Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Ellwangen: Steinbock entwendet; Feuerwehreinsatz; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis (ots) - Bopfingen: Steinbock entwendet

Aus einem Privatgrundstück im Lupinenweg wurde zwischen Montagvormittag und Mittwochnachmittag ein ca. 1 Meter hoher und rund 25 kg schwerer Steinbock aus Gips entwendet. Die Figur hat einen Wert von ca. 300 Euro. Hinweise zur Tat und zum Verbleib der Skulptur nimmt die Polizei in Bopfingen unter Telefon 07362/96020 entgegen.

Ellwangen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste am Donnerstagabend ein 33-jähriger Pkw-Fahrer seinen BMW gegen 20 Uhr an der Kreuzung Siemensstraße / Haller Straße anhalten. Dies erkannte der nachfolgende 41 Jahre alte Fahrer eines Pkw Ford zu spät und fuhr auf den BMW auf. Bei dem Unfall, bei dem niemand verletzt wurde, entstand Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Ellwangen: Unfall beim Ausparken

Auf ca. 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag entstand. Zeitgleich parkten ein 38-Jähriger seinen Pkw Opel und ein 22-Jähriger seinen Pkw Skoda auf der Karlstraße aus. Dabei "trafen" sie sich in der Mitte der Fahrbahn.

Ellwangen: 3000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall

Um am Donnerstagnachmittag einem Rollstuhlfahrer das Überqueren der Sebastian-Merkle-Straße zu ermöglichen, hielt ein 25-Jähriger seinen VW Passat kurz vor 16.30 Uhr an. Die 44 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Opel erkannte dies zu spät und fuhr auf den Passat auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Ellwangen: Kettenreaktion

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von ca. 28.000 Euro an drei Pkw waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmittag ereignete. Gegen 13.45 Uhr erkannte ein 29-Jähriger zu spät, dass ein vor ihm auf der Landesstraße 1060 zwischen Neunheim und Rattstatt fahrender VW Passat anhalten musste, weil vor ihm ein Audi zum Abbiegen wartete. Er fuhr mit seinem Mercedes Benz auf den VW auf und schon ihn auf den Audi eines 62-jährigen Fahrers auf. Bei dem Unfall erlitt die 47-jährige Beifahrerin im Passat leichte Verletzungen.

Ellwangen: Ausflug ins Gebüsch

Ein Schaltfehler war wohl die Ursache eines Verkehrsunfalls, den eine 20-jährige Frau am Donnerstagmittag verursachte. Mit ihrem Fiat 500 befuhr die junge Frau gegen 13.15 Uhr die Kreisstraße 3216 zwischen Hardt und Rattstadt. Dabei kam sie mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die dortigen Sträucher. Am Fahrzeug der 20-Jährigen, die bei dem Unfall unverletzt blieb, entstand dabei Sachschaden von ca. 900 Euro.

Ellwangen: Feuerwehr zum Mittagessen-Einsatz

Kurz vor 12.30 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen mit vier Fahrzeugen und 21 Mann zu einem vermeintlichen Brand in die Breslauer Straße aus. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass lediglich das auf dem Herd vergessene Mittagessen einer 28-Jährigen den Brandalarm ausgelöst hatte. Sie hatte einen Topf mit Fleisch auf den Herd gestellt und diesen, als sie die Wohnung kurz verließ, nicht abgeschaltet. Außer dem ungenießbaren Mittagessen entstand kein Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: