Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Frau bei Hausstreit verletzt, Einbruch, Paketzusteller schwerverletzt, Tatverdächtiger zu Exhibitionismus ermittelt, Unfälle

Aalen (ots) - Schorndorf: Frau bei häuslichem Streit verletzt

Im Rahmen eines häuslichen Streits wurde eine 25 Jahre alte Frau am Donnerstagabend leicht verletzt. Die Polizei wurde gegen 21 Uhr von Nachbarn zur gemeinsamen Wohnung des Paares in die Erlensiedlung gerufen. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde die Frau von ihrem gleichaltrigen Partner zuvor geschlagen und wohl auch kurzzeitig gewürgt. Beim Eintreffen der Polizei war der Mann nicht mehr zugegen, konnte jedoch später in Schorndorf festgenommen werden. Im Zuge der ersten Ermittlungen wurden Vorwürfe weiterer schwerer Straftaten erhoben, denen die Polizei nun nachgeht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart soll der Tatverdächtige am Freitagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Sulzbach an der Murr: Einbruch

Diebe brachen am frühen Freitagmorgen zwischen Mitternacht und 7.30 Uhr in ein Gebäude in der Haller Straße ein. Die Einbrecher stiegen über ein aufgebrochenes Fenster auf der Rückseite des Gebäudes ein, indem sich auch ein Ladengeschäft befindet. Im Innern brachen sie zwei Türen auf, vermutlich in der Annahme, über diese in das Geschäft gelangen zu können. Dies ist jedoch nicht möglich, sodass davon ausgegangen werden kann, dass die Einbrecher deshalb von ihrem weiteren Vorhaben abließen. Sie hinterließen rund 1000 Euro Sachschaden. Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen erbittet der Polizeiposten Sulzbach unter Telefon 07193/352.

Schwaikheim: Paketzusteller von eigenem Fahrzeug überrollt

Ein 33 Jahre alter Paketzusteller wurde am Freitagvormittag von seinem eigenen Transporter überrollt und dadurch schwerverletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Mann stellte gegen 9.30 Uhr seinen Transporter am Fahrbahnrand der Lindenstraße ab und stieg aus, hatte diesen aber nicht hinreichend gegen Wegrollen gesichert. Das Fahrzeug fing an der abschüssigen Straße zu rollen an, weshalb der Mann versuchte, am Heck mit seinen Händen das Weiterrollen zu verhindern. Dabei geriet er unter den Transporter, wurde überrollt und etwa 50 Meter mitgeschleift. Das Fahrzeug prallte schließlich gegen einen Zaun sowie einen Pkw Citroen, wo er zum Stehen kam. Da zunächst der Verdacht bestand, dass der Schwerverletzte und dem Fahrzeug eingeklemmt sein könnte, wurden die Feuerwehren Schwaikheim und Winnenden hinzugerufen. Der Mann konnte jedoch vom Notarzt und weiteren Rettungskräften hervorgezogen und anschließend versorgt werden. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen sowie dem Zaun wird auf etwa 7500 Euro beziffert.

Kernen: Scheibe von Pkw eingeschlagen

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen schlug ein Unbekannter die Beifahrerscheibe eines VW Passats ein, der in der Kirchstraße abgestellt war. Dadurch entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.

Urbach: Mazda übersehen

Eine 20-jährige Audi-Fahrerin fuhr am Freitag gegen 10.30 Uhr von einem Seitenarm in die Mühlwiesen ein und übersah dabei eine 47-jährige, die mit einem Mazda unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden von etwa 6000 Euro entstand.

Rudersberg: Ins Schleudern geraten

6000 Euro Sachschaden verursachte eine 19-Jährige am Freitagmorgen auf der L1080. Die junge Frau war mit ihrem Ford gegen 6.30 Uhr aus Richtung des Dmitrov-Kreisverkehrs kommend in Richtung Rudersberg unterwegs und kam dabei in einer Linkskurve auf regennasser Fahrbahn zunächst ins Schleudern und danach auf die Gegenfahrbahn. Sie stieß dort mit einem entgegenkommenden Audi zusammen, dessen 35 Jahre alter Fahrer die Situation zwar erkannte und abbremste, den Unfall aber nicht mehr verhindern konnte. Beide Beteiligte blieben unverletzt.

Waiblingen: Tatverdächtiger ermittelt

Wie berichtet (siehe beigefügte Ursprungsmeldung), trat am Mittwochnachmittag eine Exhibitionist einem Mädchen an einer Pferdekoppel gegenüber. Am Donnerstagnachmittag hielt sich mit großer Wahrscheinlichkeit derselbe Mann erneut mit dem Zweirad im genannten Bereich auf. Nach einem daraufhin eingegangenen Hinweis konnte die Polizei nun einen 66 Jahre alten Tatverdächtigen aus einem Nachbarlandkreis ermitteln. Dieser streitet die Tat bislang ab. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Zum besseren Verständnis wird die Ursprungsmeldung vom 30.06.2016 15:39 Uhr mit angefügt.

Waiblingen: Exhibitionist-Hinweise gesucht

Ein Mädchen wurde am Mittwochnachmittag von einem Exhibitionisten belästigt. Das Mädchen befand sich gegen 16 Uhr im Bereich einer Pferdekoppel am Verbindungsweg der Großheppacher Straße zur Endersbacher Trappeler Siedlung. Der Mann kam mit einem Mofa oder Moped angefahren, stellte dieses unweit der Koppel an einer Scheune ab und lief dann in Richtung der Koppel. Dabei hatte er sein Glied aus der Hose hängen und manipulierte daran herum. Er suchte im weiteren Verlauf ein Gespräch mit dem Mädchen und manipulierte weiter an seinem Geschlechtsteil. Das Mädchen entfernte sich dann irgendwann, sodass auch der Unbekannte sich wieder zu seinem Zweirad begab. Dieser entfernte sich dann über einen Schotterweg in südliche Richtung über den Karrbach in Richtung Rems. Der Beschreibung nach war der Mann etwa 50 Jahre alt und trug lange, dunkelbraune, glatte Haare, zum Pferdeschwanz gebunden. Er war etwa 1,70 Meter groß und hatte gebräunte Haut. Er war dunkel gekleidet, trug eine schwarze Hose und führte eine dunkle Jacke mit sich.

Sein Zweirad wird als Mofa bzw. Moped beschrieben und war blau/weiß mit etwas schwarz.

Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen mittlerweile übernommen und bittet um Hinweise auf den Mann bzw. dessen Zweirad. Unter Umständen fiel dieser bereits schon öfters im Bereich der Großheppacher Straße, des eigentlich für den Fahrzeugverkehr gesperrten Verbindungsweges oder der Trappeler Siedlung auf. Hinweise werden unter Telefon 07151/9500 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: