Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen: Feuerwehreinsätze; Versuchter Einbruch; lebensgefährliche Verletzung eines Radfahrers; weitere Unfälle

Ostalbkreis (ots) - Neresheim: Wildunfall

Lediglich geringer Sachschaden entstand, als ein 24-Jähriger am Sonntagabend mit seinem Pkw VW auf der Kreisstraße 3314 zwischen Kösingen und Frickingen ein gegen 23.20 Uhr die Fahrbahn querendes Reh erfasste. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet.

Aalen-Wasseralfingen: Jacke löst Feuerwehreinsatz aus

Gegen 22.40 Uhr musste die Freiwillige Feuerwehr Aalen mit 22 Mann nach Wasseralfingen ausrücken, nachdem ein Anwohner der Schmiedstraße Alarm geschlagen hatte. Der 68 Jahre alte Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte gegen 22.30 Uhr festgestellt, dass das Treppenhaus des Gebäudes, in welchem 10 Parteien wohnen, verraucht war. Als Quelle konnte er selbst im Untergeschoss des Gebäudes eine Jacke ausmachen, die er dort aufgehängt hatte. Die Jacke, die schmorte und rauchte, wurde von ihm ins Freie verbracht; anschließend öffnete er Fenster und Türen und verständigte die Feuerwehr. Der 68-Jährige wurde wegen des Verdachts einer leichten Rauchgasvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht; alle anderen Bewohner blieben unverletzt. Ebenfalls am Einsatzort befanden sich zwei Notärzte und 4 Rettungswagen. Sachschaden entstand lediglich an der Jacke. Die polizeilichen Ermittlungen zur Ursache des Jackenbrandes dauern an.

Aalen: Radfahrer bei Sturz lebensgefährlich verletzt

Vor Ort als lebensgefährlich eingestufte Verletzungen zog sich ein 45 Jahre alter Radfahrer bei einem Unfall am Sonntagnachmittag zu. Kurz nach 14 Uhr befuhr der Radler einen Berg bei Sanzenbach. Hier stürzte der 45-Jährige alleinbeteiligt zu Boden. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Aalen: Falscher Alarm

Mit 15 Mann rückte die Freiwillige Feuerwehr am Samstagabend gegen 20.35 Uhr zu einem vermeintlichen Brand in die Ulmer Straße aus. Dort hatte ein Unbekannter in einem Wohnheim für Asylbewerber den Brandalarm ausgelöst. Schnell stellte sich heraus, dass der Alarm mutwillig verursacht wurde; ein Brand wurde nicht festgestellt.

Lauchheim: Versuchter Einbruch

Am Samstagmittag stellte ein Anwohner gegen 13.30 Uhr fest, dass Unbekannte offenbar versucht haben, in sein Wohnhaus im Fuchsmühlenweg einzubrechen. An der Kellertüre wurden entsprechende Spuren festgestellt. Nachdem die Türe sich nicht öffnen ließ, suchten die Täter das Weite. Bei dem Einbruchsversuch entstand lediglich geringer Sachschaden. Die Polizei in Westhausen nimmt Zeugenhinweise unter 07363/919040 entgegen.

Aalen: Parkplatzrempler

Auf rund 3000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag entstand. Kurz nach 12.30 Uhr beschädigte ein 58-Jähriger mit seinem Pkw Skoda auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Heinrich-Rieger-Straße einen geparkten Pkw VW.

Aalen: Gas- und Bremspedal verwechselt

Ein 92 Jahre alter Autofahrer verursachte am Samstagmorgen einen Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden von ca. 5000 Euro entstand. Zur Unfallzeit wendete der alte Herr seinen Pkw BMW auf der Straße Beim Hecht. Dabei verwechselte er wohl das Gas- mit dem Bremspedal und streifte einen am Straßenrand geparkten Pkw Daimler Benz. Der 92-Jährige blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: