank am Ende der Straße Am Laubach eine Treppe hinunter. Hinwiese auf die Verursacher nimmt die Polizei in Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.

Jagstzell: Von Fahrbahn abgekommen

Ein 22-jähriger Fiat-Lenker verlor am Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 290 die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam gegen 5.40 Uhr zwischen Jagstzell und Schweighausen von der regennassen Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Rainau: Auffahren mit Alkohol

Zwischen den Anschlussstellen Ellwangen und Aalen/Westhausen ereignete sich am Sonntagabend ein Auffahrunfall. Der 45-jährige Fahrer eines Pkw Opels fuhr auf dem rechten Fahrstreifen auf einen Klein-Lkw auf. Dabei entstand an den beiden Unfallfahrzeugen ein Sachschaden, der vor Ort auf zusammen etwa 40000 Euro geschätzt wurde. Bei der Unfallaufnahme stellte die Autobahnpolizei beim Opel-Fahrer einen Verdacht auf alkoholische Beeinflussung fest, worin auch die Ursache für den Unfall gesehen werden darf.

Rainau: Radfahrer bei Sturz verletzt

Ein 29-jähriger Radfahrer zog sich am Sonntagnachmittag bei einem selbstverschuldeten Sturz Verletzungen zu, die vor Ort von einem Notarzt versorgt wurden. Der Radfahrer war zwischen Saverwang und Schwabsberg unterwegs, als er gegen 15.50 Uhr in einer Linkskurve, auf abschüssiger Strecke, nach rechts von der Straße abkam und in der angrenzenden Böschung stürzte. Nach der Erstversorgung wurde er in die Virngrundklinik eingeliefert.

Spraitbach: Mit Alkohol unterwegs

Ein 38-jähriger Opel-Fahrer kam am Sonntagabend von der Höniger Straße ab. Er war in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er gegen 20.40 Uhr zunächst über den angrenzenden Grünstreifen fuhr und anschließend auf dem Friedhofsparkplatz gegen dort gelagerte Granitsteine prallte. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei einen Verdacht auf Alkoholeinwirkung fest, weshalb beim Unfallfahrer eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein einbehalten wurde.

Schwäbisch Gmünd: Versuchter Einbruch in Vereinsheim

Bettringen: Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmittag versuchte ein Unbekannter die Eingangstüre zum Vereinsheim der Gartenfreunde Schapplachhalde, in der Scheffoldstraße aufzuhebeln. Weil ihm dies nicht gelang, versuchte er sich erfolglos an einem Fenster. Der Täter richtete einen Schaden von ca. 300 Euro, die Polizei in Schwäbisch Gmünd nimmt unter Telefon 07171/3580 entsprechende Hinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung