Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

27.01.2017 – 15:01

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Aggressiver Fuchs - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Fellbach: Auto übersehen

Ein 41-jähriger Toyota-Fahrer wollte am Freitag gegen 9.20 Uhr aus einer Nebenstraße auf die Steinbeisstraße einbiegen und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten 51-jährigen BMW-Fahrer, der in Richtung Wilhelm-Pfitzer-Straße gefahren war. Bei der Kollision im Einmündungsbereich zog sich der 51-Jährige leichte Verletzungen zu. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro.

Fellbach: Rechts vor Links missachtet

4000 Euro ist die Schadensbilanz eines Unfalls, der sich am Freitag kurz vor 9 Uhr ereignete. Ein 33-jähriger befuhr in der Friedrichstraße die dortige 30er-Zone, als er an der Einmündung zur Gutenbergstraße die Vorfahrtsregel missachtete. Er stieß mit einem 32-jährigen Corsa-Fahrer zusammen, der die Gutenbergstraße befahren hatte und den Unfall nicht verhindern konnte. Die beiden Autofahrer blieben dabei unversehrt.

Fellbach: Aggressiver Fuchs

Ein nicht alltäglicher städtischer Spaziergänger wurde am Donnerstag gegen 13 Uhr von Anwohnern und Passanten der Theodor-Heus-Straße gesichtet, als dort ein Fuchs auf dem dortigen Bürgersteig lief. Sowohl das unnatürliche Verhalten wie auch der Bewegungsablauf des Tieres ließen die Vermutung zu, dass das Tier wohl erkrankt war. Beim Eintreffen der alarmierten Polizei querte das Tier gerade die Fahrbahn, sodass auch der Durchgangsverkehr behindert wurde. Die Polizisten folgten dem Tier, das zwischenzeitlich in einen Garten gelaufen war. Dort griff der Fuchs einen Beamten an, der sich zunächst mit dem Fuß zur Wehr setzten musste. Um weitere Angriffe des Tieres abzuwehren, wurde der Fuchs mit der Dienstwaffe am Bein verletzt. Von einem parallel alarmierten Jagdpächter wurde das Wild letztendlich erlegt. Zur Feststellung, ob eine Erkrankung des Tieres vorlag, wurde eine Untersuchung beim Veterinäruntersuchungsamt veranlasst.

Waiblingen: Aufgefahren

Unachtsam war eine 18-jährige Fahranfängerin, als sie am Donnerstag kurz vor 15 Uhr die Alte Bundesstraße befuhr. Dort erkannte sie zu spät das verkehrsbedingte Halten vorausfahrender Autos und krachte auf das Fahrzeugheck eines Seat Ibiza, der von einer 46-jährigen gelenkt wurde. An den Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Weinstadt: Zeuge beobachtet Unfallflucht - Verursacherin rasch ermittelt

In der Kellerstraße beschädigte am Freitagmorgen um 7:50 Uhr eine Volvo Fahrerin einen parkenden VW Touran beim Anfahren vom Fahrbahnrand. Zuvor kam der Volvo hinter dem VW zum Stehen, um eine Mitfahrerin aussteigen zulassen. Beim Fortsetzen der Fahrt wurde der VW mehrfach durch den Volvo der 38-Jährigen tuschiert. Anschließend fuhr die 38-Jährige weiter ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Dies beobachtete ein Zeuge und meldete den Hergang der Polizei, wodurch die Unfallverursacherin rasch ermittelt werden konnte. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Sie hat nun mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen.

Winterbach: Unfall beim Linksabbiegen - Autos wurden abgeschleppt

Am Freitagmorgen um 7:00 Uhr stießen auf der Fabrikstraße ein Seat Leon und ein Fiat zusammen. Eine 48-Jährige hatte in ihrem Fiat den entgegenkommenden Seat einer 30-Jährigen beim Linksabbiegen in die Auffahrt zur B29 übersehen. Am Seat entstand ein Sachschaden von ca. 7500 Euro und am Fiat ein Schaden von ca. 1500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Schorndorf: Unfallflucht

Eine 52-Jährige fuhr am Freitag kurz nach 8:30 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Feuerseestraße von der Gmünder Straße kommend. Als sie den Kreisverkehr Schillerplatz befuhr um diesen in Richtung Uhlandstraße zu verlassen, wurde sie von einem Pkw gerammt, welcher von der Burgstraße kommend in den Kreisel einfuhr. Nach dem Unfall fuhr die Unfallverursacherin weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Sie hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise zum Unfallgeschehen sowie auf die Verursacherin und deren Pkw, auf die bereits vage Erkenntnisse vorliegen, nimmt die Polizei in Schondorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Waiblingen / Hegnach: Unfall wegen Unachtsamkeit In der Gottlieb-Daimler-Straße verursachte eine49-jährige VW Golf Fahrerin am Freitag gegen 8:20 Uhr einen Auffahrunfall. Beschädigt wurde der Mitsubishi Z30 eines vorausfahrenden 58-Jährigen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4500 Euro.

Waiblingen: Zeugen gesucht

Zwischen 9:30 Uhr und 10:00 Uhr parkte ein 45-Jähriger seinen Skoda auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters in der Devizesstraße. Währenddessen schrammte ein unbekanntes Fahrzeug den Skoda und entfernte sich vom Parkplatz. Er hinterließ einen Sachschaden von etwa 500 Euro, ohne sich um die weiteren Formalitäten zu kümmern. Hinweise können beim Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-0 gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen