Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Verschiedene Eigentumsdelikte und Verkehrsunfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots) - Backnang: Dreister Diebstahl

Ein Dieb ging am Dienstag gegen 16.30 Uhr in der Eugen-Adolff-Straße ins Gebäude einer dortigen Pension. Dort begab er sich in eine nicht verschlossene Gästewohnung und entwendete trotz Anwesenheit der Bewohnerin, die gerade Fernsehschaute, eine abgestellte Handtasche. Der Täter entnahm die Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren und ließ die Handtasche im Gebäude zurück. Hinweise auf den Dieb, der ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 165 bis 170cm groß war und mit einem schwarzen T.-Shirt und Basecap bekleidet war, nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Backnang: Aufgefahren

Eine 28-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Dienstag gegen 18 Uhr die B 14 in Richtung Oppenweiler, als sie an der Ampel zur Einmündung L 1115 das Halten einer vorausfahrenden Golf-Fahrerin zu spät erkannte. Sie krachte auf das Heck des Golfs und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 4500 Euro.

Althütte: Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos

Wegen eines Abbiegenden Motorradfahrers hielt ein nachfolgender Renault-Fahrer auf der Backnanger Straße verkehrsbedingt an. Eine nachfolgende Fahrerin eines Mini one erkannte dies nicht und fuhr auf den Renault auf, der noch auf das abbiegende Motorrad aufgeschoben wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro.

Fellbach: Autofahrer unter Drogeneinfluss

Streifenbeamte kontrollierten am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr in der Merowinger Straße einen 23-jährigen Golf-Fahrer. Bei der Überprüfung ergab sich der konkrete Verdacht, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand, weshalb eine Blutuntersuchung veranlasst wurde. Dem 23-Jährigen droht nun ein Fahrverbot.

Schorndorf: Unfall am Kreisverkehr

Eine 49-jährige Opel-Fahrerin fuhr am Dienstag gegen 17.30 Uhr von der B29 kommend in einen Kreisverkehr ein und missachtete hierbei eine aus Richtung Haubersbronn kommende und bereits im Kreisel befindliche Autofahrerin. Bei der Karambolage entstand an dem Wagen der Unfallverursacherin 3000 Euro und am Wagen der 79-jährigen VW-Fahrerin ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Die Autofahrerinnen blieben unverletzt.

Urbach: Forstcontainer aufgebrochen

Ein beim Forststützpunkt in der Straße Im Katzenbrunnen aufgestellter Container wurde zwischen Freitagnachmittag und Dienstagmorgen aufgebrochen. Die Diebe entwendeten daraus folgende Arbeitsgeräte: Stihl - Motorsäge, Freischneider, Blasgerät, Spaltaxt sowie mehrere Schrannengarnituren. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Plüderhausen unter Tel. 07181/81344 entgegen.

Berglen: Diesel abgezapft

Etwa 150 Liter Diesel pumpten unbekannte Diebe am Dienstag zwischen Mitternacht und 6.30 Uhr an einem Lkw ab, der in der Heinkelstraße geparkt war. Zur Tatausführung wurde der Tankverschluss gewaltsam aufgebrochen. Hinweise zur Tat, bei der ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro entstand, nimmt die Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940 entgegen.

Weinstadt-Schnait: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ein 43 Jahre alter Opel-Fahrer war am Dienstag auf der K1865 in Richtung Schnait unterwegs, als er gegen 17.15 Uhr nach links in einen Feldweg abbiegen wollte. Zeitgleich wurde er von einem 17 Jahre alten Zweiradfahrer überholt, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der 17-Jährige stürzte und zog sich dabei Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an seiner KTM beläuft sich auf etwa 1000 Euro, der an dem Opel wird auf rund 5000 Euro beziffert.

Waiblingen: Glaskuppel beschädigt

Unbekannte schlugen mit einem Stein eine Glaskuppel auf dem Dach eines Einkaufmarktes in der Ruhrstraße ein. Dadurch verursachten sie am Sonntag, zwischen 19 Uhr und 21 Uhr, Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Berglen: Verursacher zu Unfall gesucht

Ein 52 Jahre alter Omnibus-Fahrer sowie ein 36 Jahre alter Fahrer eines VWs befuhren am Dienstag hintereinander die L1140. Zwischen Hößlinswart und Steinach kam ihnen dabei gegen 16.30 Uhr ein dunkler Pkw entgegen, der in einer Kurve nicht die rechte Fahrbahnseite einhielt und die Mittelbegrenzung überfuhr. Der Omnibus-Fahrer musste deshalb nach rechts auseichen und stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der ihm nachfolgende VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Bus auf. Während dieser eher nur leicht beschädigt wurde, entstand an dem VW Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Der dunkle Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Das Polizeirevier Winnenden sucht unter Telefon 07195/6940 um Hinweise auf diesen Wagen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: