Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

20.02.2016 – 11:37

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalkreis: Brände, Unfälle

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd: Explodierte Gaskartusche setzt Wohnung in Brand

Am Freitag, gegen 21:53 Uhr, kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Weißensteiner Straße zu einem Brand. Die 48-jährige Bewohnerin wollte einen Campinggaskocher in Betrieb nehmen, wobei die Gaskartusche explodierte und gelagertes Altpapier entzündete. Der Brand breitete sich in der Wohnung aus. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten mindestens 11 Personen durch die Feuerwehr aus dem verrauchten Gebäude ins Freie gebracht werden. An der Wohnung entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die Wohnung war nicht mehr bewohnbar, so dass die 48-jährige in einer Notunterkunft untergebracht werden musste. Alle anderen Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd war mit 10 Fahrzeugen und 60 Mann vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Im Einsatz befanden sich auch 15 Mann des DRK sowie 18 der SEG. Neben 2 Streifen des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd war auch eine Streife des Polizeireviers Schorndorf im Einsatz.

Aalen: Technischer Defekt an Werbetafel führt zum Brand

In der Stuttgarter Straße geriet am Freitag, gegen 19:58 Uhr, eine Werbetafel eines Geschäftes für Bettenbedarf in Brand. Ursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Der Brand breitete sich aus und entzündete das, zur Gebäudeisolation angebrachte, Styropor. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 80.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Aalen war mit 20 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz und löschte zügig den Brand.

Essingen: Frontalzusammenstoß

Ein 72jähriger Mercedesfahrer fuhr am Freitag, gegen 15:25 Uhr, vom Kundenparkplatz eines Gastronomiegroßhandels auf die Margarete-Steiff-Straße ein. Er blieb beim Einfahren am Gaspedal hängen, so dass sein Fahrzeug stark in Richtung Gegenverkehr beschleunigte und dadurch mit einer entgegenkommenden 48jährigen Seat-Fahrerin frontal kollidierte. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ellwangen: Unter Alkohol in Leitplanke geprallt

Auf der A7 Richtung Würzburg, zwischen den Anschlussstellen Aalen/Westhausen und Ellwangen verlor am Freitag, gegen 20:15 Uhr, ein 45jähriger BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Streife des Autobahnpolizeireviers Kirchberg/Jagst eine alkoholische Beeinflussung fest. Der 45jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Am BMW und an den Leitplanken entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen