Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: einige Unfälle, zwei Sachbeschädigungen

Aalen (ots) - Zwei Wildunfälle im Bereich Aalen

Mit einem Reh kollidierte ein 30-jähriger Ford-Lenker, als er am Mittwochabend, gegen 22.45 Uhr, die K 3326 zwischen Dewangen und Unterrombach befuhr. Das Reh wurde dabei getötet. Der Schaden an dem Pkw beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte eine 25-jährige Golf-Lenkerin, als sie am frühen Donnerstagmorgen, gegen 1 Uhr, die L 1080 zwischen Dewangen und Rodamsdörfle befuhr. Auch hier beläuft sich der Schaden auf ca. 1500 Euro.

Aalen: Unvorsichtig beim Fahrstreifenwechsel

Auf der Ulmer Straße kollidierte eine 49-jährige Peugeot-Lenkerin am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr, beim Fahrstreifenwechsel mit einem 23-jährigen Ford-Lenker, der den rechten Fahrstreifen befuhr. 2000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Westhausen: Aufgefahren

Auf der B 29 musste eine 53-jährige Golf-Lenkerin am Mittwoch, gegen 15 Uhr, kurz vor der Abzweigung B 290 wegen eines Rückstaus verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Audi-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 Euro.

Aalen: Unfall im Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Kreisverkehr Hopfenstraße/Friedrichstraße missachtete eine 68-jährige Suzuki-Lenkerin am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, die Vorfahrt eines im Kreisverkehr fahrenden 57-jährigen Ford-Lenkers.

Aalen: Sachbeschädigung an Baumaschine

Unbekannte haben auf der Baustelle des Berufsschulzentrums in der Blezingerstraße zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen unerlaubt die dortigen Baumaschinen benutzt und dabei einen Radlader der Marke Kramer im Heckbereich beschädigt. 1500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Ellwangen: Zu schnell unterwegs

Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein 20-jähriger Pkw-Lenker auf der leicht abschüssigen Gefällstrecke der K 3333 am Mittwochabend, gegen 20 Uhr, zwischen Ellwangen und Espachweiler in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2200 Euro.

Bopfingen: Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr. Ein 18-jähriger VW-Lenker, der die L 1080 von Unterriffingen in Richtung Hohenlohe befuhr, war aus Unachtsamkeit auf eine vor ihm verkehrsbedingt haltenden 42-jährigen Opel-Lenkerin aufgefahren, die wegen eines vor ihr haltenden Fahrzeuges angehalten hatte. Durch den Aufprall wurden die beiden haltenden Fahrzeuge aufeinander geschoben. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 16.000 Euro. Durch den Unfall erlitten die 42-jährige Opel-Lenkerin, deren 17-jähriger Beifahrer sowie der 13-jährige Mitfahrer leichte Verletzungen und wurden in das Ostalbklinkim eingeliefert.

Mutlangen: Unfall unter Alkoholeinwirkung verursacht

Unter Alkoholeinfluss kam ein 36-jähriger Audi-Lenker am Mittwochabend, gegen 23.20 Uhr, nach links von der Fahrbahn ab, als er die Hauptstraße in Richtung Gmünder Straße befuhr. Der Pkw prallte dabei gegen einen Baum und beschädigte anschließend noch 5 Poller. Der Unfallverursacher flüchtete, konnte aber aufgrund einer Zeugenaussage ermittelt werden. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde eingezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Pkw zerkratzt - Polizei sucht Zeugen

An einem Pkw Peugeot wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt und ein Schaden von ca. 500 Euro hinterlassen. Die Beschädigung dürfte passiert sein, als das Fahrzeug am Montag, zwischen 13 Uhr und 17 Uhr, am Kalten Markt oder am Mittwoch, zwischen 13 Uhr und 18.15 Uhr, in der Rinderbacher Gasse abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/3580.

Auffahrunfälle

Schwäbisch Gmünd: Auf der B 29 war eine 60-jährige Suzuki-Lenkerin am Mittwoch, gegen 14.25 Uhr, im Bereich Verteiler Ost aus Unachtsamkeit auf eine vor ihr verkehrsbedingt haltenden 36-jährigen Golf-Lenkerin aufgefahren. 4000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Heubach: Gegen 12 Uhr war eine 35-jährige Opel-Lenkerin am Mittwochmittag auf der Gmünder Straße in Richtung Stadtmitte fahrend aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr abbremsenden Opel einer Pkw-Lenkerin aufgefahren und hatte diesen auf einen Mercedes aufgeschoben. Bei dem Unfall wurden die Verursacherin, ihre mitfahrende 9-jährige Tochter sowie der Merceds-Lenker leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: