PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

22.02.2017 – 10:45

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Schaden durch Graffiti - Jagdwilderei - Verkehrsunfälle

Landkreis Schwäbisch HallLandkreis Schwäbisch Hall (ots)

Crailsheim: Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen und Nachfolgeunfall

Insgesamt 21.000 Euro Sachschaden, sechs beschädigte Fahrzeuge und ein leicht Verletzter sind die Bilanz von zwei Unfällen am Dienstag um 07:15 Uhr zwischen Neuhaus und Westgartshausen. Eine 27-jährige Lenkerin eines PKW Hyundai befuhr die L2218 zwischen Neuhaus und Westgartshausen. Auf Höhe der Abzweigung nach Ofenbach musste sie ihren PKW verkehrsbedingt stark abbremsen. Eine nachfolgende 40-jährige Fahrerin eines VW Lupo erkannte dies rechtzeitig und konnte ihr Fahrzeug stoppen. Eine dahinter fahrende 27-jährige Lenkerin eines Citroen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den PKW der 40-Jährigen auf. Ein weiterer PKW-Fahrer, welcher hinter dem Citroen fuhr, konnte seinen PKW erfolgreich nach links in die Einmündung Ofenbach steuern und somit ein Auffahren verhindern. Die dahinter fahrende 18-jährige Lenkerin eines Opel Astra, vermochte ebenfalls nicht rechtzeitig zu bremsen und kollidierte mit dem Citroen. Durch diesen Aufprall wurde der Citroen auf den VW Lupo und dieser auf den Hyundai der 27-Jährigen aufgeschoben. Im PKW VW Lupo wurde der 6-jährige Mitfahrer leicht verletzt. Bei diesem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 12.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten teilweise abgeschleppt werden.

Unmittelbar danach folgte ein 31-jähriger Fahrer eines Ford Maverik, der die Gefahrensituation erkannte und seinen PKW bis zum Stillstand abbremste. Die nachfolgende 18-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta erkannte dies wiederum nicht und fuhr auf den Ford Maverik auf. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 9000 Euro.

Blaufelden: Jagdwilderei

Am Montag wurde der Polizei mitgeteilt, dass westlich von Naicha, etwa 150m vom Waldrand entfernt, ein erlegtes, teilweise skelettiertes Reh aufgefunden wurde. Dieser Umstand wurde inzwischen mehrfach zur Anzeige gebracht, so dass der Verdacht einer Jagdwilderei besteht. Zeugen, die in letzter Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Blaufelden unter der Rufnummer 07953 / 925010 in Verbindung zu setzen.

Kirchberg an der Jagst: Diebstahl eines Starkstromkabels

Ein 60 Meter langes Starkstromkabel wurde zwischen Donnerstag, 17:20 Uhr und Freitag, 07:00 Uhr von einer Baustelle in der Rudolf-Diesel-Straße entwendet. Zeugenhinweise bezüglich des Diebstahls oder den Verbleib des Kabels nimmt der Polizeiposten Rot am See unter der Rufnummer 07955 / 925331 entgegen.

Crailsheim: Unfall mit zwei leicht verletzten Radfahrern

Zwei leicht verletzte Radfahrer forderte ein Unfall am Dienstag um 12:22 Uhr ein Unfall im Parmiersring. Ein 27-jähriger Fahrer eines Audi A7 befuhr die Lerchenstraße, von der Theodor-Storm-Straße kommend. An der Kreuzung zum Pamiersring beabsichtigte er nach rechts in den Pamiersring abzubiegen. Hierbei übersah er zwei ordnungsgemäß von rechts kommendem Radfahrer. Ein 15-Jähriger Radfahrer kollidierte daraufhin mit dem rechten vorderen Fahrzeugeck. Im weiteren Verlauf stürzte ein zweiter, 16 Jahre alter Radfahrer, welcher leicht versetzt dahinter fuhr. Die beiden Radfahrer wurden leicht verletzt. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 2500 Euro, am Fahrrad ein Schaden in Höhe von 200 Euro.

Kirchberg an der Jagst: Zu schnell - Fahrzeug Totalschaden

Am Dienstag um 14:15 Uhr kam eine 20-jährige Lenkerin eines Audi A3 auf der K2509 bei Wallhausen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7000 Euro, nachdem sie mit der Leitplanke kollidierte.

Crailsheim: Unfall im Kreisverkehr

Zu einem Unfall im Kreisverkehr in der Haller Straße kam es am Dienstag um 18:15 Uhr. Eine 56-jährige Fahrerin eines Renault wollte von der Willy-Brandt-Straße kommend in den Kreisverkehr einfahren und übersah hierbei einen bereits im Kreisverkehr bevorrechtigt fahrenden 62-jährigen Mitsubishi-Fahrer. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von 4500 Euro.

Satteldorf: BMW kollidiert mit Biber

Zu einer Kollision zwischen einem Biber und einem BMW eines 26-jährigen Fahrers kam es am Dienstag um 21:20 Uhr auf der B290 zwischen Satteldorf und Wallhausen. Bei dem Unfall wurde der Biber getötet. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Crailsheim: Parkendes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr am Dienstag gegen 17.00 Uhr vermutlich rückwärts aus einer Garageneinfahrt in die St.-Martin-Straße ein und stieß hierbei gegen einen ordnungsgemäß, auf der gegenüberliegenden Straßenseite, geparkten Pkw Opel Corsa. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort und hinterließ einen Schaden in Höhe von 1000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Crailsheim in Verbindung zu setzen. Telefon: 07951 / 4800.

Vellberg: Auf stehenden PKW aufgefahren

Ein 56-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Dienstag um 07:30 Uhr die Vellberger Straße in Richtung Hauptstraße. Im Bereich der Einmündung zum Aschenäckerweg überquerte ein Kind die Fahrbahn, weshalb der 56-jährige seinen Dacia Logan bis zum Stillstand abbremste. Eine nachfolgende 53-jährige Fahrerin eines VW Golf erkannte dies zu spät und fuhr auf den Dacia auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 4500 Euro.

Schwäbisch Hall: PKW kollidiert mit LKW - Zeugen gesucht

Ein 37-jähriger Sattelzuglenker befuhr am Dienstag um 12:27 Uhr die Zufahrt zu einer Firma in der Raiffeisenstraße. Da er an der Einmündung nach rechts abbiegen wollte, ordnete er sich aufgrund des Kurvenradius auf den Linksabbiegestreifen ein. Eine 20-jährige Fahrerin eines BMW, welche auf dem Rechtsabbiegestreifen am Sattelzug vorbeifuhr, erkannte dieses Abbiegemanöver nicht, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 9000 Euro. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten sich mit Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 in Verbindung zu setzen.

Schwäbisch Hall: Sachbeschädigung durch Graffiti

Die Außenfassade eines Discounters in der Raiffeisenstraße wurde zwischen Freitag und Samstag durch unbekannte Täter mit nicht identifizierbaren Zeichen und Symbolen beschädigt. Durch die Farbschmiererei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Satteldorf, A6: Unbekannter beschädigt Leitplanke

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim, kurz nach der Anschlussstelle Satteldorf einen Unfallschaden verursacht und ist danach geflüchtet. Der Unbekannte war in der Nacht zum Dienstag oder am Dienstagvormittag nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Leitplanke auf eine Länge von 100 Meter beschädigt. Der angerichtete Sachschaden beträgt 1.500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Verkehrsgruppe der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall unter Telefon: 07904/9426-0.

Schwäbisch Hall: Mit Anhänger zu schnell gefahren

Ein 52-Jähriger ist am Mittwochmorgen mit seinem Pkw mit Anhänger auf der Kreisstraße 2600 zwischen Schwäbisch Hall und Altenhausen auf regennasser Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Pkw VW frontal zusammengestoßen. Der 52-Jährige war um 07:20 Uhr mit seinem Suzuki mit Anhänger in einer Linkskurve ins Schlingern geraten und hatte in der Folge sein Fahrzeug übersteuert, wodurch er auf die Gegenfahrbahn geraten war. An beiden Fahrzeugen war wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 10.000 Euro entstanden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Schwäbisch Hall: Pkw übersehen - eine Leichtverletzte

Eine 18 Jahre alte Fahranfängerin wollte am Mittwoch mit ihrem Skoda vom Kundenparkplatz eines Supermarktes auf den Steinbeisweg einfahren. Hierbei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Pkw, VW Polo eines 32-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt 5.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen