Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-DN: Einbrüche in Linnich und Jülich

Linnich / Jülich (ots) - Gestern Abend wurden zwei Einbrüche in Linnich und einer in Jülich gemeldet. ...

02.03.2017 – 09:26

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Autos mutwillig beschädigt - Auseinandersetzungen in Gasthaus und bei Faschingsveranstaltung - Frau von freilaufendem Hund angegangen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Murrhardt: Streitigkeiten unter Landsmännern

Zwischen zwei Gaststättenbesuchern kam es am Donnerstagmorgen gegen 3.30 Uhr zu Handgreiflichkeiten. Nachdem die zunächst verbalen Streitigkeiten eskalierten, schlug ein 22-Jähriger auf seinem 38-jährigen Kontrahenten mit einem Stuhl ein. Die beiden betrunkenen Männer mussten die Gaststätte in der Fornsbacher Straße nun verlassen, woraufhin der Streit auf der Straße fortgesetzt wurde. Dort habe nun der 38-Jährige mit Füßen auf den am Boden liegenden rumänischen Staatsbürger eingetreten. Die Ermittlungen zum Ausmaß und den Hintergründe der Tat dauern an.

Backnang: Auseinandersetzung auf Faschingsveranstaltung

Bei einer Auseinandersetzung auf einer Faschingsveranstaltung in der Dorfhalle Steinbach verletzte am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr ein 19-Jähriger mit einem Schlagring einen Security-Mitarbeiter. Zuvor soll es zwischen dem Tatverdächtigen und einer Gruppierung bereits zu Drohungen gekommen sein, weshalb sich der 19-Jährige bewaffnet habe. Auf der Veranstaltung soll es zum Konflikt zwischen den Parteien gekommen sein, woraufhin der 19-Jährige einen Schlagring einsetzte. Ein Mitarbeiter der Security, der die Kontrahenten trennen wollte, wurde sodann mit dem Schlagring leicht verletzt, nachdem er damit einen Schlag in die Rippen bekommen hatte. Die Ermittlungen zu dem Vorfall und zu einzelnen Tathandlungen dauern an.

Kernen im Remstal: Von Fahrbahn abgekommen

Ein 30-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr die L 1198 zwischen Fellbach und Rommelshausen, als er infolge Unachtsamkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Nachdem er an einem Leitpfosten vorbeigeschrammt war, kam das Auto im Straßengraben zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Fellbach-Schmiden: Autos zerkratzt

In der Wirtembergstraße wurden zwischen Montag und Mittwoch vier Fahrzeuge mutwillig beschädigt. Betroffen war ein Renault Megane, ein Hyundai Tucosn, ein VW Golf sowie ein VW Fox, an denen die Lackierung an den Fahrzeugseiten zerkratzt wurden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen zufolge auf 2600 Euro. Hinweise zur Tat wird nun von der Polizei in Schmiden unter Tel. 0711/9590130 erbeten.

Fellbach: Altbatterien entwendet

Diebe begaben sich zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen in der Otto-Hahn-Straße auf ein Firmengelände eines Autoteile-Zulieferbetriebs und entwendeten aus einer Aufbewahrungskiste ca. 400 Altbatterien im Wert von ca. 2500 Euro. Es wird davon ausgegangen, dass zum Abtransport ein Transporterfahrzeug oder Anhänger zum Einsatz kam. Wer hierzu verdächtige Beobachtungen machte wird gebeten, sich mit der Polizei Fellbach unter Tel. 0711/57720 in Verbindung zu setzen.

Fellbach: Auto mutwillig beschädigt

Während eine Autofahrerin kurz zum Einkauf sich in einer Bäckerei aufhielt, knickte ein unbekannter Mann an dem in der Sebastian-Bach-Straße geparkten VW Golf die Frontscheibenwischer ab. Dabei entstand an der Motorhaube ein Lackschaden. Der Täter konnte zwar bei der Tatausführung beobachtet werden, jedoch konnte er sich zu Fuß entfernen. An dem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Ermittlungen nach dem Vandalen dauern an. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Fellbach unter Tel. 07711/57720.

Weinstadt: Auto versehentlich zurückgerollt

Kurz vor 17 Uhr kam es am Mittwoch zu einem Unfall zwischen einem 74-jährigen Lkw-Fahrer und einem 29-jährigen Audi-Fahrer. Der Audi-Fahrer wartete auf der L1199 auf Höhe der Auffahrt zur B29 an einer roten Ampel hinter dem Lkw. Dieser rollte aus Unachtsamkeit des 74-Jährigen zurück und beschädigte die Stoßstange des Audis. Es entstand ein Schaden von 2500 Euro.

Waiblingen: Am Steuer eingenickt

Am Mittwoch um 17 Uhr befuhr eine 24-jährige Mazda-Fahrerin die B14 in Richtung Waiblingen. Vor dem Verteiler in Richtung Fellbach kam die Fahrerin aufgrund von Übermüdung nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Auffahrunfall in Waiblingen:

Gegen 14 Uhr am gestrigen Mittwoch kam es in der Neustädter Straße zu einem Auffahrunfall. Eine 75-jährige Ford-Fahrerin fuhr auf das Fahrzeugheck einer 24-jährigen Mini-Fahrerin, die an einer roten Ampel wartete. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von 3000 Euro.

Welzheim: Hauswand verschmiert

Unbekannte haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag die Fassade des Welzheimer Gemeinschaftsheims in der Murrhardter Straße verschmiert. Es wurden Buchstaben mit schwarzer Farbe ohne Wortsinn angebracht. Der Sachschaden liegt bei circa 400 Euro. Zeugenhinweise erbittet der Polizeiposten Welzheim, Telefon 07182/92810.

Winnenden: Angriff durch freilaufenden Hund:

Am Mittwoch griff gegen 10:30 Uhr auf dem Wiesengrundstück zwischen der Grundschule Schelmenholz und dem dortigen Kindergarten ein freilaufender Hund eine 54-jährige Frau an, die wiederum mit ihrem Hund beim Spazieren war. Der freilaufende Hund stieß die Hundehalterin um, die sich schützend vor ihren Hund stellten wollte. Beim Sturz wurde die Frau am Kopf verletzt. Der Hund der 54-Jährigen wurde gebissen. Die nun hinzugekommene Hundehalterin des freilaufenden Hundes konnte nun ihren Vierbeiner bändigen. Im Anschluss entfernte sie sich jedoch mit ihrem Mischlingshund namens "Merlin" ohne sich um die Verletzte Frau zu kümmern und ihre Personalien zu hinterlassen. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zum Vorfall übernommen. Hierzu wird die gesuchte Hundehalterin gebeten, sich zur Klärung des Vorfalls mit der Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen