Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

03.01.2017 – 10:07

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Sachbeschädigung in Rohbau - Rettungswagen fährt in Böschung - Schnee als Unfallursache - Verkehrsunfälle

Landkreis Schwäbisch Hall (ots)

Crailsheim: An Ampel zurück gesetzt

Am Montag befuhren um 13:40 Uhr ein 54-jähriger Fahrer eines PKW Audi Q5 und ein 47-jähriger Fahrer eines Seat Ibiza die Haller Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Abzweigung in Fahrtrichtung Tiefenbach kam der 54-Jährige aufgrund der rotlichtzeigenden Ampel zum Stehen. Der Seat-Fahrer hielt hinter dem Audi ebenfalls an. Unvermittelt legte der Audi-Fahrer den Rückwärtsgang ein und fuhr auf den Seat auf. Der ortsfremde Audi-Fahrer wollte ursprünglich in die Tiefenbacher Straße abbiegen, verpasste jedoch die Abzweigung. Anschließend wollte er rückwärts zur Abzweigung nach Tiefenbach zurücksetzen und übersah hierbei den hinter ihm wartenden Pkw. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 400 Euro.

Crailsheim: PKW überschlägt sich

Eine 19-jährige Lenkerin eines Opel befuhr am Montag um 15.00 Uhr die K2654 Crailsheim-Goldbach in Richtung Crailsheim. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen kam sie mit ihrem PKW ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf hat sich der PKW überschlagen und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Die PKW-Führerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und wurde durch die Feuerwehr Crailsheim, die mit 5 Fahrzeugen und 36 Kräften vor Ort waren, aus ihrem Fahrzeug gerettet. Die 19-Jährige wurde anschließend mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht.

Frankenhardt: Von Fahrbahn abgekommen

Am Montag um 23:50 Uhr befuhr eine 28-jährige Fahrerin eines VW Polo die L1068 zwischen Hellmannshofen und Reishof. In der letzten Linkskurve vor dem Reishof, kam die 28-Jährige vermutlich auf Grund der winterglatten Fahrbahn im Zusammenhang mit einer falschen Reaktion ins Schleudern. Der Pkw drehte sich um 180 Grad, überfuhr einen Leitpfosten, rutschte rückwärts die Böschung hinab und kam abschließend auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Klinikum verbracht. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Crailsheim: Sachbeschädigung in einem Rohbau

Auf unbekannte Art und Weise drang ein Vandale in einen Rohbau in der Gaildorfer Straße ein. Im Rohbau öffnete er einen Wasserhahn, so dass eine unbekannte Menge Wasser austrat und in den Estrichboden eindrang. Des Weiteren wurde Zement und Schmierfett im Rohbau verteilt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Crailsheim in Verbindung zu setzen. Telefon 07951 / 4800

Vellberg: Glatteisunfall

Auf Grund von Straßenglätte kam am Montag um 20.25 Uhr eine 18-jährige Fahrerin eines VW Golf von der Straße ab und rutschte in den Graben. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin, die auf der L1040 von Lorenzenzimmern in Richtung Vellberg unterwegs war, blieb unverletzt. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Obersontheim: Mit abgefahren Reifen auf schneeglatter Fahrbahn

Auf Grund abgefahrener Reifen auf schneeglatter Fahrbahn rutschte am Montag um 12:55 Uhr ein 23-jähriger Fahrer mit seinem PKW VW Golf auf die Gegenfahrbahn, als er nach der Bühlerbrücke nach rechts in die Hauptstraße einfahren wollte. Hier kollidierte er mit einem Audi A3 einer 52-Jährigen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 7500 Euro.

Gaildorf: Vorfahrt missachtet

Ein 33-jähriger Fahrer eines VW Golf befuhr am Montag um 13.30 Uhr in Gaildorf die Kochstraße. An der Kreuzung zur Gartenstraße hielt er an der dortigen Stopstelle kurz an und fuhr dann nach links in die Gartenstraße ein. Dabei übersah er eine auf der Vorfahrtstraße, von links heranfahrende 25-jährige Fahrerin eines VW Golf. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 6000 Euro.

Frankenhardt: Zu schnell auf winterlicher Fahrbahn

Ein 31-jähriger Fahrer eines PKW Kia bog am Montag um 14:40 Uhr mit seinem Anhänger aus einem Waldweg in die Zufahrt zum ehem. Bundeswehrdepot nach rechts ein. Hierbei fuhr er in einem großen Bogen in die Zufahrt ein, um mit dem Anhänger nicht in den Straßengraben zu fahren. Beim Einbiegen kollidierte er mit dem PKW Mitsubishi eines 26-Jährigen, welcher mit nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn die Zufahrt in Richtung Bundeswehrdepot befuhr. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 2500 Euro.

Ilshofen: Unfall auf Grund Schneeglätte

Auf schneebedeckter Fahrbahn rutschte am Montag um 17.30 Uhr ein 49-jähriger Lenker eines VW Golf in der Bahnhofstraße auf den vor ihn fahrenden PKW Suzuki. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Bühlerzell: Eisglätte

Auf Grund von Eisglätte kam am Montag um 18:50 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem PKW Hyundai von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Unfall, bei welchem ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstand, ereignete sich auf der K2625 zwischen Geifertshofen und Kottspiel.

Gaildorf: Rettungswagen fährt in Böschung

Während einer Einsatzfahrt verlor ein 24-jähriger Fahrer am Montag um 19.00 Uhr auf der B19 die Kontrolle über seinen Rettungswagen und fuhr in eine angrenzende Böschung.

Fichtenau: Verkehrsunfallflucht auf der A 7

Am Montag um 13:40 Uhr befuhr ein unbekannter PKW-Lenker die A7 von Ulm in Richtung Würzburg. Aus unbekannter Ursache kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr er ein Verkehrszeichen und einen Straßenleitpfosten. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Ein nachfolgender PKW-Lenker teilte den Sachverhalt anschließend der Polizei mit. Auf Grund aufgefundener Fahrzeugteile an der Unfallstelle, stellte sich heraus, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen Nissan Note handeln muss. Das Fahrzeug müsste im Frontbereich erheblich beschädigt sein. Der Schaden an den Verkehrszeichen beläuft sich auf etwa700 EUR. Personen, die Hinweise auf das Unfallgeschehen oder das verunfallte Fahrzeug geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall zu melden. Telefon: 07904 / 94260

Crailsheim: An geparktem LKW Schweinwerfer gestohlen

Ein niederländischer LKW-Fahrer parkte am Montag gegen 21:00 Uhr mit seiner Zugmaschine Scania am Parkplatz Reußenberg. Als er am Dienstag gegen 05:15 Uhr seinen Lkw starten wollte, fiel ihm auf, dass sein Abblendlicht nicht funktionierte. Bei der anschließenden Nachschau bemerkte er, dass beide vorderen Scheinwerfer, welche mit 4-5 Schrauben gesichert waren, entfernt wurden. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 07904 / 94260 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen