Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: LK Schwäbisch Hall: Trickbetrug mit hohem Schaden; während Diebstahl ertappt; Einbruch in Imbiss; versuchter Einbruch in Einrichtung; Verkehrsunfälle

LK Schwäbisch Hall (ots) - Crailsheim: Trickbetrug auf der Straße mit hohem Schaden

Eine Frau in den Sechzigern wurde am Montagmittag um rund 20.000 Euro betrogen. Sie wurde zunächst in der Innenstadt von einer ihr unbekannten Frau Anfang 40 angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. In dieses Gespräch hinein gesellte sich eine zweite, etwas ältere Frau, die der angesprochenen Frau versprach, sie von ihren Krankheiten heilen zu können. Durch Versprechungen und Beeinflussung brachten die beiden Frauen ihr Opfer dazu, ihr zu Hause aufbewahrtes Bargeld zu holen, um es in den Heilungsprozess einzuführen. Als das Geld vor Ort war, wurden mit viel Hokuspokus und Ablenkungen verschiedene Heilungsprozesse durchgeführt und das Geld in einem Päckchen der Frau unter die Kleidung gesteckt. Erst zu Hause stellte die Geschädigte fest, dass das Geld-Päckchen gegen ein Päckchen mit Papierschnipsel ausgetauscht worden war. Am Abend wurde die entsprechende Anzeige bei der Crailsheimer Polizei erstattet.

Die beiden Frauen wurden als etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß beschrieben. Die jüngere Frau wurde auf ein Alter zwischen 40 und 45 Jahre geschätzt. Sie hatte naturblondes, vermutlich zusammengebundenes Haar und helle, glatte Haut. Die zweite Frau war etwa 10 Jahre älter, Brillenträgerin mit auffällig dicken Lippen. Sie trug eine hellbraune, gemusterte Bluse und eine etwas dunklere braune Jacke.

Der Polizei sind solche Vorfälle nicht unbekannt. Immer nach ähnlichem Muster werden bevorzugt Frauen angesprochen. In einem ersten Gespräch wird versucht, die Angesprochenen auszuhorchen. Wo liegen deren Probleme, eher im gesundheitlichen, im familiären oder im finanziellen Bereich? Wird die Aushorcherin fündig, bekommt die zweite Frau ein Zeichen und stellt sich prompt als Spezialistin für das Problem der angesprochenen Frau heraus. Ist das Vertrauen dann erst einmal erworben, gelingt es oft, auch den Umstand, dass Bargeld für den Heilungs- oder Reparaturprozess benötigt wird, plausibel erscheinen zu lassen.

Aus Scham über die erlittene Täuschung sprechen viele Geschädigte gar nicht über den Betrug und zeigen ihn auch nicht bei der Polizei an.

Die Polizei in Crailsheim warnt die Bevölkerung vor den beschriebenen Machenschaften und empfiehlt dringend, nicht in solche beschriebenen Gespräche zu gehen. Auch mitdenkende und kritische Menschen lassen sich durch die Taschenspielertricks durchaus beeindrucken.

Zudem bittet die Polizei Zeugen, die in den letzten Tagen ebenfalls auf ähnliche Art und Weise angesprochen wurden, die den Betrugsversuch abgewehrt haben oder selbst Opfer wurden, sich zu melden. Alle Hinweise werden bei der Polizei in Crailsheim unter Telefon 07951/4800 entgegen genommen.

Gaildorf: Während der Diebstahlsdurchführung ertappt

In einer Wohnanlage für Betreutes Wohnen, in der Graf-Pückler-Straße wurde am Montagmittag einer 92-jährigen Frau die Handtasche entwendet. Der alarmierten Gaildorfer Polizei konnten Videoaufnahmen von zwei verdächtigen Personen gezeigt werden, die als Täter in Betracht kamen. Die Polizei fahndete nach den zwei Verdächtigen und konnte sie einige Zeit später im Bereich des Bahnhofs antreffen und festnehmen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden Männer den Diebstahl noch nicht vollendet hatten. Sie versteckten die Tasche noch im Bereich der Wohnanlage und verließen die Anlage auf anderem Weg, als sie gekommen waren. Als der 19-jährige Verdächtige die Polizei zum Versteck führte, wurde die Tasche samt unangetastetem Inhalt aufgefunden und konnte an die Seniorin zurückgegeben werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden erkennungsdienstlich behandelt und werden wegen des versuchten Diebstahls zur Anzeige gebracht.

Crailsheim: Versuchter Einbruch

In der Nacht zum Dienstag wurde versucht, in eine Jugendhilfeeinrichtung in der Gartenstraße einzudringen. Eine im Gebäude anwesende Frau hörte gegen zwei Uhr ein Geräusch und rief aus dem Fenster. Zwei Personen rannten daraufhin weg. Bis dahin hatten sie an einer Terrassentüre einen Schaden von rund 2000 Euro angerichtet. Die Polizei in Crailsheim nimmt unter Telefon 07951/4800 Hinweise auf die Tatverdächtigen entgegen.

Satteldorf: Unfall beim Rangieren

Auf einem Tankstellengelände in der Marco-Polo-Straße verursachte der Fahrer eines Sattelzuges am Dienstagmorgen einen Sachschaden von etwa 3000 Euro an einem VW Golf, den er gegen 6.45 Uhr beim Rangieren traf. Der Schaden an seinem eigenen Fahrzeug betrug etwa 500 Euro.

Frankenhardt: Mit neuem Auto Vorfahrt missachtet

Unterspeltach: Mit nur wenigen hundert Kilometer Laufleistung erlitt ein Pkw Mercedes Benz am Dienstagmorgen einen heftigen Schaden bei einem Verkehrsunfall. Die 81-jährige Fahrerin des Neufahrzeugs missachtete beim Abbiegen von der Kreisstraße 2640 nach links, in Richtung Jagstheim gegen 8.40 Uhr die Vorfahrt eines VW Golfs. Beim Zusammenstoß wurde dessen 43-jährige Fahrerin leicht verletzt. Am Mercedes wurde die komplette Fahrerseite eingedrückt, der dadurch entstandene Schaden wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Der Frontschaden am Golf betrug etwa 4000 Euro.

Gaildorf: Fehler beim Überholen

Eine 70-jährige Opel-Fahrerin überholte am Dienstagmittag auf der B 298 von Unterrot in Richtung Gschwend. Auf der geraden Strecke nach Reippersberg scherte sie gegen zwölf Uhr zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw an. Dabei fuhr sie gegen den Auflieger des Lasters. An ihrem Opel entstand dabei ein Schaden von rund 1000 Euro.

Schwäbisch Hall: Einbruch in Imbiss

Am Dienstagmittag wurde bemerkt, dass in eine Gaststätte im Hebelweg eingebrochen worden war. Der Täter stieg durch ein Fenster ins Gebäude ein und betrat anschließend alle Räumlichkeiten. Er entwendete eine Spardose mit Trinkgeld und eine Taschenlampe. Anschließend verließ er den Tatort, an dem er rund 400 Euro Schaden angerichtet hatte, wieder. Die Gaststätte wurde gegen 0.45 Uhr in der Nacht verlassen, wer danach bis zum Morgen Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, wird gebeten, sich unter Telefon 0791/4000 mit der Polizei in Schwäbisch Hall in Verbindung zu setzen.

Braunsbach: Auffahrunfall

An den unfallbeteiligten Pkw Skoda und Polo entstand bei einem Unfall am Dienstagmorgen ein Schaden von zusammen etwa 5000 Euro. Eine 33-jährige Fahrerin fuhr auf der Landesstraße 2218, an der Ausfahrt von Bühlerzimmern gegen 8.30 Uhr auf einen vorausfahrenden 38-Jährigen auf.

Mainhardt: Unfall beim Einfahren

Beim Einfahren aus einer Parkbucht auf die Hauptstraße übersah der 40-jährige Fahrer eines Pkw Opel, den in Richtung B 14 fahrenden Pkw Ford eines 30-jährigen Fahrers. Beim Zusammenstoß gegen 7.50 Uhr entstand Sachschaden von zusammen etwa 9000 Euro.

Obersontheim: Unfall mit gegenseitigen Schuldzuweisungen

Mittelfischach: Auf der Fischachstraße fuhr am Dienstagmorgen ein Opel auf einen VW auf. Dabei entstand gegen 6.50 Uhr ein Schaden von etwa 1000 Euro. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme beschuldigten sich die beiden Fahrer gegenseitig der Nötigung und der Beleidigung. Zusätzlich zur Unfallaufnahme hat die Polizei nun gegen den VW-Fahrer Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr und gegen den Opel-Fahrer wegen Beleidung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: