Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

19.01.2017 – 09:55

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Autos zerkratzt - Trickdieb griff unbemerkt in Kasse - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Althütte: Wohnungseinbruch

Am Mittwochabend kurz vor 19 Uhr wurde der Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Stuttgarter Straße festgestellt. Die Einbrecher zertrümmerten eine Fensterscheibe, um auf diesem Wege sich Zugang zum Gebäude zu verschaffen. Dort wurden sämtliche Behältnisse in verschiedensten Wohnräumen nach Wertgegenständen durchsucht. Den ersten Informationen zufolge erbeuteten die Diebe überwiegend Schmuck. Die Polizei Backnang hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und bittet hierzu nun um Zeugenhinweise. Sollten Anwohner oder Passanten am Mittwochnachmittag Verdächtiges festgestellt haben, das in Tatzusammenhang zu bringen ist, sollten sie sich bitte unter Tel. 07191/9090 bei der Polizei melden.

Berglen: Auto machte Überschlag

Eine 47-jährige Fahrerin eines Citroen Saxo befuhr am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr die K 1915 von Öschelbronn in Richtung Rettersburg. In einer leichten Rechtskurve kurz vor der Einmündung Zwölfbeetweg kam sie ins Rutschen und schleuderte vermutlich beim Gegensteuern nach links von der Fahrbahn ab. An einer Böschung überschlug sich der Kleinwagen und kam letztendlich wieder auf der Straße seitlich zum Liegen. Die Autofahrerin wurde hierbei leicht verletzt und wurde von Rettungsassistenten in ein Krankenhaus verbracht. Der Unfallwagen, an dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro entstand, wurde abgeschleppt.

Backnang: Wegen Navi unachtsam

Ein 23-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr die Haller Straße in Richtung Sulzbach und war offenbar durch die Bedienung seines Navis kurz abgelenkt. Er erkannte vor einer Ampel zu spät das Anhalten der vorausfahrenden Autos und krachte auf das Fahrzeugheck einer 31-jährigen Autofahrerin. Beim Zusammenstoß wurden die 31-Jährige sowie eine weitere Mitfahrerin leicht verletzt.

Remshalden: Vorfahrt missachtet

Eine 46-jährige Nissan-Fahrerin befuhr Mittwochfrüh gegen 7:00 Uhr die Mittelquerstange und wollte nach links auf die Untere Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah sie eine dort fahrende 31-jährige Audi-Fahrerin. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Waiblingen: Auffahrunfall

Auf der Westumfahrung bemerkte ein 52-jähriger VW-Fahrer am Mittwoch gegen 19 Uhr zu spät, dass ein vor ihm fahrender 40-jähriger Citroen-Fahrer aufgrund einer roten Ampel abbremste und fuhr diesen auf. Am VW entstand ein Sachschaden von ca. 7000 Euro und am Citroen von ca. 1000 Euro.

Waiblingen: Fehler beim Einfahren

Am Mittwoch gegen 10:30 Uhr fuhr eine 51-jährige Opel-Fahrerin aus einem Grundstück in die Steinstraße ein und kollidierte mit einer von links kommenden 37-jährigen VW-Fahrerin. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 5000 Euro.

Leutenbach: Beim Überholvorgang Leitplanke touchiert

Ein 19-jähriger Daimler-Benz-Fahrer befuhr am Mittwochnachmittag gegen 15:15 Uhr die B 14 von Stuttgart in Fahrtrichtung Leutenbach-Nellmersbach. Kurz nach dem Leutenbach Tunnel überholte er einen Lkw, kam dabei zu weit links und touchierte eine Mittelleitplanke. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 6000 Euro.

Kaisersbach: Fahrzeug gerät ins Schleudern

Vermutlich aufgrund von Straßenglätte geriet am Donnerstagfrüh ein 43-jähriger Citroen-Fahrer auf der L 1120 von Kaisersbach in Fahrtrichtung Ebnisee ins Schleudern, wodurch sich sein Fahrzeug drehte und links gegen die Leitplanke fuhr. Am Citroen entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Alfdorf: Trickdiebstahl - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Am Mittwoch gegen 13:00 Uhr betraten zwei Männer einen Diskounter im Strutweg. Beim Bezahlen an der Kasse wollte einer der beiden 200 Euro gewechselt haben. Beim Wechselvorgang muss es dem Mann gelungen sein mit einem Griff in die Kasse unbemerkt 360 Euro zu erbeuten. Der Fehlbetrag wurde erst bei Kassenschluss festgestellt. Der Dieb wird wie folgt beschrieben: Er ist vermutlich Ausländer, ca. 40 Jahre alt, ca. 1,70 m groß, kurze schwarze Haare, dünner Kinnbart, Schnurrbart, kräftige Figur, beige Jacke, sprach gebrochen Deutsch, sowie etwas Englisch. Sein Komplize ist vermutlich auch ausländischer Herkunft, ca. 30 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, kein Bart, trug eine helle Mütze und sprach perfekt Deutsch.

Sachdienliche Hinweise auf die beiden Ganoven erbittet der Polizeiposten Welzheim unter Telefon: 07182 9281-0.

Waiblingen: Unfall auf Kreuzung-Zeugen gesucht

Auf der Hallenbadkreuzung (Winnender Straße/An der Talaue) ereignete sich am Mittwochvormittag ein Verkehrsunfall zu dem das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 Zeugen sucht. Gegen 10.40 Uhr kam es dort zum Zusammenstoß zwischen einem 33-jährigen Hyundai-Fahrer sowie einer 68-jährigen Renault-Fahrerin. Dabei besteht der Verdacht, dass einer der beiden das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtete. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Winnenden: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken auf einem Parkplatz eines Discounters in der Waiblinger Straße touchierte ein 76 Jahre alter Ford-Fahrer einen Renault, der von einer 57-Jährigen gelenkt wurde. Bei dem Unfall, der sich am Mittwoch gegen 13.20 Uhr ereignete, entstand Sachschaden von etwa 3500 Euro.

Fellbach: Mehrere Fahrzeuge zerkratzt- Hinweise gesucht

Zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag wurden von einem Unbekannten drei Pkws zerkratzt und dadurch mehr als tausend Euro Schaden verursacht. Der VW, der Honda sowie Mercedes waren zu dieser Zeit am Fahrbahnrand in der Friedrichstraße abgestellt.

Zudem wurde im Zeitraum zwischen Samstagmorgen und Montagmittag ein VW Polo in der Schwabstraße zerkratzt. Hier wird der Schaden auf rund 500 Euro beziffert. Das Polizeirevier Fellbach bittet unter Telefon 0711/57720 um Hinweise auf die jeweiligen Verursacher.

Fellbach: Fahrt endete im Gleisbett

Die Fahrt einer 58-Jährigen endete am Mittwochabend im Gleisbett. Die ortsunkundige Frau befuhr gegen 19.30 Uhr die Stuttgarter Straße stadteinwärts. Dabei lenkte sie kurz vor der Esslinger Straße nach rechts über die schneebedeckte Fahrbahn und fuhr anschließend in das angrenzende Gleisbett der Straßenbahn. Mit Hilfe mehrere Passanten gelang es gegen 19.45 Uhr, den Mini wieder aus dem Gleisbett zu schieben. An diesem entstand Sachschaden von etwa tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung