Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

13.01.2016 – 16:28

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Einbrecher werfen Diebesgut weg, Polizei ermittelt Einbruchsort; Taschendiebstahl und Trickdiebstahl und Blechschäden

Schwäbisch Hall (ots)

Crailsheim: Einbrecher werfen Diebesgut weg

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fielen einem Zeugen gegen 0.40 Uhr drei schwarzbekleidete Männer auf, die sich im Bereich eines Autohandels in der Gaildorfer Straße aufhielten. Als die drei Unbekannten den Zeugen erkannten, flüchteten sie in Richtung Friedrich-Bergius-Straße. Zurück blieben dabei ihre mitgeführten Fahrräder und eine schwarze Sporttasche, in der sich Gegenstände fanden, die sich als typische "Einbrecherausstattung" herausstellten. Zudem wurden dort verschiedene Gegenstände aufgefunden, deren Herkunft noch abgeklärt werden musste, aber als mögliches Diebesgut angesehen wurde. Die Crailsheimer Polizei fahndete anschließend einerseits nach den Flüchtenden, versuchte aber andererseits auch, den möglichen Tatort zu finden. Im Laptop fand sich ein Hinweis, der schließlich zu einem Wohnungsbesitzer führte, der in der Nacht abwesend war. Bei einer Nachschau an der Wohnung im Industriegebiet Richtung Altenmünster stellte die Polizei fest, dass die Wohnung aufgebrochen worden war. Das aufgefundene Diebesgut stammte aus dieser Wohnung. Die Fahrräder konnten bislang nicht zugeordnet werden. Die Polizei nimmt unter Telefon 07951/4800 weitere Zeugenhinweise und Beobachtungen entgegen.

Crailsheim : Gegen Verteilerkasten gefahren

Auf rund 900 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine 55-Jährige am Mittwochmorgen verursachte. Gegen 7 Uhr befuhr sie mit ihrem Audi A3 den Volksfestplatz. Da sie sich darauf konzentrierte, einem Schlagloch auszuweichen, erkannte sie einen aufgestellten Verteilerkasten zu spät und fuhr auf ihn auf.

Crailsheim: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein Autofahrer seinen Pkw VW am Mittwochmorgen auf der B 290 zwischen Fallteich und Crailsheim anhalten. Dies bemerkte die nachfolgende 22 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Seat zu spät und fuhr auf den VW auf. Bei dem Unfall entstand gegen 7.20 Uhr ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Nur Minuten später krachte es erneut; vor der Unfallstelle musste der 27-jährige Fahrer eines VW Golf sein Fahrzeug abbremsen. Eine 18-jährige Fahranfängerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Vordermann. Auch bei diesem Unfall entstand Sachschaden von rund 2000 Euro.

Schwäbisch Hall: 83-Jährige bestohlen

Am Mittwochvormittag wurde eine 83-jährige Frau das Opfer eines Taschendiebstahls. Die alte Dame hielt sich gegen 10.30 Uhr in einem Geschäft in der Schwatzbühlgasse auf. Direkt hinter ihr stand eine ihr unbekannte Frau, die in dem Laden nach der Uhrzeit fragte. Erst später bemerkte die 83-Jährige, dass ihr Geldbeutel samt Inhalt fehlte und brachte das mit der Begegnung im Laden in Verbindung. Bei der mutmaßlichen Täterin handelt es sich um eine ca. 40 bis 50 Jahre alte Frau osteuropäischen Aussehens, die ca. 1,60 Meter groß war und dunkle wellige Haare hatte. Die Frau trug einen weinroten Anorak. Entsprechende Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Hall, Telefon 0791/4000.

Schwäbisch Hall: Trickdiebstahl

Eine 71-jährige Frau wurde am Mittwochmittag das Opfer einer Trickdiebin. Sie hielt sich in der Schulgasse vor einem Ladengeschäft auf, als sie gegen 12.30 Uhr von einer Frau angestupst worden wäre. Die Frau gab vor, nicht sprechen zu können, bat um eine Spende für taubstumme Kinder und hielt der Passantin gleichzeitig eine Schreibmappe hin. Nachdem die Passantin einen Geldbetrag gespendet hatte, wurde sie von der Bettlerin umarmt. Als die beiden Frauen auseinander gegangen waren, stellte die 71-Jährige fest, dass ihr ein 100-Euro-Schein aus der Geldbörse fehlte. Die Geschädigte erstatte rund zwei Stunden nach der Tat Anzeige bei der Polizei und beschrieb die vermeintliche Diebin als etwa 25-jährig und etwa 1,65 Meter groß. Sie war geschminkt und sehr gepflegt. Bekleidet war sie mit einer schwarzen Mütze, ähnlich einer Baskenmütze, und einem schwarzem Wollmantel. Sie wurde als westeuropäisch aussehend beschrieben. Hinweise nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung