Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

11.03.2016 – 14:42

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 34-jähriger Einbrecher in Untersuchungshaft

Aalen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Aalen

Raum Backnang: 34-jähriger Einbrecher in Untersuchungshaft

Dem Polizeiposten Weissach gelang es dieser Tage in Zusammenarbeit mit der Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchsdiebstahl der Kriminalpolizei Waiblingen zahlreiche Einbrüche aufzuklären und einen 34-Jährigen dingfest zu machen. Insgesamt können dem Tatverdächtigen bislang 25 Taten zur Last gelegt werden, die er mittlerweile auch einräumte.

Seit Mitte 2015 beging der Mann seine Einbrüche im Raum Backnang, insbesondere rund um Weissach im Tal. So brach er unter anderem in Gebäude in den Teilgemeinden Unterweissach, Oberweissach und Bruch, in den Teilgemeinden Unterbrüden, Mittelbrüden, Oberbrüden von Auenwald und auch Backnang ein. Bei den Einbruchsobjekten handelte es sich zumeist um Firmen, Einrichtungen und Geschäfte. Unter diesen befanden sich unter anderem ein Kindergarten, eine Bücherei, ein Vereinsheim, mehrere Schulen, Bauhöfe und Firmen. Lediglich zweimal brach er in Wohnhäuser ein. In manche Objekte brach der polizeibekannte Mann auch mehrmals ein.

Durch seine Einbrüche verursachte der aus dem Raum Backnang stammende 34-Jährige nach vorsichtiger Schätzung Sachschäden in Höhe von rund 30.000 Euro. Der Wert des Diebesguts, welches er bei den Einbrüchen erbeutete, beläuft sich vermutlich ebenfalls auf etwa 30.000 Euro.

Darunter befand sich auch ein hochwertiges Fahrrad im Wert von etwa 4500 Euro, das er im Zeitraum der letzten sechs Wochen bei einem Einbruch in Unterbrüden erlangte. Die Ermittler kamen letztlich durch einen Hinweis auf das Fahrrad aus der Bevölkerung auf die Spur des Mannes. Das Fahrrad konnte schließlich im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung am 09.03.16 bei dem Tatverdächtigen sichergestellt werden. Dabei stießen die Ermittler auf zahlreiches weiteres Diebesgut, das sie schließlich den Einbrüchen zuordnen konnten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 34-jährige Deutsche am Donnerstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, welcher den Haftbefehl in Vollzug setzte. Der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Nach Erkenntnissen der Ermittler beging der arbeitslose Tatverdächtige die Einbrüche, um damit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Nach eigenen Angaben soll er auch spiel- und drogensüchtig sein. Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere wird geprüft, ob dem 34-Jährigen weitere Taten zur Last gelegt werden können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen