Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

29.03.2016 – 15:34

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Gartenhütte in Schrebergarten ausgebrannt - Handgemenge vor Asylbewerberwohnheim - Eigentumsdelikte

Rems-Murr-Kreis (ots)

Fellbach/Stuttgart: Gartenhütte ausgebrannt

Ein in der Beskidenstraße bei der Gemarkungsgrenze zwischen Bad Cannstatt und Fellbach stehendes Gartenhaus brannte am Dienstagmorgen komplett aus. Die Freiwillige Feuerwehr Fellbach, die mit vier Fahrzeugen und vier Einsatzkräften zum Löscheinsatz ausgerückt waren, konnte das Feuer alsbald löschen. Den ersten Schätzungen zufolge entstand an der ca. 9m² großen Gartenhütte ein Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Als Brandursache könnte ein Defekt an einer betriebenen Batterie sein, welche in der Hütte abgestellt und an einer Photovoltaikanlage angeschlossen war.

Welzheim: Handgreiflichkeiten nach Handydiebstahl

Die Polizei hat nach einer wechselseitig begangenen Körperverletzung am Karfreitag und wegen eines Handydiebsstahls die Ermittlungen aufgenommen. Zwischen den 22 und 36-jährigen Asylbewerbern auf der einen und einem 39-jährigen Gastwirts auf der anderen Seite, kam es am Karfreitag gegen 5 Uhr zu einem Handgemenge, bei dem auch ein Pfefferspray, ein Messer sowie weitere waffenähnliche Gegenstände zum Einsatz gekommen sein sollen. Anlass der Streitigkeit war offenbar ein vorausgegangener Handydiebstahl, der in einer Gaststätte verübt worden war. Nachdem die beiden algerischen Asylbewerber bezüglich des Diebstahls in Tatverdacht geraten sind und deshalb nach dem Verlassen des Lokals von dem Gastwirt verfolgt wurden, kam es in der Geschwender Straße vor dem dortigen Asylbewerberheim zur besagten Auseinandersetzung. Zur Klärung des widersprüchlich geschilderten Tatgeschehens hat die Polizei Welzheim die Ermittlungen aufgenommen und bittet hierzu nun mögliche Zeugen, sich unter Tel. 07182/92810 zu melden.

Schorndorf: Aufbruch von Münzstaubsaugern

Auf dem Gelände einer Tankstelle in der Gmünder Straße wurde am Montag kurz nach Mitternacht ein Münzstaubsauger aufgebrochen und aus dem darin befindlichen Münzauffangbehälter das Bargeld entwendet. Der Versuch, einen zweiten Münzautomat gewaltsam zu öffnen, scheitere aus bislang unbekannten Gründen. Der Sachschaden an den beiden Automaten wurde auf 800 Euro beziffert.

Welzheim: Diebstahl aus Rohbau

Aus einem unverschlossenen Rohbau in der Straße Hohe Tanne wurden zwischen Mittwoch, 16.3. und Montag, 21.3. vier Installationselemente für Waschbecken im Wert von ca. 800 Euro entwendet. Zeugenhinweise hierzu nimmt der Polizeiposten Welzheim unter Tel. 07182/92810 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung