Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

16.02.2016 – 16:07

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Alufelden entwendet - Fahrzeugbrand - Motorradanhänger mit Farbe besprüht - Zeugen zu versuchtem Wohnungseinbruch gesucht - Auffahrunfall

Ostalbkreis (ots)

Aalen: Einbruch in Reifenhandel

Aus dem gesicherten Lagerplatz im Außenbereich eines Reifenhandels in der Daimlerstraße haben Unbekannte zwischen Montagabend und Dienstagmorgen ca. 20 Alu-Felgen im Gesamtwert von ca. 2000 Euro. Im Laufe des Montags fiel auf dem Gelände des Reifenhandels ein blauer Sprinter mit ausländischem Kennzeichen auf, der mit drei Personen besetzt war. Eine männliche Person aus dieser Gruppe erkundigte sich nach gebrauchten Alu-Felgen. Sie war ca. 175-180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, hatte braune Haare, osteuropäisches Aussehen und sprach gebrochen deutsch. Anschließend entfernte sich das Fahrzeug in Richtung Mantelhof. Hinweise auf das verdächtige Fahrzeug und deren Insassen nimmt die Polizei Aalen unter Tel. 07361/5240 entgegen.

Schwäbisch Gmünd-Bargau: Geparktes Auto fing Feuer

Am Dienstag gegen 11.40 Uhr kam es in der Steigstraße zu einem Fahrzeugbrand. Eine 52-jährige BMW-Lenkerin hatte das Fahrzeug am Fahrbahnrand geparkt, als dieses vermutlich durch einen technischen Defekt im Motorraum plötzlich Feuer fing. Die Freiwillige Feuerwehr Bargau war mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen zur Brandbekämpfung im Einsatz. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Schwäbisch Gmünd: Motorradanhänger mit Farbe besprüht

An einem Motorradanhänger, der in der Klarenbergstraße abgestellt war, wurden auf die Seitenteile des Fahrzeugaufbaus Schriftzüge und Symbole mit roter und schwarzer Farbe aufgesprüht. Die Sachbeschädigung erfolgte bereits zwischen letzten Donnerstag und Freitag, wurde aber erst jetzt bei der Polizei angezeigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Ellwangen: Pkw fährt auf Linienbus auf

Ein Lenker eines Linienbusses fuhr am Dienstagnachmittag auf der L 1060 von Eggenrot in Richtung Ellwangen. Bei der Einmündung zur B290 musste er verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihm fahrende Lenker eines Ford Transit nahm dies zu spät wahr und fuhr auf den Linienbus auf. Dabei verursachte er einen Sachschaden in Höhe von circa 8000 Euro. Fahrgäste waren im Bus keine - verletzt wurde zum Glück auch niemand.

Schwäbisch Gmünd: Versuchter Wohnungseinbruch

Bereits am Freitag, den 12.02.16, wurde versucht, in eine Wohnung in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bocksgasse einzubrechen. Im Zeitraum zwischen elf Uhr und 13.45 Uhr begab sich der Dieb in das Gebäude und machte sich mit einem Hebelwerkzeug an einer Wohnungstür in einem der oberen Stockwerke zu schaffen. Es misslang dem Einbrecher jedoch die Türe zu öffnen, sodass er von seinem weiteren Vorhaben abließ. Der Schaden an der Türe wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Gegen 14 Uhr fielen in dem Gebäude drei junge Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren auf, die als Nordafrikaner beschrieben werden. Diese waren etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank und könnten in Zusammenhang mit dem Einbruch stehen. Einer der Männer war bekleidet mit einer hellblauen Adidas-Trainingsjacke sowie schwarzer Trainingshose und trug ein Baseballcap mit dem Schild nach hinten. Eine nähere Beschreibung der beiden anderen Personen liegt nicht vor. Die drei Männer flüchteten im Anschluss in Richtung der Straße Freudental. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd bittet um weitere Hinweise auf die Männer, die unter Umständen beim Wegrennen Passanten auffielen. Hinweise werden unter Telefon 07171/3580 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell