Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

06.06.2016 – 15:54

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Radfahrer in Aalen schwer verletzt; Raum Schw. Gmünd: zwei Schwerverletzte wegen Handy am Steuer und leicht verletzt bei Unfall mit Linienbus; Diebstahl, Sachbeschädigung, weitere Unfälle

Ostalbkreis (ots)

Aalen: Geparkten Pkw beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Wilhelm-Merz-Straße wurde am Montag ein dort zwischen 7.45 Uhr und 12.20 Uhr geparkter Pkw DACIA, vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken, beschädigt. Der Verursacher flüchtete und ließ einen Schaden von ca. 500 Euro zurück. Hinweise hierzu bitte an die Verkehrspolizei in Aalen, Telefon 07361/5800.

Aalen: Sachbeschädigung am Freibad Hirschbach

Gleich zum Start der Freibadsaison haben Unbekannte mit einem Stein das ca. 60x50 cm große Oberfenster am Kassengebäude des Hirschbachbades eingeworfen und beschädigt. Die Beschädigung dürfte zwischen Sonntag und Montagmorgen begangen worden sein. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Aalen: Radfahrer schwer verletzt;

Am Montagmorgen fuhr der 48-jährige Fahrer eines Daimler Benz Vito von der Ausfahrt des Landratsamt-Parkplatzes nach rechts auf die Julius-Bausch-Straße ein. Dabei übersah er gegen 7 Uhr den von rechts auf dem Radweg kommenden 34-jährigen Radfahrer, der trotz eines Ausweichversuchs stürzte. Der Radfahrer wurde dabei schwer verletzt und stationär im Ostalbklinikum aufgenommen.

Neresheim: Leergutdiebstahl

Aus dem verschlossenen Leergutlager eines Lebensmitteldiscounters in der Heidenheimer Straße entwendeten Unbekannte zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen 21 Kisten Leergut im Gesamtwert von 65 Euro. Hierzu überwanden sie einen Stacheldrahtzaun um in das Innere zu gelangen. Der Polizeiposten Neresheim bittet Zeugen, die diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben, sich unter Telefon 07326/919001 zu melden.

Oberkochen: Nach dem Bus aufgefahren

Am Montagmorgen mussten mehrere Fahrzeuge auf der B 19 wegen eines von der Haltestelle anfahrenden Busses abbremsen. Ein 22-jähriger Opel-Fahrer bemerkte dies gegen 7.25 Uhr zu spät und fuhr auf den vor ihm haltenden Pkw BMW einer 21-jährigen Fahrerin auf. Dabei entstand Sachschaden von ca. 4500 Euro.

Westhausen: Nach der Autobahn aufgefahren

Nachdem er am Montagmorgen die BAB7 an der Anschlussstelle Westhausen verlassen hatte, fuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer gegen 7.40 Uhr, vor dem Einmündungsbereich zur B 29, auf den Pkw einer 30-jährigen Frau auf, die vor der roten Ampel angehalten hatte. Rund 1500 Euro Schaden entstand dabei an den beiden Autos. .

Oberkochen: Sachbeschädigung an Kfz

Zwischen Freitagabend, 3.6. und Samstagvormittag, 4.6. wurde an einem geparkten Pkw in der Brunnenhaldestraße der linke Hinterreifen durchstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Aalen: Unfall aus Höflichkeit

Um einem Pkw-Lenker die Einfahrt in seine Hofeinfahrt zu ermöglichen, setzte der 51-jährige Lenker eines Getränke-Lkws in der Fahrbachstraße sein Fahrzeug zurück. Dabei stieß er mit dem Pkw einer 81-jährigen Frau zusammen, die in diesem Moment an ihm vorbeifuhr. Rund 4500 Euro Schaden entstand dabei an den Fahrzeugen.

Ellwangen: Diebstahl von Rüttelplatte

Eine ca. 100 Kilogramm schwere, benzinbetriebene, gelbe Rüttelplatte der Marke Bomag, wurde zwischen vergangenen Freitag und diesen Montag vom Betriebsgelände einer Firma in der Gehrensägmühle entwendet. Der Wert der Rüttelplatte wird auf ca. 2000 Euro beziffert. Die Polizei in Ellwangen nimmt Hinweise zum Diebstahl und zum Verbleib des Diebesgutes und Telefon 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Parkplatzunfall

Auf einem Kundenparkplatz in der Dr.-Adolf-Schneider-Straße fuhr am Montagvormittag eine 44-jährige Nissan-Fahrerin rückwärts aus einer Parklücke aus. Dabei übersah sie gegen 8.40 Uhr den Pkw VW eines gerade vorbeifahrenden 24-jährigen Fahrers, so dass es zum Zusammenstoß und einem Sachschaden von ca. 2000 Euro kam.

Schwäbisch Gmünd: Geparkter Pkw beschädigt - Unfallflucht

Von einem unfallflüchtigen Fahrzeuglenker wurde zwischen Sonntagabend und Montagmorgen ein geparkter Ford Transit beschädigt. Der Ford parkte auf einem Parkplatz in der Oberbettringer Straße. Der Unfallverursacher flüchtete und ließ einen Schaden von ca. 2000 Euro zurück. Hinweise nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171/3580 entgegen.

Gschwend: Briefkasten mittels Böller beschädigt

Durch einen Böller, der zwischen Freitagabend und Samstagmorgen in den Briefkasten eines Wohnhauses in Waldhaus geworfen wurde, entstand die Sachschaden von ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Spraitbach, Telefon 07176/6562 entgegen.

Spraitbach: Leicht verletzt bei Unfall mit Linienbus

Leichte Verletzungen zog sich am Montagmorgen eine 34 Jahre alte Frau bei einem Zusammenstoß mit einem Linienbus zu. Die Frau war mit ihrem VW Golf auf der Höniger Straße ortseinwärts unterwegs, als ein Linienbus im Gegenverkehr auf die linke Fahrbahnseite kam, worauf die beiden Fahrzeuge gegen 7.10 Uhr mit den jeweils linken Frontseiten zusammenstießen. Am Golf entstand dabei wirtschaftlicher Totalschaden, der sich zusammen mit dem Schaden am Bus auf rund 30.000 Euro summierte. Die Golf-Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen in die Stauferklinik eingeliefert und von dort nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Schwäbisch Gmünd: zwei Schwerverletzte wegen Handy am Steuer

Zwei Fahrzeugführer erlitten bei einem Unfall am Montagmittag schwere Verletzungen, weil der Unfallverursacher am Steuer mit seinem Handy telefonierte. Die beiden Fahrzeuge befuhren die Kreisstraße 3267 und stießen gegen 11.45 Uhr, kurz nach Zimmern zusammen. Der 23 Jahre alte Fahrer eines Fiat-Transporters war aus Richtung Schwäbisch Gmünd in Richtung Böbingen unterwegs. Auf einem langen, geraden und übersichtlichen Straßenstück kam er über die gesamte Gegenfahrbahn nach links, bis in den linken Grünstreifen, von seiner Fahrspur ab. Die entgegenkommende 44-jährige Fahrerin eines Pkw Renaults erkannte die Gefahr und lenkte ihr Fahrzeug nun ihrerseits nach links, um dem ihr auf ihrer Seite entgegen kommenden Transporter auszuweichen. Da der Fiat-Fahrer beim Einfahren auf den Grünstreifen sein Fahrzeug jedoch komplett verriss, fuhr der Fiat zurück auf seine Fahrspur, wo es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Beide Insassen zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden an der Unfallstelle durch die Rettungskräfte erstversorgt. Beide wurden anschließend ins Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde auf zusammen etwa 15.000 Euro geschätzt. Von einem Zeugen erfuhr die Polizei, dass er in seinem Rückspiegel beobachtet hatte, dass der hinter ihm fahrende Fahrer des Fiats mit dem Handy telefonierte. Bei einer entsprechenden Nachschau auf dem Handy stellte die Polizei fest, dass zur Unfallzeit ein ausgehender Anruf stattgefunden hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell