Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

01.02.2017 – 08:18

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Schwäbisch Gmünd: Anschläge auf Jäger-Hochsitze gehen weiter; Blechschäden

Ostalbkreis (ots)

Lorch: Anschläge auf Jäger-Hochsitze gehen weiter

Wie am 24. Januar gemeldet, wurden am sogenannten Pulzweg zunächst zwei Hochsitze vollständig verbrannt aufgefunden. In relativer Nähe zu den zwei beschriebenen Taten wurde nun ein dritter Hochsitz durch Feuer zerstört. Die Ermittlungen der Lorcher Polizei ergaben inzwischen, dass die drei Unterstände zu unterschiedlichen Zeiten angegangen wurden, der oder die Täter also mehrfach wiederkamen. Da die Hochsitze nur unregelmäßig benutzt werden, kann immer nur ein Tatzeitraum genannt werden, so dass der erste Anschlag schon bis Anfang Januar zurückreichen kann. Der bislang letzte wurde am 27. Januar entdeckt und lag da maximal drei Tage zurück. Da sich der Täter mehrfach in diesem Bereich, der ins Kirnbachtal mündet, aufgehalten hat, werden Zeugen gebeten, auch solche Personenbeobachtungen bei der Polizei zu melden, die sie nicht unmittelbar mit einer der Taten in Verbindung bringen können. Zudem wäre der Polizei auch geholfen, wenn es jemanden gibt, der nur den Feuerschein gesehen hat. Ein solcher Zeuge könnte der Polizei bei der Eingrenzung der Tatzeiten helfen. Alle Hinweise werden bei der Polizei in Lorch unter Telefon 07172/7315 entgegen genommen.

Anschließend ist die erste Meldung vom 24. Januar zu Ihrer einfachen Information noch einmal angefügt:

Lorch: Hochsitz verbrannt

Als Grill- und Feuerholz wurde ein Hochsitz im Wald südlich von Waldhausen verschürt. Die Tatzeit kann derzeit noch nicht genau benannt werden, kann aber einige Tage zurückliegen. Der Hochsitz stand entlang eines Wanderweges, dem sogenannten Pulzweg, der ins Kirnbachtal führt, an dessen Ende sich das Wanderheim Waldhausen befindet. Der Schaden, der durch die totale Zerstörung des Hochsitzes entstand, wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Da sich der Tatort an einer Stelle mit guter Aussicht ins Tal befindet, ist denkbar, dass zumindest der Feuerschein wahrgenommen wurde, was der Polizei helfen könnte, die Tatzeit einzugrenzen. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder auf den Tatzeitraum geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07172/7315 bei der Polizei in Lorch zu melden

Lorch: Parkrempler

Beim Ausparken am Dienstagabend beschädigte ein 26-jähriger Autofahrer gegen 19.35 Uhr mit seinem Pkw BMW einen in der Schießhausstraße geparkten Pkw Opel. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Beim Ausparken am Dienstagnachmittag beschädigte eine 23-jährige BMW-Fahrerin einen in der Straße An der Oberen Halde abgestellten Pkw Hyundai. Beim Zusammenstoß gegen 16.20 Uhr verursachte sie ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen