Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

11.02.2016 – 08:22

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Dieb macht mit Rauchmeldertrick Beute - Hubschraubereinsatz bei Einbruchsversuch - Diebstahl - Unfall

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Winnenden: Versuchter Einbruch - Polizei fahndete mit Hubschrauber

Von aufmerksamen Nachbarn konnte am Mittwochabend gegen 23 Uhr beobachtet werden, wie sich offenbar ein Einbrecher an einem in der Mühltorstraße befindlichen Friseursalon zu schaffen machte. Den wahrgenommen Geräusch zufolge war anzunehmen, dass zur Tatbegehung ein Fenster aufgebrochen wird. Bei der Überprüfung des Gebäudes durch die Polizei wurde ein offenes Dachfenster festgestellt, welches möglicherweise aufgedrückt wurde. Zur Absuche des Hauses und der umliegenden Dächer wurden Polizeihunde bzw. ein Hubschrauber eingesetzt. Die Absuche bleib in der Nacht erfolglos. Die weiteren Ermittlungen und Spurensuche am Tatobjekt dauern an. Weiter Beobachtungen in der Tatnacht, die in Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Winnenden unter Tel. 07195/6940.

Waiblingen: Trickdiebstahl

Ein Trickdiebstahl ereignete sich am Samstag gegen 11 Uhr in der Max-Eyth-Straße. Ein bislang unbekannter Täter war dort an die Wohnungstüre einer Seniorin gegangen und hatte dieser gegenüber angegeben die Rauchmelder prüfen zu müssen. Nachdem der Dieb nach der angeblichen Überprüfung wieder aus der Wohnung gegangen war, stellte die Seniorin fest, dass aus ihrem Schlafzimmer eine wertvolle goldene Armbanduhr entwendet wurde. Der unbekannte Täter wird als ca. 180 cm groß und korpulent beschrieben. Er war circa Mitte 20 Jahre alt, hatte schwarze Haare und sprach sehr schlecht Deutsch. Der Dieb war mit einer dunkelbraunen Jacke, eventuell aus Wildleder und einer hellen Hose bekleidet. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Personen, die Hinweise auf den Dieb geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon: 07151/9500 entgegen. Der Brand- und Katastrophenschutz des Landratsamts Rems-Murr-Kreis sowie die Polizei weisen darauf hin, dass es derzeit keine offiziellen Kontrollen gibt, bei denen die Installation von Rauchmeldern überprüft werden. Kriminelle nutzen erfahrungsgemäß verschiedene Vorwände, um unberechtigt in Wohnungen und Häuser zu gelangen. Dabei nehmen sie regelmäßig ältere Bewohner ins Visier, die oftmals gutgläubig sind. Die Polizei rät daher an der Wohnungstüre grundsätzlich misstrauisch zu sein und keinen Fremden Zugang zu gewähren. Personen, die mit berechtigtem Interesse Zugang brauchen, kündigen ihren Besuch in der Regel vorher schriftlich an. Im Zweifelsfall wird dazu geraten, sich bei der vorgegebenen Institution telefonisch rück zu versichern oder die Polizei zu verständigen.

Weinstadt: Auf Transporter aufgefahren

Eine 83-jährige VW Golf-Fahrerin hatte am Mittwoch gegen 12:00 Uhr einen vor ihr haltenden VW Transporter zu spät bemerkt und war auf diesen aufgefahren. Bei dem Unfall in der Strümpfelbacher Straße entstand an dem VW Transporter eines 35-jährigen Sachschaden in Höhe von 200 Euro. An dem Fahrzeug der 83-Jährigen entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Weder der Transporter-Fahrer noch die Golf-Fahrerin wurden bei dem Unfall verletzt.

Waiblingen: Außenbestuhlung entwendet

In der Nacht auf Donnerstag entwendete eine Gruppe Jugendlicher drei Stühle einer Außenbestuhlung in der Fronackerstraße. Die fünf Tatverdächtigen konnten noch bei Flucht beobachtet werden. Eine anschließende Absuche nach den Tätern bleib jedoch ohne Erfolg. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Stühle nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon: 07151/9500 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen