PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

08.09.2016 – 09:52

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Schwäbisch Gmünd: nach Pkw-Aufbruch festgenommen; Motorrad in Brand geraten; geschlagen und verletzt; Blechschäden

Ostalbkreis (ots)

Lorch: 29-jähriger nach Pkw-Aufbruch festgenommen

An einem in der Haldenbergstraße abgestellten Pkw BMW wurden am Dienstagmorgen um 08.30 Uhr beide Seitenfenster aufgehebelt. Anschließend drang der Aufbrecher in den Innenraum ein und entwendete eine Geldbörse. In dieser befanden sich Bargeld und diverse Karten. Durch die Tatausführung wurde eine Alarmanlage ausgelöst, die einen Zeugen aufmerksam machte. Dieser konnte nun den mit einem Fahrrad in Richtung Bahnhof flüchtenden Tatverdächtigen beobachten. Durch die umgehende Verständigung der Polizei konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung im Bereich des Lorcher Bahnhofes eine von dem Zeugen beschriebene Person angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte der 29-jährige algerische Staatsangehörige ein rot-weißes Mountainbike mit sich, welches, wie sich später herausstellte, von diesem am Dienstagmorgen in der Straße "Am Haldenberg" entwendet worden war. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatte sich der Tatverdächtige schon um 06.40 Uhr an einem weiteren BMW zu schaffen gemacht. Auch ein der Aimersbachstraße abgestellter BMW war von dem Festgenommenen angegangen worden. An diesem schlug er mit einem Werkzeug die Scheibe der Beifahrertür ein, flüchtete dann jedoch unter Zurücklassung eines silberfarbenen Fahrrades. Die gesamte Schadenshöhe dürfte bei ca. 4000 Euro liegen. Der 29-Jährige wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen dem Haftrichter beim Amtsgericht in Schwäbisch Gmünd vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Vollzugsanstalt verbracht.

Bartholomä: Motorrad in Brand geraten

Die Freiwillige Feuerwehr Bartholomä rückte am frühen Donnerstagmorgen mit 3 Fahrzeugen und 14 Mann in die Heubacher Straße aus, da hier gegen 5.40 Uhr ein zuvor abgestelltes Motorrad in Brand geraten war. Der Brand, der vermutlich durch einen technischen Defekt am Motor ausgelöst wurde, konnte gelöscht werden. An dem Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Geschlagen und verletzt

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung auf Höhe des UNI-Parks gerufen. Vor Ort stellte die Polizei gegen 1.40 Uhr einen verletzten 17-Jährigen fest. Der Jugendliche gab an, die Verletzungen von drei Personen zugefügt bekommen zu haben. Die Tatverdächtigen flüchteten nach der Tat in Richtung Benzholzstraße. Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei einen 22 Jähriger in Tatortnähe anreffen, dessen Tatbeteiligung durch weitere Ermittlungen überprüft wird. Über den Grund für die Auseinandersetzung ist derzeit noch nichts bekannt. Der 17-jährige Geschädigte wurde zur Behandlung eingeliefert in die Stauferklinik, konnte dort jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfall

Im Einmündungsbereich Schießtalstraße/Herlikofer Straße kam es am Mittwoch zu einem Auffahrunfall. Ein 47-jähriger Audi-Lenker fuhr gegen 13.20 Uhr auf einen vor ihm anhaltenden VW auf. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Lkw beschädigt Pkw

Der Lenker eines Lkw, der am Mittwochmittag rückwärts von der Oberbettringer Straße in die Zeppelinstraße einfuhr, beschädigte dabei gegen 12.15 Uhr einen dort geparkten Pkw. 3000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen