Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Ladendieb wird zur Haftfrage einem Ermittlungsrichter vorgeführt - 22-Jähriger wegen versuchten Totschlags in Haft - Einbruch - Autos beschädigt - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Backnang: Streit eskalierte - Autofahrer raste absichtlich auf seine Kontrahenten zu

Die Kripo Waiblingen und die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der 22-Jährige Tatverdächtige sitzt zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Die Tat selbst trug sich bereits am Nachmittag des 20. Januar in der Fabrikstraße zu. Nach einem verbalen Streit mit einigen Kontrahenten soll der Tatverdächtige in hoch aggressiver Weise und nach Wertung der Strafermittlungsbehörden absichtlich auf einen 20-jährigen Mann zugefahren sein, wobei er dessen Tod zumindest in Kauf genommen haben soll. Obwohl dieser versuchte dem Wagen auszuweichen, wurde er erfasst und erlitt leichte Verletzungen. Ein Ermittlungsrichter folgte am Dienstagnachmittag dem Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart und erließ gegen den zwischenzeitlich festgenommen Tatverdächtigen wegen versuchten Totschlags und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr Haftbefehl. Dieser ging umgehend in Vollzug, sodass der junge Autofahrer noch am Dienstag in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen wurde. Die weiteren Ermittlungen zu den näheren Tatumständen dauern an.

Fellbach: Ladendieb soll in Haft

Ein rabiater Ladendieb, der am Dienstagnachmittag zusammen mit zwei Tatgenossen bei der Tatausführung in einem Warenhaus in der Stuttgarter Straße von einem Ladendetektive ertappt wurde, konnte vorläufig festgenommen werden. Ein 45-jähriger Ladendetektiv beobachtete gegen 17 Uhr die drei Männer, wie sie sich verdächtig im Kassenbereich aufhielten und sich dort anstellten. Einer der Männer legte sich in der Folge zwei Packungen Zigaretten aufs Kassenband und schirmte seine Mitstreiter ab. Einer der beiden Tatgenossen entnahm zeitgleich aus der Auslage mehrere Packungen und übergab es einem 36-Jährigen, der die Zigaretten einsteckte und den Laden damit verlassen wollte, noch bevor sein Tatgenosse die auf dem Band liegende Zigaretten bezahlt hatte. Nachdem der 36-Jährige nach der Ansprache durch den Ladendetektiv weiter Richtung Ausgang gehen wollte, hielt ihn der Detektiv zunächst mit einem Arm, dann mit beiden Armen fest, woraufhin der 36-Jährige begann um sich zu schlagen. Während der rabiate Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten wurde, flüchteten die beiden Mitstreiter fußläufig. Der Detektiv wurde bei der Tat leicht verletzt. Ein 36-jähriger Georgier konnte noch bei der polizeilichen Verfolgung vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auch wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Gegen den gleichaltrigen gewalttätigen Landsmann beantragte die Staatsanwaltschaft Stuttgart Haftbefehl, über den noch am Mittwochnachmittag bei einer richterlichen Vorführung entschieden werden soll. Hinweise auf den geflüchteten Tatgenossen, von dem bislang keine Personenbeschreibung vorliegt, nimmt die Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 entgegen.

Winnenden: Verkehrsunfallflucht

Bislang unbekannter Lkw-Lenker beschädigte im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Montagabend in der Breuningsweiler Straße einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw VW Up. Der Sachschaden am VW beträgt circa 1000 Euro. Hinweise werden von der Polizei Winnenden unter Tel. 07195-6940 entgegengenommen.

Fellbach: Einbruch in Firma

Durch Aufhebeln einer Türe verschafften sich Einbrecher Zutritt in die Geschäftsräume einer Firma.in der Stuttgarter Straße. Im Innenbereich wurde zuerst die Videoüberwachung ausgesteckt, um dann anschließend aus der Registrierkasse Bargeld zu entnehmen. Ferner wurden aus einem Büro zwei Laptops und ein Mobiltelefon entwendet. Ein in der Wand angebrachter Tresor wurde aus der Verankerung gerissen und geöffnet. Die Höhe des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Hinweise zum Einbruch, der am Dienstag in der Zeit von 18:30 Uhr bis Mittwoch 8:20 Uhr verübt wurde, wird von der Polizei Fellbach unter Tel. 0711-57720 erbeten.

Waiblingen: Verkratztes Fahrzeug

Bislang unbekannter Täter zerkratzte in der Zeit von Dienstag, 14:00 Uhr bis Mittwoch, 06:00 Uhr in der Dammstraße mit einem spitzen Gegenstand einen geparkten Pkw VW. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt circa 500 Euro. Hinweise zum Täter werden vom Polizeirevier Waiblingen unter der Tel.: 07151-9500 entgegengenommen.

Fellbach: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Am Mittwochmorgen schlägt ein Vandale in der Schaflandstraße die Heckscheibe des geparkten Pkw Toyota Avensis ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 400 Euro. Das Polizeirevier Fellbach nimmt unter der Tel.: 0711-57720 Hinweise auf den unbekannten Täter entgegen.

Fellbach: Unfallflucht in der Tiefgarage

In der Gotthilf-Bayh-Straße ereignete sich in der dortigen Tiefgarage eine Verkehrsunfallflucht. Vermutlich bei einem Rangiervorgang wurde ein geparkter VW Golf beschädigt. Der Sachschaden am VW beträgt rund 1500 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt der Polizeiposten Schmiden unter der Tel.: 0711-9519130 entgegen.

Waiblingen: Auffahren auf ein stehendes Fahrzeug

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Alten Bundesstraße ein Auffahrunfall. Ein aus Richtung Fellbach fahrender 25-jähriger Toyota-Lenker übersah gegen 8.15 Uhr an der Kreuzung zur Ruhrstraße den verkehrsbedingt haltenden Pkw Daimler Benz und fuhr auf diesen auf. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: