Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle, Briefkästen gesprengt

Aalen (ots) - Aalen: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 18jähriger VW-Fahrer befuhr am Samstag, gegen 15:45 Uhr, die L 1165 von Lauterburg in Richtung Essingen. Aufgrund Schneeglätte kam der Fahrer ins Schleudern und kippte eine Böschung hinunter. Der VW blieb auf der Seite liegen und konnte von Ersthelfern wieder auf die Räder gestellt werden. Die 16jährige Beifahrerin verletzte sich leicht. Beide Insassen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werde. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Aalen: Vorfahrt missachtet

Am Samstag, gegen 15:00 Uhr, missachtete eine 30jährige VW-Fahrerin an der Kreuzung Hegelstraße / Kantstraße die Vorfahrt eines 50jährigen VW-Fahrers. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge wobei insgesamt Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro entstand.

Aalen: Mit Gegenverkehr kollidiert

Ein Leichtverletzter und 25.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes am Samstag, gegen 18:00 Uhr, auf der B 29 kurz vor Hüttlingen. Ein 37jähriger Toyotafahrer war in Richtung Nördlingen unterwegs und kam witterungsbedingt ins Schleudern. Er krachte in der Gegenrichtung zunächst in die Leitplanke, wurde von dort abgewiesen und prallte anschließend frontal mit einem 29jährigen Audifahrer, der in Richtung Aalen unterwegs war, zusammen. Der Audifahrer wurde leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Essingen: Hilfeversuch misslingt - Auto rutscht Abhang runter und überrollt teilweise Fahrerin

Eine 57jährige Fiatfahrerin fuhr am Samstag, gegen 21:34 Uhr vom Riedweg in Richtung Ölmühle. Vor der Einmündung zur L 1165 rutschte sie auf der Steigung bei schneeglatter und vereister Fahrbahn zunächst in den Seitenstreifen, so dass sie nicht mehr weiterfahren konnte. Passanten wollten der Frau behilflich sein und das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn schieben. Als das vorwärts nicht funktionierte, probierten sie es rückwärts was schließlich gelang. Leider rutschte der Fiat - indem die Fahrerin während der Schiebeaktion bei geöffneter Tür drin saß - aufgrund der Schneeglätte in einem Bogen rückwärts die Straße abwärts und kam von der Fahrbahn ab. Die 57jährige fiel aus ihrem Fahrzeug und wurde teilweise überrollt, wobei sie sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zuzog. An einem Abhang blieb das Fahrzeug schließlich an Gestrüpp und Ästen stehen. Die Feuerwehr musste die Frau retten, da sich deren Fuß zwischen Fiat und Geäst verklemmt hatte. Die 57jährige musste anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fiat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Ellwangen: Auffahrunfall

Am Samstag, gegen 12:50 Uhr, fuhr eine 49jährige VW-Fahrerin im Stauffenbergring aus Unachtsamkeit einem verkehrsbedingt anhaltenden 43jährigen VW-Fahrer auf. Der 43jährige wurde hierbei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Durlangen: Briefkästen mit Böllern gesprengt - Zeugen gesucht

Am Gebäude Waldstraße 1 sprengten am Freitag, gegen 21:45 Uhr, bislang unbekannte zwei Briefkästen indem sie Böller zündeten und diese einwarfen. Die Klappen der Briefkästen wurden dabei herausgerissen und die Kästen selbst deformiert. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro. Der Polizeiposten Spraitbach sucht unter Telefon 07176/6562 Zeugen, die die Täter evtl. gesehen haben.

Waldstetten: Unfall verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Samstag, gegen 10:20 Uhr, auf dem Kundenparkplatz eines Discounters im Almenweg beim Ausparken einen daneben geparkten Mercedes. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern entfernte sich der Unbekannte unerlaubt von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Passant notierte sich das Kennzeichen und übergab es dem Mercedesfahrer, als dieser wieder zu seinem Fahrzeug kam. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd bittet nun, dass sich der Passant unter Telefon 07171/358-0 mit dem Revier in Verbindung setzt.

Mutlangen: Wegen Glätte aufgefahren und alkoholisiert unterwegs

In der Gmünder Straße brachte eine 59jährige Opelfahrerin am Samstag, gegen 14:19 Uhr, ihren Opel nicht mehr zum Stehen und rutschte auf einen, an der Ampel stehenden, Ford einer 58jährigen. Die Fordfahrerin wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der Opelfahrerin fest. Sie musste daraufhin ihren Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

Lorch: Mit Gegenverkehr kollidiert

Eine 42jährige Opelfahrerin befuhr am Samstag, gegen 16:11 Uhr, die Kreisstraße 3334. Auf Höhe Sachsenhof kam sie witterungsbedingt in der Kurve ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden 53jährigen Mitsubishifahrer. Die Opelfahrerin sowie ihr 14jähriges Kind wurden leicht verletzt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Lauchheim: Auffahrunfall auf der A7

Auf der A7 Richtung Ulm, zwischen Westhausen und Oberkochen, musste ein 37jähriger BMW-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen. Auf schneeglatter Fahrbahn konnte ein nachfolgender 30jähriger BMW-Fahrer nicht mehr rechtzeitig abbremsen und rutschte auf den anderen BWM auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: